Hallöchen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maueschen3334 04.04.11 - 12:43 Uhr

Hab mal ne Frage die ich auch schon im Forum Baby gestellt hab,aber keine Antwort bekam :-(

Wie lange dauert es wenn man bagestillt hat bis die "Milchquelle" #rofl komplett "versiegt" ist??
Und was kann man tun wenn man nach Monaten immernoch Milch hat was ja eigentlich nicht normal ist??

Danke schon mal für eure Antworten!


Lg und nen schönen Tag #winke

Beitrag von lilly7686 04.04.11 - 12:47 Uhr

Hallo!

Nunja, ich kenne eine Mama, die hat vor gut 20 Jahren abgestillt. Wenn die heute ein Kind vor Hunger weinen hört, dann tröpfelt es immernoch ab und zu ;-)

Du kannst im Grunde nicht wirklich was machen. Trag eng sitzende BHs und trink ein paar Tassen Salbeitee pro Tag. Oder auch Pfefferminztee.

Lg

Beitrag von maueschen3334 04.04.11 - 13:08 Uhr

Danke für deine Antwort!
Werd mir dann mal Salbeitee anschaffen :-)

Meistens ist es beim GV wenn mein Mann an die Brust kommt,dann drückt er die ganze Zeit drauf rum,was ja auch schon weh tut,dann läuft die Milch wieder.Rechts mehr als links :-/ Schon seltsam irgendwie #gruebel

Na ja,ich versuchs einfach mal :-)


Beitrag von sarahjane 04.04.11 - 12:54 Uhr

Oft versiegt die Milchquelle nicht vollends.
Es kommt häufig vor, dass man zumindest noch ein paar Tröpfchen herausbekommt, bzw. dass die Brüste leicht zu laufen beginnen, wenn man weinende/hungrige Babys sieht.

Dem entgegenwirken kann man meist nicht vollständig.

Man kann allerdings Salbei- und Pfefferminztee trinken, enge BHs tragen und auf milchfördernde Lebensmittel verzichten.



Beitrag von steffi0413 04.04.11 - 23:01 Uhr

Hallo,

die Milch braucht mindestens 40 Tage nach dem letzten Anlegen oder Abpumpen. Maximum gibt es aber eigentlich nicht....

Wenn die Brust nicht weh tut, keine Knoten drin sind, die Milch läuft nicht spontan, dann ist es kein Problem.

Wenn Du aber vielleicht öfters drückst, "ausstreichst" um abzuchecken ob noch etwas kommt, das können die Brüste auch als Stimulation verstehen...:-)

LG
Steffi