Antrag hat sich gelohnt :)

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von luca2006 04.04.11 - 12:05 Uhr

Hallo :-)
Hatte ja einen Höherstufungsantrag wegen der PS beantragt.
Und nach 10Tagen ist es durch,wir haben wieder die PS 2 #huepf
Musste mal raus :-)
Lg Sarah

Beitrag von kati543 04.04.11 - 12:09 Uhr

:-)
Glückwunsch. Man hätte zwar lieber ein gesundes Kind. Aber wenigstens gibt es so etwas mehr Geld für all die Ausgaben, die man sowieso zusätzlich hat.

Beitrag von luca2006 04.04.11 - 12:17 Uhr

Da gebe ich dir voll und ganz Recht!
Damals wollte ich nicht mal den SBA und die PS beantragen,habe mich dann aber von den Sozialarbeitern im KH "bequatschen" lassen und bin nun auch froh drum es gemacht zu haben.

Beitrag von kati543 04.04.11 - 13:09 Uhr

Ging mir genau so. Ich war mir immer sicher, eine PS ist nur etwas für eine "Oma" im Pflegebett, aber nicht doch für meine Söhne...naja, ich hatte Unrecht. Aber der FED und ein paar befreundete Mütter aus dem Spielkreis der Lebenshilfe haben 1 ganzes Jahr gebraucht, um micht zu überzeugen, es doch zu beantragen. Und wir mussten noch nicht einmal in Widerspruch gehen.
Beim SBA war es genauso. Und wenn ich bedenke, wie oft ich den jetzt nehme. Gerade das "B" ist wirklich sehr hilfreich und eigentlich täglich mehrmals im Einsatz.

Beitrag von jana-marai 04.04.11 - 18:26 Uhr

Hallo,
jetzt muss ich mal nachfragen, denn mir schwant, ich nutze den SBA nicht wirklich.
"Gerade das "B" ist wirklich sehr hilfreich und eigentlich täglich mehrmals im Einsatz." - Bei was z.B.?
LG
jana-marai

Beitrag von luca2006 04.04.11 - 19:21 Uhr

Bei Besuchen in zb Zoo s,vergnügungsparks,im Schwimmbad usw

Beitrag von elofant 05.04.11 - 07:30 Uhr

überall, wo Dein Kind Begleitung braucht.

Zugfahrt, Tierpark etc. Da kommste meist kostenlos (o. preisgünstiger) rein

Beitrag von kati543 05.04.11 - 10:19 Uhr

Ich bringe z. B. meinen Großen täglich mit dem Bus in den Kiga (bei uns gibt es keinen Fahrdienst, der vom Sozialamt bezahlt wird, da die Regelkigas die I-Kinder übernehmen und so liegt eben keine soooo weite Entfernung vor). Die Kinder lieben Bus fahren, ich kann aufgrund meiner Epi selber nicht Auto fahren. Ich bekomme selber natürlich im SBA weder H noch G, dass ich eine Marke beantragen könnte - naja, zumindest nach meiner Schätzung - der SBA ist bisher nur beantragt für mich. Und die Ämter brauchen für gewöhnlich ja laaaaaaange. Also "reise" ich über das "B" meines Jüngsten. Ist ja nicht so, dass wir nur 1 SBA zur Auswahl haben :-/ ... Freizeiteinrichtungen, die uns noch nicht kennen, fragen schon immer komisch nach, woher wir das haben. Ist schon ungewöhnlich, zumal man unseren Kindern das nicht unbedingt auf den ersten Blick ansieht.
So fahren wir auch viel häufiger mal "einfach so" nach Frankfurt...eben weil die Kinder Lust haben - kostet ja nichts. Sonst würde eine einfache Fahrt für Erwachsene 7-8€ kosten. Eine einfache Fahrt in den Kiga kostet 1,60€ - und das 4 mal täglich.
Dann gehen wir mindestens 2 mal am Wochenende irgendwo hin (wenn wir nicht krank sind). Also Indoor-Spielplatz, Zoo, Schwimmbad,... Und dort gibt es immer Ermäßigungen für die Ausweise und meistens kostenloser Eintritt für das B und so zahlen wir schon wesentlich weniger oder die voll zahlende Person hat dann meistens noch eine Jahreskarte (z.B. Zoo).

Beitrag von krokolady 04.04.11 - 13:30 Uhr

und die Rentenbeiträge nicht vergessen!
Nicht jede Mutter mit besonderem Kind hat so ein Umfeld das die Kinderbetreuung reibungslos klappen würde wenn die Mutter berufstätig wäre.
Ich täts auf jeden fall nicht hinbekommen

Beitrag von kati543 04.04.11 - 14:00 Uhr

Mein Kleiner hat nur die PS1 und da nur so wenige Minuten, dass es nicht für die Rente reicht. Aber ich bin ja offiziell noch arbeitslos gemeldet und bekomme daher noch Rentenpunkte.
Mal sehen, was die Wiederbegutachtung nächstes Jahr dann sagt.

Beitrag von elofant 04.04.11 - 14:00 Uhr

Glückwunsch!!!