Unverzichtbare Dinge für Winterbabies?? Was könnt ihr empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausbaermama-2006 04.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo,#winke
wir bekommen nach 2 Sommerkindern uns erstes Winterbaby. Termin ist Anfang Dezember...#verliebt
Was sind Dinge die ich mir als Wintermama auf jeden Fall anschaffen sollte?
Heizstrahler? Muckisack? Welche Größe sollte der erste Schneeanzug haben?
50,56 oder 62?
Was habt ihr noch so angeschafft?
Was habt ihr euren Zwergen bei Minusgraden angezogen?

Freue mich über viele Tips von Wintermamas
#danke
Lieben Gruss
Mausbaermama

Beitrag von mini-sumsum 04.04.11 - 14:33 Uhr

Hi,

ich habe im Dezember ein Winter-Baby bekommen (das erste war ein Sommer-Baby).

Ich kann dir sagen, dass ich "fast" nichts wintertypisches gebraucht habe, außer dem "MUcki-Sack". Ich hab den Kleinen ganz normal wie in der Wohnung auch angezogen, und ihn dann in den Daunensack gepackt. Er war immer warm. Noch nichtmal ne Mütze brauchte er, da man den Sack oben etwas zuziehen konnte.

Ich fand es toll, denn ich hasse nichts mehr, als einem Winzling zig Lagen übereinander anzuziehen :-p

Heiztrahler und Co brauchte ich auch nicht, in der Wohnung ist es ja doch recht warm. Und mit ein paar Wochen können sie die Temperatur schon ganz gut halten.

LG
mini-sumsum

Beitrag von lilalaus2000 04.04.11 - 14:38 Uhr

Hallo

ich habe ein Sommerbaby, aber meine Nichten sind Winterbabys. Also einen Lammfell-Sack für den Kinderwagen, ist Gold wert wie ich finde, nehme ich auch jetzt für meine Maus.

Ich würde einen Schneeanzug kaufen, Größe 56 wenn das Baby sehr klein ist, 62 wenn es ein kleiner Brummer ist :-)

Langarmbodys und ich fand Strampler MIT Füßen sehr praktisch. Die Nickipullover halten auch super warm und die weißen Oberteile, im Rücken offen, gibts bei DM halten sehr warm, obwohl sie dünn sind.


Dann wünsche ich alles Liebe für die Geburt :-)

Beitrag von wuestenblume86 04.04.11 - 15:20 Uhr

Hallo!

Geboren im Januar und unverzichtbar war sein Muckisack #huepf dadrin wars ihm immer warm und wenn es ganz ganz eisig war, gab es noch ein Kirschkernkissen unter den Muckisack und ein Fleecejäckchen #pro

Einen Schneeanzug finde ich unpraktisch und haben wir auch nie gebraucht.

Ansonsten war noch einWintertragecover unverzichtbar #huepf

#winke

Beitrag von hoffnung2011 04.04.11 - 15:26 Uhr

Ein sehr guter Fußsack.

Was sich als genial erwiesen hat war ein Bärenfell von H &M. Er ging darein, es war halt auch mit Kapuze und das erinnerte ihn wohl an Mamas Bauch und er schleif schon beim anziehen ein. Größe 62 gekauft und vom anfang dez bis Ende März genutzt.

angezogen ? Body, Strampler, diesen Bärenfellzeug, dann kaufte ich dasselbe in Größe 84 und da ging er so rein und dann in den Fußsack.

Was noch sehr gut war, ist für die babyschale halt auch ein Fußsack, der da bleibt..bei uns halt von Maxicosi, den benutzten wir bis jetzt.

Beitrag von moeriee 04.04.11 - 15:54 Uhr

"Was sich als genial erwiesen hat war ein Bärenfell von H &M."

Den Anzug haben wir auch geschenkt bekommen und Louis sah sooo süß darin aus! #verliebt

Beitrag von hoffnung2011 04.04.11 - 16:29 Uhr

Heeeeeeeehehehehe............aber es ist leider vorbei...und die drecksäcke ahben es nur bis 62 im verkauf..total schade..

Beitrag von gussymaus 04.04.11 - 15:44 Uhr

ausfahrsack! so ein einteiliges ding, jacke mit beinen. das ganze dann unten zum zusammenmachen. dann ist es im kinderwagen kuscheliger, aber auch im autositz kein problem. so wie dieser: http://www.vertbaudet.de/kombi-overall-fur-babys-auch-fur-den-autositz-geeignet-ecru.htm?ProductId=700120002&FiltreCouleur=6370&t=6
in einem stück finde ich aber schöner, also ohne abnehmbares fußteil. aber zwischen den beinen mit so einem reißverschluss, nicht mit gurtschlitz, das ist immer totales gepule... das ganze dann in 62 oder 68, dann passt es bis es warm wird... hab meinen schon versprochen, sonst hätteste den kriegen können. ist von H&M aus fleece, also nicht so furchtbar dick. sonst wird es im auto auch schnell mal zu warm, und für draußen kann ma nschnell noch ne decke drüber legen.

heizstrhler mucki und schneeanzug habe ich für keins meiner 4 winterkinder gehabt... einen normalen stepp-fußsack im fahrradanhänger zu dem besagten ausfahrsack und im kinderwagen klassisch decke und matraze. bei minusgraden ne decke mehr, kam ja nicht den ganzen winter vor...

