Mens

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleinehexe74 04.04.11 - 14:15 Uhr

Sooooo nach ZT 56 ist nun die Pest da- hab zwar nicht wirklich damit gerechnt, dass es geklappt haben könnte, nachdem der erste ÜZ auch schon 48 Tage war, aber so ein Fünkchen Hoffnung iust da im Unterbewusstsein ja doch immer.....

Jetzt hoffe ich mal, dass der Kinderwunschtee seine Wirkung entfalltet und dieser Zyklus wieder halbwegs eine normale Dauer hat.

Werd aber doch mal bei der FÄ fragen, ob da wirklich alles ok ist. Gibt ja genug Frauen die trotz langjähriger Pilleneinnahme sofort wieder einen normalen Zyklus hatten.
Habt ihr schon mal wegen langen Zyklen beim FA nachgefragt? und was bekammt ihr für Auskünfte bzw. was wurde gemacht?


Also - auf ein neues....#bla

Beitrag von sesamweckle 04.04.11 - 17:31 Uhr

Hallo,
also meine FA hat gemeint, es könnte gut und gerne 6 Monate dauern bis sich der Zyklus nach ABsetzen der Pille eingependelt hat.
Sollte er nach 6 Monaten nocht regelmäßig sein, hat sie mir nen Hormonstatus in Aussicht gestellt.
Bei mir war der erste Zyklus 95 Tage- bin jetzt am ZT 5 des zweiten und nehm seit 2 Wochen Mönchspfeffer (auf Anraten der FA).
Jetzt hoff ich natürlich, dass dieser Zyklus nicht ganz so lange wird, denn die Chance schwanger zu werden wär ja bei 4 Zyklen im Jahr nocht alluz groß :-[
Also bei mir hat Sie gemeint, 6 Monate Zykluskalender führen und dann bei Unregelmäßikeiten nochmals melden.
Hoffe,ich konnt Dir weiterhelfen
Viele Grüße