eure meinung ist gefragt mädels!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von erbse2011 04.04.11 - 12:15 Uhr

mahlzeit mädels.

also ich hatte gestern ein gespräch mit meiner mutti gehabt und es ging darum wegen impfungen für die kleinen.

viele von mir im umkreis wollen die impfungen erst ab 3 jahre machen, machen aber auch von anfang an.

mir ist auch aufgefallen die wo erst im 3. lebensjahr geimpft worden sind, sind gesünder als die von anfang an geimpft worden sind. (haben probleme bekommen und sind auch nicht so topfit wie die später geimpft worden sind)

meine nichte hat auch von anfang an impfungen bekommen und ihr gehts bis heute nicht so super.

was meint ihr? oder wie macht ihr das? da gehen die meinungen auch wieder ziemlich ausenander.

ich freue mich für eure meinungen :-)

Beitrag von kleinerracker76 04.04.11 - 12:17 Uhr

Impfungen haben ihren Sinn und Zweck. Daher bin ich dafür, dass mein Kind dann geimpft wird, wann es notwendig ist, bzw. vom Arzt gemacht wird.

Wir brauchen uns nicht wundern, wenn Krankheiten wieder aufflammen, die Jahre so gut wie gar nicht präsent waren.

Ausserdem dienen diese Imfpungen ja dem Schutz der Kinder und der Umgebung.

LG

kleinerracker 29. SSW

Beitrag von arelien 04.04.11 - 12:18 Uhr

Huhu ,

Also ich habe meinen Sohn von anfang an impfen lassen und ich finde nicht das er irgendwelche Schäden davon getragen hat. Er ist echt robust und steckt so einiges weg. Klar mal nen Schnupfen und Co aber ansonsten kann ihn nichts anhaben. Ich werde es beim nächsten Kind genauso machen.

Ich denke es können Schäden durch impfungen passieren aber genauso können die Krankheiten die sie bekommen könnten große Schäden verursachen. Also lieber Vorsorge als Nachsorge.

Beitrag von agrippinia 04.04.11 - 12:19 Uhr

Da hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht gute Frage....Also ich hab immer von Anfang an Impfen lassen weil ich meinem Kinderarzt voll vertraue....

Aber ich bin mal gespannt was die anderen Mamis dazu sagen....

Lieben Gruss die Sonnie

Beitrag von naladuplo 04.04.11 - 12:20 Uhr

Huhu,

Impfungen sind meiner Meinung nach absolut sinnvoll!

Meine Kinder sind auch von Anfang an geimpft worden.

LG Diana 17.ssw

Beitrag von babygirlalicia 04.04.11 - 12:20 Uhr

ich denke das liegt am kind. mein sohn wurde von anfang an geimpft und war seltend krank, meine tochter hat bis heute nur zwei , sie ist fast 2 und ist ständig krank. deswegen hat sie nur 2 bis heute. ich persöhnlich finde impfen für wichtig und lasse es immer machen. kenne aber genug die es nicht machen die kinder sind auch gesund. das ist wirklich eine entscheidung die du alleine treffen musst. rede doch mal mit deinem arzt veleicht hilft der dir weiter.

lg

Beitrag von kecke77 04.04.11 - 12:22 Uhr

Wir haben uns an die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts gehalten. Ich denke, die wissen, worauf es ankommt.

Meine Tochter (22 Monate) ist nicht oft krank, vielleicht mal ne leichte Erkältung, aber wer hat die nicht???

Kecke

Beitrag von seinelady 04.04.11 - 12:24 Uhr

huhu,
also ich werde meine merle von anfang an impfen lassen, denn es wird schon sinn machen das es sowas gibt. und das kinder oft krank werden muss ja nicht daran liegen, manche kinder sind nun mal anfälliger für schnupfen husten und co.
ich finde es auch auf einer art unverantwortlich das kind nicht so zu impfen, wie es die HÄ empfehlen. denn wenn was passiert ist das geheule groß.
lieben gruß

Beitrag von bobby81 04.04.11 - 12:24 Uhr

Hi,

denke auch das Impfungen ihren Sinn haben.
Das einzige was wir uns erstmal gespart haben waren Windpocken. Die ist ja noch relativ neu.
Unsere Ärztin wusste nicht, wie lange der Impfschutz hält.
Und ich habe ein bisschen Sorge, dass meine Tochter irgendwann nicht mehr geschützt ist, und dann vielleicht als Erwachsene krank wird. Und man denkt ja auch nicht ständig darüber nach welche Kinderkrankheiten man vielleicht hatte.
Aber mit 10 Jahren wird sie auf jeden Fall geimpft, wenn sie die Windpocken bis dahin nicht hatte. Hoffe, dass es bis dahin mehr Erkenntnisse gibt.

