Diese Schmerzen 26 SSW AUA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucki22 04.04.11 - 13:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich habe schon seit einigen Wochen Schmerzen die von der rechten PObacke in meinen rechten Oberschenkel ziehen und ich humpel teilweise wirklich durch die Gegend. Außerdem tut mir mein Steißbein wirklich höllisch weh und Nachts kommen andauern Wadenkrämpfe obwohl ich schon Magnesium nehme:-( Manno hab doch noch ein bißchen außerdem bin ich mit meiner Insulinpflichtigen SS-Diabetes und meinem SS-Bluthochdruck eigentlich genug bedient muss ich sagen. Sollte ich mal zum Orthopäden oder machen die eh nichts in der SS?
Wer weiß Rat?
LG Schnucki, Mausi fast 22 Monate alt und #ei 26 SSW

Beitrag von marjatta 04.04.11 - 14:13 Uhr

Hallo Schnucki,

wieviel Magnesium nimmst Du denn... ich nehme bis zu 900mg pro Tag (vor allem, wenn es in den Beinen anfängt zu krampfen).

Ansonsten kann ich Dir die Homöopathie empfehlen, mit der mache ich derzeit richtig gute Erfahrungen. Dazu Gestoseprophylaxe mit Salz, Eiweißreicher Ernährung und Vitamin B6......

Wie geht es denn Deiner Maus? Ihr hattet ja am Anfang doch so einiges vor euch. Hat sie eine OP bekommen? Und ist alles gut gelaufen?

Gruß
marjatta mit Sohn, 23 Monate und #ei, 26.SSW

Beitrag von schnucki22 04.04.11 - 14:19 Uhr

1-2 Mal also 600mg am Tag, habe aber schon Druchfall davon:-( Kann man da evtl auch was mit Akupunktur bei der Hebamme machen? Meiner Maus geht es sehr gut danke war wirklich streßig und auch mit viel Angst am Anfang verbunden, aber die nächste OP ist erst mit 9 Jahren, da haben wir ja noch ein bißchen Zeit. Ansonsten ist alles gut gelaufen in 4 Wochen steht die jährliche Kontrolle ab, neulich ist sie so doll gestürzt dass sie sich das Lippenbändchen eingerissen hat ich hoffe dass es das OP Ergebnis nicht schlechter gemacht hat wir werden sehen.
Nach meiner letzten SS ist es leider nie ganz weggegangen und es wurde sogar auf Bandscheibe getippt, nun ist es schlimmer denn je wieder da:-(

Beitrag von marjatta 04.04.11 - 14:29 Uhr

Das klingt nicht so gut. Ich habe mittlerweile mit den alternativen Heilverfahren recht gute Erfahrungen gesammelt. Eine Osteopathin wäre dann vielleicht die beste Alternative. Bei Akupunktur braucht man sehr viel Ruhe im Anschluss, was mit Kind kaum zu machen ist.

Wenn es bei euch keine gibt, ich habe eine Adresse in Altona, wo ich mit meinem Sohn war, eigentlich nur, um auszuschließen, dass er was hat. Jetzt habe ich eine hier vor Ort in meiner Physio-Praxis und da ich ja nicht so viel machen lassen kann, bekomme ich meist Osteopathische Anwendungen anstelle von Krankengymnastik oder Massagen. Das ist wirklich prima und hab jetzt auch keine Arm/Schulterschmerzen mehr.

Unser Großer ist auch schon mal blöd auf die Lippe gestürzt, aber war alles ok. Das Lippenbändchen ist da schon super empfindlich. Dachte damals erst, er hätte sich die oberen Schneidezähne in den Kiefer zurückgeschlagen. War aber alles ok. Mehr Schreck als alles andere.

Nunja, bei 900mg pro Tag habe ich keine Probleme mit Durchfall, geht bei mir nur in Höchstdosen über 1200mg los.

Melde Dich, auch gerne per Vk, wenn Du die Adresse brauchst.

Beitrag von sewert 04.04.11 - 14:14 Uhr

hallo schnucki

also ich bin in der 27. ssw und habe diese schmerzen seid bestimmt 4 wochen.
ich kann mich noch erinnern das ich das in den anderen beiden ss auch hatte.
es schimpft sich ischias!!!

mir hilft es wenn es extrem ist wenn ich mir ne wärmflasche im rücken lege.
und in die warme wanne.

zum arzt gehe ich damit nicht da ich weiss das es nach der ss wieder weg sein wird.


lieben gruß

sewert mit #baby Joe Pascal 27. ssw

Beitrag von rike416 04.04.11 - 19:25 Uhr

Hallo Schnucki!

Ich habe das gleiche Problem - humpel seit Beginn der SS mal mehr mal weniger wie ne alte Omi durch die Gegend. #aerger Ich war letzte Woche beim Orthopäden und der hat mir Krankengymnastik verschrieben. Heute hatte ich den ersten Termin. Die komplette Beckenmuskulatur ist verhärtet, ebenso die Halswirbel. Es tut gut, wenn man da 20-30 Minuten geknetet wird! Die Physiotherapeutin sagte zu mir, dass die meisten Schwangeren sogar noch ca zwei Monate nach der Geburt weiter KG bekommen bis sich das Becken wieder normalisiert hat.
Ich würde es Dir empfehlen. Es bringt ja nichts sich da durchzuquälen!
Wichtig ist dann aber noch: Das KG-Rezept auf jeden Fall vom FA holen, da Schwangere mit der Diagnose "Funktionsstörung" für die KG nicht zuzahlen müssen. Wusste ich auch nicht, muss daher das Rezept nochmal von meinem FA holen.
Ich wünsch Dir gute Besserung!! #winke
LG, Rike mit "Momo" 25+4