Akupunkturnadel im kleinen Zeh?! Hat es was gebracht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 11:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich das erste Mal eine geburtsvorbereitende Akupunktur bekommen... Ich habe immer gelesen, dass diese Nadeln im kleinen Zeh die Geburt evtl. "Anstupsen" diese Woche Mittwoch hab ich meine nächste Sitzung.

Hat das bei wem geholfen? Hab seitdem nur öfter mal wehen die auch mehr wehtun.. :/

Sparki mit Daja 38.Woche

Beitrag von sunny140 04.04.11 - 11:41 Uhr

hey

also ich geh auch zur akupunktur und merke seit dem auch mehr und der kleine ist sehr aktiv heut kommt zum ersten mal die nadel im zeh zum einsatz#zitter(aua) meine fä sagte heut ihr wäre danach die fb geplatzt na dann sind wir mal gespannt was es bewirkt.

lg sunny 140

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 11:44 Uhr

Oh halt mich dann bitte auf dem laufenden! Die Hebamme gestern hat nämlich nichts gesagt, dass es evtl halt schlimmer wird oder sonst was... jetzt hab ich ständig so n drücken im bauch, also so n bauchweh irgendwie.. aber... halt in unregelmäßigen abständen.. komische sache :D

Beitrag von sunny140 04.04.11 - 11:46 Uhr

ja ich bin selbst gespant ob es was bewirkt deshalb macht die hebi auch erst ab der 38.ssw im zeh da es öfter danach zur geburt geführt hat ich würd mich freuen auch wenn ich bammel habe.

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 11:51 Uhr

Ich bin auch echt gespannt.. :o Also ich bin ja schon in der 38.Woche seit Freitag... und Mittwoch hab ich wieder ne sitzung... Ohje.. ich bin vielleicht gespannt. :o Ich hoffe, dass sie sich alleine auf dem weg macht, bevor die wasereinlagerungen schlimmer werden...

Beitrag von jobina 04.04.11 - 11:57 Uhr

Ja, bei mir!!!! ich musste nur zweimal pressen, schon war meine Maus da! Meine Hebi war zumindest überzeugt, dass es an der Akkupunktur lag?! ;-) Schaden tut es jedenfalls ncihtm, außer dass das stechen im kleinen Zeh echt fies ist!

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 11:58 Uhr

Aber es hat bei dir nicht diese "einleitende funktion" gehabt?

Also mein kleiner Zeh war bis heute morgen einfach noch etwas am kribbeln... Also war es anscheinend der richtige Punkt?! :)

Beitrag von jobina 04.04.11 - 12:04 Uhr

Hm, einleitend nee?!Ich dachte zwar beim ersten Mal pieksen im Zeh, dass es sofort los geht (mir wurde auf einmal speiübel und ich fühlte mich wie Geburt) aber man macht das eigentlich nciht zur Einleitung sondern zur Geburtsvorbereitung... soll die Phase wohl verkürzen. Naja, bei mir hatte es definitv nichts mit Einleitung zu tun weil ich einen vorzeitigen Blasensprung hatte, und dann erstmal gepflegte 2 Nächte und 2 Tage im KKH lag/saß/stiefelte/wehte/heulte... aber wie gesagt, zweimal pressen alles vorbei!

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 12:07 Uhr

Mhhh, das was du im KKH gemacht hast, mach ich seit wochen zuhause.. :D :(

Ich merke seit gestern nur wie ich dollere Bauchweh habe, also am Oberbauch und halt öfter einen harten Bauch bekomme und auch schmerzen im Rücke n habe... Komisch..

Beitrag von jobina 04.04.11 - 12:12 Uhr

Schmerzen im Rücken waren bei mir die Wehen! Möchtest du denn, dass es losgeht? Dann schlage ich vor... die üblichen Verdächtigen: Treppen steigen, Himberblättertee trinken, Zimt essen(ich hatte diese Zimtcornflakes) und Sex...
nicht verzweifeln, wird bestimmt bald losgehen! Und dank Akkupunktur gehts dann hoffentlich schnell! Was ist denn mit dem Wehencocktail?

