Zähne putzen bei Stomatitis (Mundfäule)?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pumpeline 04.04.11 - 14:30 Uhr

Hallo Mama´s!

Mein armer kleiner Wurm (16 Monate) hat Stomatitis- auch Mundfäule genannt. Ist ein Herpesvirus und tut gaaaaaaanz schrecklich weh.#zitter
Weisse Bläschen im Mund- rotes, geschwollenes, blutendes Zahnfleisch. Er kann kaum essen und trinken. Behandelt wird es mit Dynexan Mundgel und Paracetemol Zäpfchen gegen die Schmerzen. Er hat es seit Donnerstag, eigentlich auch keine grosse Verbesserung seitdem:-(.

Hatte das schonmal eines eurer Kinder? Ich würde ihm gerne mal wieder die Zähnchen putzen-er lässt mich aber überhaupt nicht an seinen Mund!:-(

#danke LG Pumpeline mit krankem Jannis und Jonas#winke

Beitrag von vreni1978 04.04.11 - 14:53 Uhr

Der arme Kleine kann ich nur sagen. Er muß wahnsinnige Schmerzen haben.
mein Großer hatte das vor ungefähr einem halben jahr und ihn tat alles weh.
An Zähneputzen war gar nicht zu denken.
Nach ca. 1 - 1 1/2 Wochen ging die Schwellung zurück und als das nicht mehr weh tat haben wir erst wieder mit dem Zähneputzen angefangen.
Es ist zwar nicht so toll keine Zähne zu putzen aber ich wollte ihm nicht noch mehr schmerzen zufügen als er sowieso schon hatte.

Gib ihm weiter Paracetamol gegen Schmerzen und viel flüssige Nahrung, denn kauen wird er auch nicht können.

#herzlichGute Besserung vreni mit Cedrik ( der auch schon Mundfäule hatte) und Marco (an dem das ganze bisher vorbei gegangen ist)

Beitrag von meioni 04.04.11 - 19:40 Uhr

hallo meine große hatte das leider auch schon einmal. ich weiß nicht mehr ganz genau da muß sie so um die 2 jahre gewesen sien. ich müßte weihnachten gewesen sein, natürlich kein arzt auf, waren dann in di enotfall praxis. dort wurde uns auch etwas dagegen geben, wieß nicht mehr wie es hießt, das wra so ne weiße salbe sage ich jetzt mal, di emit den wattepad auf die stellen geschmiert wurde. und wir DURFTEN gar keine zähne putzen. durch das putzen würden die stellen aufgehen und es noch mehr im mund verteilen. so dass wir die zeit auch keine zähne geputzt haben, wo ich sagen muß cih achte sehr darauf und es war mir sehr unangenhem es nicht zu tun. hatte shcon angst das etwas passiert, aber ich muß sagen wir haben so circa 8-14 tage keine zähne putzen dürfen und sie hat so tolle zähne immer noch. und sie liebt es ihre zähne zu putzen. sie ist jetzt 3,5 jahre. also ich meine mich noch drna zuerinnern, das in der salbe etwas ist, das da mit dne zähnen nichts passiert.


meioni mit motte 3,5 jahre und muckel 14,5 monate

Beitrag von arianef 04.04.11 - 21:54 Uhr

Hallo Pumpeline,

meine Maus hatte das mit 14 Monaten:-(
Wir haben keine Salbe/Paste für den Mund verschrieben bekommen.
Unsere Ärztin meint, dass Paracetamol ausreicht.
Ich habe ihr die ganze Zeit nicht die Zähne geputzt.
Es war garnicht daran zu denken, sie hat den Mund eh nicht aufgemacht und ich wollte sie nicht dazu zwingen.

An deiner Stelle würde ich die Zeit noch abwarten, bis sich die Symtome verbessern und erst dann wieder Zähne putzen.
Lisa hat keinen "Schaden" davon getragen

Lg Ariane