Beitrag von wir3inrom 04.04.11 - 16:09 Uhr

Definitiv ein Mucki!
Einen Schneeanzug würde ich mir sparen, die Kleinen sind grade die ersten 3 Monate doch so fitzelig, bis man die in den wattierten Anzug gepackt hat, ist der Winter vorbei :-D

Ich hab einen Mucki geschenkt bekommen und bin so froh darüber gewesen, weil ich die Kleine morgens selbst im Pyjama einfach reingelegt hab, wenn ich mit dem Großen raus musste. Kein fummeliges Anziehen. Kind rein, Mütze auf, Reißverschluß zu, ab die Maus.

Einen Heizstrahler hatten wir nicht, ich hab vorm Baden einfach das Bad per Heizlüfter kurz aufgeheizt. Zum Wickeln hab ich mich einfach beeilt. ;-)

Alles Gute!

Beitrag von sanna23 04.04.11 - 16:26 Uhr

Huhu,

also für uns unverzichtbar, war der Wagensack von H&M. Der Kleine war ruck zuck warm eingepackt bzw. ausgepackt wenn es etwas schneller gehen musste #schrei.
Drunter hatte er seine ganz normalen Wohnungssachen.
Außerdem haben wir unseren Muckisack für die Babyschale viel genutzt.

Liebe Grüße Sanna mit Linus 15 Wochen

Beitrag von susasummer 04.04.11 - 16:29 Uhr

Ich hab drei winterkinder.Bei allen hatte ich schneeanzüge (56) und im Autositz einen Fußsack.Aber jetzt würde ich eher eine sehr gute Einschlagdecke nehmen.Oder bei jako-da gab es was tolles,vielleicht stöberst du mal da.
Ansonsten hatte ich gar nichts besonderes.
Im Kiwa hatten wir meist eher den Fußsack als ein Kissen.
lg Julia

Beitrag von sunberl 04.04.11 - 17:45 Uhr

Also ich habe ein Oktoberbaby, aber es wurde bereits im November sehr kalt.
Wenn ich davon ausgehe, dass Du Dein Baby im Kinderwagen mit Wanne transportierst, brauchst Du keinen Fußsack. Wozu? In der Wanne kannst Du beispielsweise ein Lammfell reinlegen, oder bei den etwas teueren Modellen, gibt es sogar Bettzeug dazu. Meine Kleine lag immer im Schneeanzug und Bettzeug drin. Ihr war warm und ich hab gezittert:-p.

Also ich würde den Schneeanzug danach kaufen, wie groß das Kind zur Geburt ist. Ist es klein (unter 52cm), dann in Größe 56 und Du kannst den Winter voll bis Anfang März abdecken. Sonst lieber in Größe 62.

Mützen und kleine Fausthandschuhe und jede Menge Strumpfhosen. Winterschlafsack (2 Mal).

Ein Heizstrahler ist toll, wenn man nicht das Zimmer ständig hoch heizen will. Besonders nach dem Baden liegen die kleinen da gerne warm drunter ;-).

Ach ja...Ne normale Winterjacke noch, wenn es mal in die Babyschale muss. Denn mit Schneeanzug macht sich das meistens etwas doof mit dem Anschnallen.


#winke


Beitrag von forfour 04.04.11 - 17:54 Uhr

Hallo,

ich habe 4 Winterkinder und keines hat was besonderes gebraucht. Alle schlafen im Schlafsack in der ersten Zeit, einen Heizstrahler hatten wir nie, ich denke das ist nicht nötig, man heizt ja auch.
Ansonsten fand ich es immer schön die Kinder in Schneeanzüge zu stecken. So hatte ich sie im Maxi Cosi gut angezogen, die Fußsäcke waren mir immer zu warm, und ich konnte auch schnell mal vom Cosi in die Karre umpacken ohne viel Aufwand betreiben zu müssen.
Das einzige worauf ich immer geachtet hab ist eine Mullwindel im Kinderwagen zu haben. Die hab ich gern mal über die Stirn gelegt wenn die Mütze nach sonstwo gerutscht ist.

VG forfour

Beitrag von seluna 04.04.11 - 18:52 Uhr

Hallo,
habe 2 Sommer und 2 Winterbabys.

Winterkind 1, geboren anfang Februar kam in Schneeanzug und ich fand es grausam.
Diese Winzlinge wollen sicher nicht in so einen Schneeanzug gepresst werden, sondern ihre Arme am Körper tragen.