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 12:17 Uhr

Also der Arzt würde vor ET einleiten lassen wollen, wenn es mit meiner Wassereinlagerung nicht besser wird und irgendwie will ich doch, dass es auf natürliche Art und Weise los geht. Ich versuch schon tapfer alles... Was ich vom körperlichen zumindest her nochkann.. also.. Himbiblättertee trinken und Zimt essen *lach

Wehencocktail möchte ich nicht nehmen, habe keine Hebi die mich beobachten könnte dabei. :/

Ich bin echt sooooo gespannt wegen dieser Akupunktur. Hab sonst nie an sowas geglaubt, aber auch meinen Beinen geht es dadurch etwas besser. :)

Beitrag von jobina 04.04.11 - 12:22 Uhr

Es ist natürlich auf jeden Fall das beste zu warten bis es von allein los geht, aber mit so natürlichen Dingen wie Bewegung, Tee usw. hilft man dem vielleicht ein bisschen auf die Sprünge! Akkupunktur kannst ja auch gegen die Wassereinlagerungen machen lassen! Anosnten empfehle ich gegen die Wassereinlagerungen(hatte ich damals auch schon sehr früh mit zu kämpfen) wechselduschen, Beine hoch lagern, Massagen und sehr viel Bewegung(radfahren im liegen(wenns noch geht))

Ist ja nicht mehr lange und du wirst belohnt!!!!

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 12:47 Uhr

Radfahren im liegen funktioniert nicht mehr, kriege dann kreislaufprobleme.. -.- Aber alles andere verscuh ich schon tapfer... Aber das ist echt blöd, weil vieles davon einfach nicht mehr helfen will.

Aber ja du hast recht, lange ist es wirklich nicht mehr und dann hab ich mein kleines Wunder auf den Armen und darf es endlich abknutschen und drücken und bestaunen.. :)

Beitrag von jobina 04.04.11 - 12:53 Uhr

also ich habe mehr gestaunt und mich am Anfang noch nciht mal getraut zu knutschen, denke mal dass es jetzt beim zweiten anders wird :-D

Also wie gesagt, versuch es mit den natürlichen Einleiteversuchen, weil eine Einleitung im KKH wünsche ich dir keinesfalls! Wenn dein Doc schon sagt, dass er das in Erwägung ziehen würde, wegen den Wassereinlagerungen... hat er dir denn auch Tipps gegeben, wie man das ganze mit Nahrungsmitteln regulieren kann???

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 13:00 Uhr

nee, das hab ich leider auch vergessen zu fragen... hast du da tipps?

ich denke auch, dass ich mcih am anfang nciht ganz trauen werde zu drücken und zu knutschen.. aber das wird dann ja kommen... :D Ich freu mich schon so sehr auf die kleine maus

Beitrag von jobina 04.04.11 - 13:05 Uhr

ja, musst du schauen, was für dich Ernährungstechnisch passt... da gehen die Meinungen leider sehr auseinander...

Ich habe eine Kombi aus Brennesseltee und mega viel Wasser trinken gemacht, 3-4 Liter Wasser(für mich sehr viel!!!) haben geholfen das Wasser aus dem Gewebe durch die Nieren/Blase ab zutransportieren, je mehr du trinkst, desto leichter wird das Wasser ausgeschwemmt. Salzreich ernähren, bindet wohl Wasser und hilft ebenfalls dabei es abzuführen. Brennesseltee regt die Blase an(wird aber von vielen nicht empfohlen).
Und zu guter letzt, was du wohl nicht mehr tun wirst Kompressionsstrümpfe!
Sonst frag doch auch ncoh mal die Hebamme, ob die noch Tipps hat, außer warten dass es soweit ist!

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 13:16 Uhr

Ich trinke auch mittlerweile sehr viel, das ist auch das was ich wusste genauso wie mit dem salz. Meine Hände werden trotzdem immer klumpiger und meine Füße... von denen will ich gar nicht reden... Na ja..

Aber mal sehen, was sich da noch machen lässt. Sonst frag ich da echt nochmal eine Hebamme.. Weil irgendwie muss das ja noch gehen zwei Wochen. :)

Beitrag von jobina 04.04.11 - 13:23 Uhr

wenn du nch schwimmen gehen magst, das hilft auch! Leichte angenehme Bewegungen und dadurch dass Wasser von Außen drückt, soll das wohl auch wieder beim entwässern helfen(war bei mir auch so)

Beitrag von calliofee 04.04.11 - 11:58 Uhr

Huhu, hab auch vorbereitende Akupunktur bekommen. An einem Mittwoch hab ich die letzte Sitzung (auch mit Nadel im kleinen Zeh) gehabt, den Mittwoch darauf wurde mir die Fruchtblase gesprengt, und erst von da an hatte ich richtige Wehen. Jedoch ging die Geburt sehr schnell. Knapp vier Stunden später war der Kleine da. Es ging viel zu schnell. Mein Körper und das Kind hatten kaum Zeit sich vorzubereiten (war letzten Endes eine Saugglockengeburt). Also hat die Akupunktur wirklich was gebracht (soll ja die Eröffnungsphase verkürzen).

LG

Beitrag von spark.oats 04.04.11 - 12:05 Uhr

Wahnsinn... Ich bin immer noch beeindruckt, dass Akupunktur soviel bringt... Bin ja gespannt, wie es nach Mittwoch wird. Danke für deine Antwort und weiterhin alles gute :)