Erstausstattung verleihen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dentatus77 04.04.11 - 11:27 Uhr

Hallo!

Ich gehör zwar hier nicht her, hab aber ein kleines Probelm, bei dem ihr mir wahrscheinlich am Besten helfen könnt.

Und zwar habe ich von meiner Tochter natürlich (Nr. 2 ist ja von vornherein geplant gewesen) noch die komplette Erstausstattung. Nun hat es aber nicht gleich geklappt mit der Schwangerschaft, und ich hatte vor einiger Zeit einer Freundin, die anfang Juli ET hat, angeboten, dass sie die Kleidungsstücke meiner Tochter einmal durchschauen könnte und die Sachen leihweise übernehmen könnte. Jetzt bin ich aber selber wieder SS, der ET ist Ende November (wenn sich Nr.2 genauso viel Zeit läßt wie Nr. 1 eher Anfang Dezember). Also macht es wahrscheinlich nicht wirklich Sinn, die Sachen noch zu verleihen, wahrscheinlich bräuchte ich sie früher wieder, als meine Freundin sie wieder entbehren könnte.

Allerdings weiß bisher noch keiner von meiner Schwangerschaft, und das soll eigentlich die nächsten 5 Wochen auch so bleiben.
Und ich würd meiner Freundin natürlich auch gerne den Gefallen tun und die Kleidung verleihen, die Mäuse sind eh so schnell wieder rausgewachsen, da lohnen sich neue Sachen ja kaum.

Was würdet ihr machen?
Würdet ihr das Angebot wieder zurücknehmen, oder würdet ihr zunächst einmal nur die ganz kleinen Sachen weitergeben, die werden ja nach 5mon sicher bald zu klein werden.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich für meine Tochter keine Sachen in Gr.50 und nur wenig in Gr.56 hatte. Die 62 hat mit 2mon schon ganz gut gepasst, und mit einem halben Jahr brauchten wir die 68. Das ist ja tendenziell eher früh.

Liebe Grüße!

Beitrag von dentatus77 04.04.11 - 11:29 Uhr

Oups, das sollte eigentlich ins Baby-Forum. Hier bin ich doch noch daheim :-p

Beitrag von knutschy 04.04.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

hmm das ist wirklich schwierig.

Weil meine Antwort wäre echt gewessen, gib Ihr Leihweise die Sachen in 50/56 den die sind eh nach 10 Wochen meist schon wieder zu klein.

Also die 62 hatte mein kleiner auch so bis 6 Monate an, wenn ich mich recht erinnere.

Wenn Du also nur Sachen ab der 62 hast würde ich es wohl zumindestens Ihr erzählen das Du schwanger bist und nun ebend die Sachen doch brauchst. Als Freundin wird Sie das sicher verstehen.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von mamavonyannick 04.04.11 - 11:33 Uhr

Hallo,

ich würde ihr die Sachen geben, WENN sie mich nochmal darauf ansprechen würde. Bis dein Kidn zur Welt kommen, sind sie dem Kind deiner freundin eh wieder zu klein.

vg, m.

Beitrag von nana13 04.04.11 - 11:39 Uhr

Hallo,

Ich würde es ausleihen, den schliesslich kommt ja dein kind gute 5 monate später auf die welt.

ich habe ganz viele kleider bekommen, mein sohn kam damals anfang juli auf die welt, die kleider von meiner schwägerin die ihre kinder beide im november bekommen hatte konnte ich nicht viel anziehen.

es waren viel zu warme kleider, dicke lang armbodys, warme pullover, lange hosen, dicke winterjacken.
ond das konnte ich nicht brauchen bei 25 grad.

von einer kollegin hatte mir ihre kleider gegeben ihr sohn kam fast ein jahr vor lukas auf die welt und diese kleider konnte ich wirklich gut brauchen.

gib ihr die kleider und sage ihr wen du den sagen möchtest das du wider ss bist, das du die kleider spätistens um die geburt rum wider haben möchtest ,sie hat dan sicher auch noch andere kleider und alles passt dem baby sicher nicht mehr.

lg nana

Beitrag von summerfeeling 04.04.11 - 12:12 Uhr

Sind die Sachen deiner tochter denn alle so neutral, dass du sie auch einem Sohn anziehen kannst????

Vielleicht machst dir jetzt schon zu viele Gedanken....

Beitrag von marion2 04.04.11 - 12:28 Uhr

Babys sind da neutral. Jungs spucken/kacken rosa Strampler mit der selben Begeisterung voll wie hellblaue.

Beitrag von jette1980 04.04.11 - 15:10 Uhr

Gute Antwort :D.

LG Jette1980

Beitrag von dentatus77 04.04.11 - 13:19 Uhr

Hallo!
Danke für deine Antwort!
Ich hab tatsächlich überwiegend neutrale Sachen, das meiste ist entweder in Naturtönen gehalten oder Rot, und das kann man beiden anziehen. Ich konnte mich leider nicht so ganz auf das Outing meiner FÄ verlassen, da es zunächst "eindeutig" ein Junge war, und dann doch ein Mädchen ;-).
Liebe Grüße!

Beitrag von derhimmelmusswarten 04.04.11 - 12:13 Uhr

Ich würde mir keine Sachen leihen. Das ist total doof und das wird deine Freundin auch merken. Man muss das Zeug markieren, da man sonst leicht mal den Überblick verliert und außerdem finde ich es blöd, wenn es verschmutzt und man es nicht mehr wirklich sauber bekommt. Mir wäre das dann peinlich. Ich würde an deiner Stelle die Sachen aussortieren, die du nicht mehr brauchst. Die würde ich ihr dann schenken. Vielleicht bekommst du ja diesmal ein anderes Geschlecht und brauchst dann viele Sachen eh nicht mehr. Ich habe alle Sachen, die ich definitiv nicht mehr gebraucht habe, verschenkt an die Schwester einer Freundin. Alles andere habe ich für mich behalten und wir bekommen auch wieder ein Mädchen, so dass ich alles nochmal verwenden kannst. Wenn du Sachen verleihst, musst du zumindest damit rechnen, dass du sie unvollständig oder nicht mehr so sauber wie zuvor zurück bekommst.

Beitrag von dentatus77 04.04.11 - 14:30 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten.
Ich denke, die ersten Sachen in Gr. 56 und evt. 62 werd ich dann meiner Freundin wohl geben, wenn wir wieder ein Mädchen bekommen, kann sie sie mir ja zurückgeben wenn sie sie nicht mehr braucht, ansonsten hat sich einiges ohnehin erledigt.

Liebe Grüße!