Kindersitz Römer King Plus oder Kiddy Energy Pro????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von utziputzi 04.04.11 - 11:23 Uhr

hallo liebe mamis,#tasse

kann uns jemand die erfahrungen bzw. einen der o.g. sitze empfehlen???
unser kleiner ist jetzt 10 monate und müsste langsam in den sitz wechseln, wir können uns aber nicht wirklich entscheiden, welchen wir holen sollen#kratz.

vielen dank schon mal im voraus.

lg

Beitrag von sommer1975 04.04.11 - 11:25 Uhr

Hallo,

wir haben den Römer und kein Problem damit. Werden wir für die zweite auch holen.

LG
sommer1975 + Lena ( 29 Monate ) + Lara ( 12 Wochen )#verliebt#verliebt
http://zuckerschnecke.unsernachwuchs.de
( über einen Eintrag oder Bild würden wir uns freuen )

Beitrag von susasummer 04.04.11 - 11:59 Uhr

Habt ihr schon Probe gesessen? Ich würde Fangkörper vorziehen,aber die müsst ihr ausprobieren,da die Fangkörper unterschiedlich hoch sitzen.
Wir haben den kiddy infinity pro als zweitsitz.Sind damit sehr zufrieden.
Ansonsten würde ich noch den Guardian pro probieren,der geht ja auch dann bis 36kg.
lg Julia

Beitrag von dentatus77 04.04.11 - 12:06 Uhr

Hallo!

Für ein so kleines Kind würde ich einen Fangkörpersitz vorziehen oder sogar einen Reboarder. Da ist im Falle eines Frontalaufpralls die Belastung für die Halswirbelsäule und damit die Gefahr eines Genickbruchs deutlich geringer.
Aber wie meine Vorschreiberin schon schrieb, du solltest den Kleinen Probesitzen lassen, nicht jedes Kind mag einen Fangkörper.
Meine Tochter sitzt im EnergiePro, seit sie gut 15mon alt ist, und sie sitzt gerne darin.
Allerdings hätte ich im Nachhinein wahrscheinlich doch den Guardian Pro gekauft, da dürfte die Rückenlehne etwas länger sein. Ich hab etwas Bedenken, dass die zu früh zu kurz sein dürfte.

Liebe Grüße!

Beitrag von elistra 04.04.11 - 12:13 Uhr

ich würde mit 10monaten das kind auf keinen fall schon vorwärts fahren lassen, das ist noch viel zu früh und könnte im ernstfall einen genickbruch bedeuten.

warum müßt ihr denn jetzt schon wechseln?

wenn vorwärts dann mit fangkörper, das ist sicherer als mit gurten, aber eben erst so mit frühestens 18monate etwa.

hier mal zwei links, warum rückwärts sicherer ist:


http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html

http://www.tryggtrafikk.no/Tryggest+bakovervendt.b7C_wJfWYe.ips

also wenn ihr wirklcih jetzt schon wechseln müßt, dann würde ich einen rückwärts gerichteten folgesitz kaufen. wir machen ja gerade eine sammelbestellung hier: http://www.carseat.se/store.html die sitze da kann man alle rückwärts einbauen.

Beitrag von manja. 04.04.11 - 12:30 Uhr

Was ist der Vorteil an der Sammelbestellung? Ist es billiger? Wie kommt der Sitz zu mir? Welcher? Wann?
LG
manja

Beitrag von susasummer 04.04.11 - 12:42 Uhr

Es ist günstiger.Soweit ich weiss bekommt jeder eine eigene Rechnung und der Sitz wird direkt zu dir geschickt.Welchen Sitz du nimmst,hängt meist mit dem Auto und dem Gewicht/Größe des Kindes zusammen.
lg Julia

Beitrag von elistra 04.04.11 - 13:01 Uhr

ja es ist ein bischen günstiger.

welcher sitz ist egal, du kannst irgendeinen sitz in dem shop auswählen. bestellen tut den dann jeder für sich, mit einem code gibt es dann den rabatt. wir sammeln noch bis zum 15. und bestellen dann. der sitz kommt per post zu dir.

Beitrag von -janna- 04.04.11 - 12:41 Uhr

Also ich wäre auch ganz klar für einen Sitz mit Fangkörper. Warum?
Wir haben beide getestet!
Zuerst hatte ich den Safefix Plus TT (wie der King Plus, nur eben mit Isofix). Meine Tochter weinte häufiger und ich fand ihn nervig, die Kopfstütze lässt sich total doof verstellen und auch später halte ich ihn für sehr unpraktisch, weil die Gurte ja unten dran hängen und du die Stütze auch nicht entfernen kannst. Ich war so unzufrieden, dass ich ihn verkauft habe.
Jetzt haben wir einen Guardian Pro und ich bin begeistert, meine Tochter hat in der Zeit auch noch nie geweint. Außerdem ist er fürs Flugzeug zugelassen und kann bis 36kg verwendet werden, daher wäre der Energy Pro mir zu teuer, da er ja nur bis 18kg geht und ihr danach noch einen bräuchtet. Die Preisdifferenz zwischen dem Energy und dem Guardin liegt bei 50€, da lohnt sich doch die Anschaffung des "größeren" Sitzes.