muß ich es dem Arbeitgeber sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von noahs-mama 04.04.11 - 14:43 Uhr

Hallo ihr lieben.
Ich suche eine Arbeit in Heimarbeit. Etz steht bei uns was in der Zeitung und ich würde gerne anrufen aber ich weiß nicht ob ich da jetzt am Telefon schon sagen soll das ich in der 16.SSW bin??

Beitrag von beat81 04.04.11 - 14:44 Uhr

Huhu,
also ehrlich gesagt glaube ich kaum, dass du eine seriöse Heimarbeit findest. Das ist so schwer heutzutage.

Es geht deinen Arbeitgeber aber auch nichts an ob du schwanger bist oder nicht. Du darfst sogar lügen, wenn er fragt.
Viel Glück, beat

Beitrag von noahs-mama 04.04.11 - 14:47 Uhr

hab ich auch gedacht aber es ist von ner Porzellanfabrik bei uns in der Gegend hab extra nach der Telefonnummer erst im internet geschaut..

Beitrag von beat81 04.04.11 - 14:49 Uhr

Das hört sich ja schonmal gut an. Also so regionale Sachen--- da kann man evtl. Glück haben. Probier es doch einfach mal.

Oft sind das ja so Angebote wie z.b. Telefonsex oder irgendeine andere Abzocke. "Heimarbeit" ist ja ein weitreichender Begriff.

Viel Glück dabei

Beitrag von marilama 04.04.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

du musst es nicht sagen.
Wenn du vorhast, es zu sagen, kannst du gleich das Geld für das Telefonat sparen. Ich kenne keinen Fall, in dem eine "geständige" Schwangere einen Job bekommen hat.

Viel Glück.

Beitrag von sabrina2801 04.04.11 - 15:34 Uhr

Sorry, aber ich muss den anderen hier widersprechen!

"Wir" als Schwangere haben gegenüber einem AG eine Meldepflicht!

Beitrag von haselbaer 04.04.11 - 15:47 Uhr

aber doch nur gegenüber dem Schon-AG, nicht dem, der einen einstellen soll... ich bin in der 12. Woche bei einem Interview gewesen und hab es gesagt, und der AG hat mich unterbrochen und sehr enttäuscht geschaut: "Das müssen Sie mir doch nicht sagen!" (Ich glaube, er hätte mich gern eingestellt, hat in dem Moment aber gewusst, dass er einen anderen Grund finden muss, es nicht zu tun. War übrigens gut, dass ich den Job nicht bekommen habe, deshalb hatte ich es auch drauf ankommen lassen, falls sich jemand fragt :-) )
Jedenfalls, klar, am ersten Arbeitstag muss man es dann sagen, aber vorher nicht...