kindertaufe? wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 3aika 04.04.11 - 11:35 Uhr

hallo, meine kinder 6 jahre, 4 jahre und der kleinste 3 monate sind noch nicht getauft, jetzt würde ich das gerne machen, weiss aber irgendwie garnicht wie und wo ich anfangen soll.

kennt ihr euch aus? vorallem wegen dem kleinem, ist er nicht zuklein?

Beitrag von yvonne291284 04.04.11 - 11:38 Uhr

In der Kirche euerer Wahl melden bzw.... Kontakt mit dem zuständigen Pfarrer aufnehmen.
Der Kleine ist nicht zu klein :-)

Beitrag von moeriee 04.04.11 - 11:47 Uhr

Hallo! #winke

Für eine Taufe ist man nie zu klein! Ich würde mich beim Pfarrer melden. Er gibt euch dann weitere "Anweisungen". Meist kommt er zu einem Taufgespräch. Ihr redet dann darüber, warum ihr eure Kinder taufen lassen wollt, über Lieder, die während des Gottesdienstes gesungen werden (sollen), über den Ablauf und die Taufsprüche. Des Weiteren kannst du dir schon einmal Gedanken machen, was deine Mäuse anziehen sollen / wollen, ob und wie groß ihr feiern wollt und in welchem Rahmen. Viel mehr gibt es da eigentlich nicht zu klären!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (17 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von cloudine30 04.04.11 - 11:53 Uhr

He Du ,

also bei uns muss man sich an die Gemeinde wenden der man angehört. In manchen Regionen auch der Pfarrverbund und einen Tauftermin vereinbaren . Bei uns meldet sich der Pfarrer dann zwei drei Wochen vorher zum Taufgespräch an . Da wird dann besprochen wie alles abläuft und wie man die Messe gestalten will. Man muss die Taufpaten angeben und die muessen eine Taufbescheinigung beibringen . Es muss mindestens einer dieselbe Konfession haben wie Ihr .
Eigentlich ist so eine Taufe nicht kompliziert. Man muss sich vorher nur erkundigen wie das bei Euch gehandhabt wird. Meistens kann man den Pfarrer auch vorher selber anrufen wenn man fragen hat . Die Nummer gibts auch im Pfarrbüro Eurer Gemeinde.


Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und der kleinste ist übrigens nicht zu klein . ( Hihi bei uns aufm Land... wären die Großen schon eher was besonderes , die meisten Kinder werden hier direkt nach der Geburt getauft. ) Wir waren schon Exoten . Der Große war 10 Monate und der kleine wir mit 8 Monaten getauft.

lg Cloudine

Beitrag von dentatus77 04.04.11 - 12:03 Uhr

Hallo!

Wegen dem Kleinen: Früher wurden die Kinder gleich nach der Geburt getauft, ich selbst war einen Monat alt, meine Tochter knappe 2mon.
Mit 3mon ist dein Kleiner also sicher nicht zu klein, um getauft zu werden.

Und ansonsten: Einfach mal ins Pfarrbüro gehen, nachfragen wie das in der jeweiligen Gemeinde so gehandhabt wird, evt. schon einmal nach möglichen Terminen fragen. Und dort erfährst du auch, welche Formalitäten du noch erledigen musst. In der Regel muss man ne Geburtsurkunde (für religiöse Zwecke, bekommt man immer) abgeben, direkt vor der Taufe dann die Original Abstammungsurkunde, da darauf auch die Taufe vermerkt wird.
Dann brauchst du noch einen Paten, der selbst Mitglied der Kirche (bei den Katholiken katholisch und gefirmt) sein muss.

Dann solltet ihr euch möglichst schon im Vorfeld im Klaren sein, in welchem Rahmen und wo ihr feiern wollt, damit ihr rechtzeitig alle Lokalitäten reservieren könnt (sofern ihr nicht daheim feiert).
Danach kommen noch Gästeliste und Einladungen aufs Programm, und kurz vor der Taufe kann man sich über die Tischdeko Gedanken machen.
Ach ja, und wer welchen Kuchen backt, sollte man auch rechtzeitig festlegen.

Liebe Grüße!

Beitrag von 3aika 04.04.11 - 12:32 Uhr

danke schön #winke:-D

Beitrag von vchilde1976 04.04.11 - 21:35 Uhr

Nein, drei Monate ist nicht zu jung. Ich selbst war gerade einen Monat alt, als ich getauft wurde; und Simon war knapp zweieinhalb Monate alt. Ansonsten erkundige Dich beim Pfarramt, daß für Dich zuständig ist. Wenn Du magst, kannst Du mich auch gerne anschreiben.