Für Winterkind 2, geboren im Januar, kaufte ich dann einen Muckisack und das war mit das beste was ich je gekauft habe.
Mützchen auf, rein in den Sack, Schnur zuziehen und los ging es

Wenn es ganz arge minusgrade waren, legte ich ein Moltontuch über den Körper, deckte sie quasi zu und entfernte das tuch im Auto dann wieder, sowie dieses etwas wärmer war.
Im Kinderwagen passt das Muckisäckchen übrigens auch und hält schön warm.
Habe das gute Stück quasi wie einen guten Schneeanzug verwendet.

Heizstrahler hatte ich bei keinem Kind, evtl noch eine gute Wind und Wetter Creme und das war es.


Beitrag von elapko 04.04.11 - 19:53 Uhr

Wir haben am 01.12. unsere Tochter bekommen und das unverzichtbarste und beste, was wir uns angeschafft haben - war:

http://www.babyundmehr.de/epages/es121158.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es121158_babyundmehr_shop/Products/107/SubProducts/107-1006

Super praktisch, brauchste keinen Autositzsack!! ...und relativ kostengünstig. Schneeanzug brauchste nicht - haben wir nie angezogen, weil die Kleinen viel zu klein sind und sich darin überhaupt gar nicht bewegen können. Kannste gerne unseren haben ;-)

Heizstrahler haben wir schon und auch immer noch in Gebrauch - finde ich auch sehr sinnvoll.

Ansonsten vielleicht noch langärmelige Bodies und schöne warme Mützen :-)

#winke

Beitrag von empa 04.04.11 - 19:58 Uhr

ich bin grad total verwundert: ihr habt die kleinen ohne winterjacke und co. nur in diesen sack gelegt? vielleicht muss ich mir den mal anschauen...#hicks
ich habe meinem sohn (und da war er schon 5 monate) oft einen so einen winteroverall (schneeanzug?) angezogen und in dann noch in den billy xxl (und wenn es ganz kalt war noch ein dünnes deckchen an die füße).. und ich hatte nie den eindruck, dass er geschwitzt hätte....???

habe ich da jetzt was grundlegend falsch gemacht?? bekomme auch ein winterkind und der gedanke, den winzling nur in wohnungssachen in den sack zu stecken... ohje, da frierts mich gleich #snowy#snowy

Beitrag von happy.young.mum 04.04.11 - 21:11 Uhr

auf die idee würd ich auch nicht kommen und ich hab auch 2 Winterkinder.

Da frierts einen ja ein schon beim lesen.#snowy#zitter

Beitrag von elapko 05.04.11 - 01:27 Uhr

#kratz Hm, also ich weiß ja nicht, wie lange ihr mit Euren Autositzen im freien rumrennt, aber meine Kleine ist nicht erfroren... ;-) ...uhi, und krank war sie auch noch nie... :-) Gutes Kind, oder vielleicht ist der Sack auch gar nicht so schlecht, wie ihn manche gleich mal wieder machen wollen, obwohl sie ihn gar nicht kennen.... Ja, man weiß es nicht...

Es gab einige, die mich unterwegs auf den Sack angesprochen haben, weil er praktisch ist - man muss die Kinder nämlich nirgends reinquetschen und kann ihn ganz fest um die Kleinen wickeln (Puk-Effekt!!). Er ist aus dickem Fleece, man kann ihn schnell und einfach öffnen, so dass es auch bei längeren Autofahrten nicht zu warm für die Kleine wurde (klar, hätte man auch Winterjacke oder gar den Schneeanzug ständig an- und ausziehen können, das lieben die Kleinen ja so sehr und geht im so Auto prima, ohne dass die Kleinen Zugluft von draußen bekommen :-))

Jeder wie er mag, ich kann den Sack nur empfehlen #pro

Beitrag von lukasa2010 04.04.11 - 20:18 Uhr

Hi,

bin eine Wintermama. Lukas kam im November 2010 zur Welt.
Auf alle Fälle einen Odenwälder Mucky P5. Das beste Teil für Winterbabys überhaupt.

Dann brauchst Du auch keinen Winteroveral. Kind in normalen Klamotten in das Ding. Kannst Du im Kiwa und im Maxo Cosi verwenden. Klasse!

Hatte am Anfang den Fehler gemacht und noch eine Winterjacke oder nen Overal angezogen - Lukas hat so geschwitzt und war klitsch naß.

Heizstrahler ist gut. Haben einen mit Standfuß. Den räumen wir im Sommer weg oder nehmen ihn auf der Terasse.

Beitrag von lzs-aus-leidenschaft 04.04.11 - 20:59 Uhr

Was sind Dinge die ich mir als Wintermama auf jeden Fall anschaffen sollte?

Tragetuch
Tragepullover
Tragejacke

#winke

Beitrag von miriamj1981 04.04.11 - 21:34 Uhr

Hallo!

Das einzigste was wir niemals vermissen möchten: Kinderwagen mit dicken Luftreifen! - damit kommt man auch durch Schnee ohne Probleme!

Heizstrahler,Mucki haben wir alles nicht gebraucht! Fleeceoverall oder Schneeanzug + Kissen (wir hatten ein Winterkissen was 300g wog-Empfehlung der Hebi-war Top)!

lg