Mit so kleinen Kindern fliegen?????

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von s-a-b-i-n-e 04.04.11 - 11:55 Uhr

Hallo alle zusammen.

Wir sind am überlegen im Winter mit unseren 2 kleinen in Urlaub zu Fliegen. Hätte gedacht Kanaren! #verliebt#huepf

Mein Mann, Ich, Florian dann 3 Jahre und Luisa dann 1 Jahr alt.
Und wahrscheinlich Oma und Opa :-)


Ja jetzt meine Frage:#gruebel

- Hat das schon mal jemand von euch gemacht
- Sollten wir es lieber lassen, weil sie noch so klein sind
- oder nicht so weit fliegen

Ich hoff ihr könnt mir viel Infos geben.

BEsten Dank im Vorraus

VLG Sabine #winke

Beitrag von zwergnummer3 04.04.11 - 12:21 Uhr

Hallo,

wir sind mit unseren Kindern jedes Jahr mindestens einmal geflogen, teilweise auch nur mit Papa oder Mama:-)! Es sind allerdings immer Mittelstreckenflüge. Für uns alle war es überhaupt kein Problem, die Kinder haben die Flüge besser überstanden als die Eltern;-) und hatten auch keine sichtbaren Probleme mit dem Druckausgleich. Wenn alles gut ist, werden wir nächstes Jahr mit 3 kleinen bzw. auch größeren Kindern fliegen.

LG und viel Spaß im Urlaub#sonne

Beitrag von spacebear 04.04.11 - 12:46 Uhr

Hallo Sabine,

ich war letztes Jahr mit meinem Florian auch im Urlaub - Flug dauert aber nur ca. 1 1/2 Stunden (nach Italien). Florian war zu dieser Zeit auch 3 Jahre. Ihm hat es überhaupt nix ausgemacht...;-)

LG
michaela

Beitrag von rose-garden 04.04.11 - 14:42 Uhr

Hallo,

wir waren letzten Sommer auf den Kanaren-der laengste Flug bis jetzt, sonst nur Kurzstrecke. Hat super geklappt. 2 Stunden geschlafen, den Rest gelesen und gespielt.
Wir hatten aber auch ein Kind im Flieger, dass gefuehlte 3 Stunden geschrien hat.
Also Du siehst, es ist von Kind zu Kind verschieden.

Beitrag von anja0511 04.04.11 - 14:56 Uhr

Hallo

Ich lebe auf den Kanaren, und meine beiden Kinder sind hier geboren. Mit meiner tochter bin ich das erste mal geflogen als sie 2 monate alt war, danach regelmässig, ca alle 6-8 wochen.
Als sie 7 monate alt war sind wir über deutschland nach Peru geflogen. Alles kein problem

Weder essen, noch gesundheitlich oder sonstiges.

Aber ich lege dir ans herzen, das du in Flieger bitte Nasentropfen, sowie Schmerz/schwellungsmittel für die Kinder mit in den Flieger nimmst. ( z.b. Iboprufen) am besten sogar ein bischen vorbeugend geben. Dann sollte es keine probleme geben.

Und geniest den urlaub. !

LG
anja

Beitrag von scotland 04.04.11 - 17:37 Uhr

Hi,

wir sind als unsere Kinder klein waren sehr viel geflogen, weil Ryanair damals noch unschlagbar billig und nicht so nervig war (hatte mein 1. Kind im Studium bekommen und noch nichts von der Welt gesehen).

So haben wir dann Europa unsicher gemacht und es ging immer gut - ob mit Baby oder Kleinkind. Nur längere Flüge stelle ich mir stressig vor.
GLG
Scotland

Beitrag von sequoia 04.04.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

wir waren mit unseren Kindern als sie 3 Jahre und 8 Monate waren, auf Bali. Da find ich die Kanaren jetzt nicht so schlimm.
Außerdem haben die ja dort auch ein gutes Klima - für unsere Bedürfnisse...
Und auch eine relativ ordentliche Medizinische Versorgung.
Essen gibts viel normales und auch sonst sind die Kanaren uns nicht sooo fremd.

Unsere Kinder hatten überhaupt keine Probleme mit dem Flug, man sollte sie halt beschäftigen können (spielen, geschichten, malen oder auch mal was anschauen) aber das ging sehr gut und ausserdem ist es ja eh so spannend, da vergeht die Zeit doch recht schnell.

Auf welche Insel wollt ihr denn?


Viel Spaß und liebe Grüße



Beitrag von libretto79 05.04.11 - 12:17 Uhr

Kanaren sind doch nicht so weit weg, da würd ich mir jetzt keinen Kopf machen.

Einen Langstreckenflug um die 11 Stunden oder mehr würde ich ihnen aber nicht zumuten!

Bei so nem kurzen Flug hätte ich persönlich allerdings keine Bedenken!
Aber Du kennst Deine Kids am besten, wie sie sowas weg stecken.
Da ist ja jedes Kind anders.

Wie sind sie denn im Auto drauf, wenn Ihr mal länger unterwegs seid?!

Beitrag von italyelfchen 05.04.11 - 14:54 Uhr

Huhu,

kein Problem! Alles eine Frage der Vorbereitung und Organisation!
Wir fliegen sehr viel, David hat mit 5 Monaten schon seinen dritten Flug gemeistert und Sophia (3,5) ist schon längst zweistellig!

Ich würde ein Sitzplatzticket für die Kleine kaufen, weil es bequemer und sicherer ist. Ansonsten steht dem Urlaub nichts im Wege, würde ich sagen!

Viel Spaß!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von twins 06.04.11 - 20:46 Uhr

HI,
wir sind schon 2x im Innland geflogen....ohne Probleme naja, einmal gab es eine Spuckerei.....
daher immer Wechselsachen im Handgepäck und greifbar - also nicht oben im Gepäckfach ...und eine große Tüte für die bespuckten Kleidung einpacken....die Saftschupser sind nicht schnell im Denken, wenn es um so etwas geht....

Grüße
Lisa

Beitrag von cooky2007 08.04.11 - 20:27 Uhr

So weit sind die Kanaren auch nicht weg. Von uns aus 4 Flugstunden.
Ich habe Fuerteventura im Auge (alles ander mag ich nicht), aber da möchte ich wegend es oft starken Windes nicht hin, bevor die Kleine nicht mindestens 4 oder 5 ist.

Wir fliegen nach Mallorca (1,5 Stunden), aber nur, weil unsere Kleine ziemlich brüllen kann, wenn ihr etwas nicht passt und ich sie nicht eine längere Flugzeit lang auf dem Schoß haben möchte.
Unser Sohn ist mit 2,5 Jahren nach Griechenland geflogen (3 Std. Flugzeit).