Zeitarbeit und schwanger

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katrin1989nms 04.04.11 - 10:17 Uhr

Hallo ihr lieben…..
Ich bins mal wieder…jetzt geht’s aber um was anderes :-)
Also folgendes Problem….

Ich bin seit Anfang Februar bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt und mir wurde beim Vorstellungsgespräch gesagt 4-6Wochen Zeitarbeit danach Festeinstellung.
Und nun bin ich ja schwanger und ich bin heute immer noch bei der Zeitarbeitsfirma und jetzt sieht es wohl so aus als würde ich zum 1.5. eingestellt werden.
Jetzt ist meine Frage soll ich bevor ich eingestellt werde sagen das ich schwanger bin oder soll ich das erstmal mein Mund halten?

Einer Seite denke ich die verarschen mich hier auch

bin schon seit 12 Wochen hier und es heißt immer jaja du wirst irgendwann eingestellt jetzt geht bloß noch nicht bald bald bald…..
Und einer seite bin ich son typ der denn ein schlechtes Gewissen hat.

Ich verdien bei der Zeitarbeitsfirma n Appel und n Ei. Und muss hier meine Stunden irgendwie voll kriegen.
Ich fühl mich echt verarscht aber für mich ist es natürlich besser als arbeitslos zu sein.
Was meint ihr?
Lieber Mund halten?
Oder Mund aufmachen und denn wahrscheinlich wieder ne Abfuhr zu bekommen????

Beitrag von 19face84 04.04.11 - 10:20 Uhr

so oder so würde ich auf jeden Fall bis zur 12. Woche warten, es sei denn du machst da eine Arbeit, die in der Schwangerschaft schädlich sein könnte. aber dein Beitrag hörte sich irgend wie nicht so an. Wenn die bis dahin nichts sagen bezüglich Festeinstellung, würde ich es denen sagen, aber bis dahin sind es ja auch noch 5 Wochen.

Beitrag von katrin6182 04.04.11 - 10:23 Uhr

Hallo,

bin auch bei einer Zeitarbeitsfirma und habe meinen Mund gehalten. Habe denen im 4. Monat erzählt, dass ich SS bin damit die mich bis Okt. 2011 verlängert haben. Ich an deiner Stelle würde noch warten und es denen dann sagen wenn du auf der sicheren Seite bist. Geht ja auch um dein Erziehungsgeld. Wer weiß ob du sonst nen Job hättest wenn du es denen jetzt schon sagst.

Mußt du aber letzendlich entscheiden.

Lg katrin6182 und #ei 24 SSW

Beitrag von feroza 04.04.11 - 10:32 Uhr

Ich würde bis nach dem Festvertrag warten, wenn sgesundheitlich möglich ist.

Du machst Dich damit nicht strafbar, wenn Du erst den Vertrag abwartest und dann erst die frohe Borschaft verkündest...

Beitrag von j.d. 04.04.11 - 10:34 Uhr

Hallo!
Entscheiden musst du es natürlich selbst, aber ich würde warten.
Wenn die Arbeit nicht etwas anderes verlangt (damit meine ich jetzt gefährliche/schädliche Arbeiten) würde ich es dem Arbeitgeber grds. erst nach Ende der 12. Woche verraten. Egal ob Zeitarbeit oder nicht.

Mein AG erfährt es z.B. erst nächsten Dienstag, ich bin heute 12+6 und hab am Donnerstag den nächsten FA-Termin. Da ich diesen unbedingt abwarten wollte, bevor ich was sage, habe ich diese Woche einfach Urlaub genommen. Somit bin ich dann bei 13+0 wenn ich die "gute" (kommt ganz darauf an von welcher Seite man das betrachtet ;-) ) Nachricht überbringe.

LG

Beitrag von katrin1989nms 04.04.11 - 10:49 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten....

Also ich arbeite als bürokauffrau also ist alles ok......
Ja über Elterngeld habe ich natürlich auch nachgedacht....
Vor allem weil man hier sehr gut verdient das hätte natürlich sehr gute auswirlung auf mein elterngeld....

Für mich wäre es einfach ein Eigentor wenn ich es sagen würde.
Es ist auch großes unternehmen so dass den das jetzt nciht schaden würde wenn ich so egoistisch denke.
ich weiß bloß nicht ob die mich hier gleich wieder rauskicken wenn ich den das sage.
Ich habe mich im Internet schlau gemacht und da gibt es 2 möglichkeiten.

Wenn der Arbeitsvertrag so gesclossen ist das von dem Arbeitsbverhältnis 6 Monate probezeit sind denn können die mich nicht rausschmeißen und wenn da steht vor dem unbefristeten Arbeitsverhältnis ist eine Probezeit von 6Monaten angesetzt danach wird entschieden ob sie übernommen werden denn könnten sie mich theoretisch rauskicken.

mal sehen. ich habe bis jetzt von allen gehört ich soll mein Mund halten denn werde ich das auch machen. ich wollte halt von euch nochmal hören ob das vielleicht nicht zu egoistisch ist von mir.

Vielen Dank :-)#winke

Katrin mit#ei6+5#huepf

Beitrag von katrin6182 04.04.11 - 11:08 Uhr

Huhu, wegen ne Kündigung brauchst du dir Null Gedanken zu machen. Wenn du SS bist dürfen die dich nicht kündigen. Schau mal ins Mutterschutzgesetz :-)