LG

Beitrag von traumkinder 04.04.11 - 12:24 Uhr

mein kind hat genauso wie die beiden cousins und die kleinen der freundinnen alle impfungen bekommen!!!


meiner ist der fitteste von allen!!

mein neffe hat ständig mit neurodermitis zu kämpfen

der andere cousin ist permanent krank und für alles und jeden mist anfällig

ider lütte der freundin ist auch nur am rumrotzen

und der kleine der anderen freundin hat auch alle nase lang was!!


so nun zu den ursachen:

stress in der ss
milchallergie
frühchen
kinder werden krank in die kita gesteckt und stecken sich gegenseitig an



soviel nun zu deiner theorie!!

achja, alle sind zwischen 9monaten bis 2 jahre alt!! dem einen gehts bestens, der andere hat ab und an was!!


fakt ist, wenn du dein kind mit keinen anderen kindern zusammen steckst!!! das kind also definitiv nicht vor dem 3. LJ in die kita geht und auch sonst keine anderen kinder trifft könnte man sich ggf überlegen impfungen erst ab dem 3. LJ zu machen. aber: das wird wohl 1. nicht der fall sein und 2. stecken das die kleinen leichter weg!

Beitrag von snuffle 04.04.11 - 12:33 Uhr

Meine Tochter wurde von ANfang an geimpft und war mir bissher nur zwei mal mit 39 Fieber krank. Meine Ärztin macht auch nur 5-fach-Impfungen. Ich hatte danach nie irgendwelche Probleme bzw. meine Tochter war nie Impfkrank oder so.

Beitrag von familyportrait 04.04.11 - 12:33 Uhr

Hallo,
ich glaube nicht, daß man die Gesundheit eines Kindes so pauschal mit Impfungen in Verbindung bringen kann.

Meine beiden Großen haben die 5fach-Impfung mit 6 Monaten bekommen, sie waren immer gesund, großteils auch jetzt, wo sie "frisch" im KiGa sind.

Die Kleine ist noch gar nicht geimpft, das holen wir irgendwann im Sommer nach, sie ist jetzt 14 Monate. Seit die Großen im KiGa sind, hat sie ständig Schnupfen oder Husten, Bindehautentzündung usw usw.

Ich bin davon überzeugt, meine Kinder später oder gegen manche Krankheiten gar nicht zu impfen. Aber ob sie deshalb weniger anfällig sind, wage ich nicht zu behaupten.

LG Kathrin

Beitrag von zwergnummer3 04.04.11 - 12:35 Uhr

Hallo,

wenn du meine Meinung lesen möchtest:
Ich arbeite seit über 10 Jahren in der Kinderheilkunde und habe noch nie ein Kind erlebt, dass durch eine Impfung gestorben ist (auch privat nicht!), allerdings habe ich schon Kinder sterben gesehen, die nicht geimpft worden sind, bzw. Kinder, die Komplikationen aufgrund einer Kinderkrankheit erlitten haben!
Ich bin ein durchaus kritischer Mensch, was die konservative Medizin angeht, aber bei den Impfungen mache ich keine Kompromisse, da Impfungen mehr Nutzen bringen, als Schäden anrichten (meiner Meinung nach)!


LG#sonne

Beitrag von halbling 04.04.11 - 12:39 Uhr

Hallo!
Impfungen haben nichts damit zu tun, ob ein Kind später fit ist oder nicht.
Klar, es soll ja Impfschäden geben aber keiner konnte bisher wirklich definitiv beweisen dass wirklich die vorausgegangene Impfung schuld ist an irgendwelchen Schäden oder sogar Todesfällen......
Meine Kleine wurde wie vom Kinderarzt empfohlen von Anfang an geimpft.
Bei meinem Jungen werde ich das genauso machen.
Mir wird immer ganz schlecht wenn ich höre wie lange manche damit warten.......#gruebel
Meine Kleine hatte z.B. mit 4 Monaten eine Pneumokokken Meningitis.
Zu diesem Zeitpunkt hatte sie leider erst eine von drei Impfungen bekommen, denn dann wäre sie garnicht erst daran erkrankt.
Wir hätten sie fast verloren und ich glaube ich hätte mir mein Leben lang Vorwürfe gemacht, wenn ich mich komplett gegen die Pneumokokken Impfung entschieden hätte....
LG
Alex mit Carolin und kleinem Bruder 36SSW#herzlich