Welchen Reiniger bei Edelstahl?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von dani1974 04.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo!

Haben günstig eine tolle 2 Jahre alte Küche in Creme Hochglanz übernehmen können. Freu mich so!! Sieht klasse aus! Leider hat die Vorbesitzerin die Edelstahlgeräte nicht ordentlich gepflegt. Die Tür des Backofens und die Dunstabzugshaube haben Flecken, die ich so ohne weiteres nicht runterbekomme. Hat jemand einen Tipp für mich?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Dani

Beitrag von cyberjacky 04.04.11 - 15:11 Uhr

hallo

es gibt doch speziellen edelstahlreiniger .
Ich persönlich würde aber den Putzstein aus der Dose bevorzugen.
Damit hab ich bis jetzt viel sauber bekommen.

Viel spaß bei #putz

Beitrag von twotimes 04.04.11 - 15:20 Uhr

Ich reinige unsere Edelstahlflächen ganz normal mit Wasser und Spüli und gehe danach mit einem Küchentuch und etwas Babyöl drüber. Sieht aus wie neu und man spart sich teure Edelstahlmittelchen.

LG

Beitrag von twins 04.04.11 - 21:41 Uhr

Hi,
das mit Babyöl habe ich auch letztes im TV gesehen. Muss ich auch mal ausprobieren,

Grüße
Lisa

Beitrag von traumkinder 04.04.11 - 17:33 Uhr

scheuermittel


zitronensäure


cerankochfeld: cerankochfeldreiniger


im backofen unten drin: backpulver streuen und sprudelwasser drauf, einwirken lassen

Beitrag von conny3006 04.04.11 - 20:37 Uhr

Hi,

probier mal Öl aus, habe das mal gelesen um Edelstahlsachen blank zu bekommen, naja sauber vor allem, ohne Flecken.

Grüße#winke

Beitrag von schatzeline1985 05.04.11 - 09:49 Uhr

Oh darüber könnte ich ein Buch schreiben, so viel Erfahrung hab ich mit Edelstahl gemacht. Hab alle möglichen Edelstahlreiniger von teuer bis billig gekauft und geholfen hat so gut wie nix.

Ich benutze jetzt nur noch ein feuchtes Fenstertuch (blau, von Aldi, im Doppelpack, Microfaser glaub ich). Sollte Fett sich auf der Abzugshaube abgesetzt haben, sprühe ich zuerst Fettlöser drauf, entfette gut und dann mit dem Fenstertuch noch ein letztes Mal drüber und alles ist fett- und streifenfrei.

Mit Babyöl hab ich auch experementiert und muss sagen, dass mein Edelstahl (billig verarbeitet) so kleine Rostflecken bekommen hat. #kratz Sah total komisch aus. Hab die mit einem Putzstein wegpoliert und seit dem kommt an meine Edelstahlsachen kein Putzzeug/Öl mehr dran - nur noch das Fenstertuch.

Seit dem hab ich keine Probleme mehr mit Schlieren, Fingerabdrücken etc.

Ach ja, man sollte sich auch angewöhnen, Edelstahl regelmäßig sauber zu machen. Nicht nur ein mal im Monat - dann ist es kinderleicht. ;-)

http://dunstabzugshauben.de/reinigung-und-pflege.htm.gz (auch ganz interessant)

LG, schatzeline

Beitrag von fuxx 05.04.11 - 14:00 Uhr

da gibt´s nur eines: BACKOFENSPRAY!

Das löst den Schmutz und sämtliches Edelstahl glänzt nach dem Abwaschen wie neu. Kann ich Dir wärmstens empfehlen, nutze ich für die Dunstesse und alles Edelstahldeko.

Beitrag von tanjawielandt 05.04.11 - 18:33 Uhr

Erst die Haube mit einem Gemisch aus heißem Wasser u. Neutralreiniger abwischen, trocken reiben und mit Bodylotion polieren.
Das mache ich auch mit meinen Edelstahlschränken.
Geht super. Aber ich würde niemals mit einem Putzstein dran gehen.
Das gibt unter Umständen hässliche, feine Kratzer.
Eventuelle Verkrustungen kannst Du mit einer Paste aus Backpulver u. Wasser einreiben. Etwas einziehen lassen und mit klarem Wasser abwischen.