Kino für Vierjährige - stelle ich mich an?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dodo0405 04.04.11 - 14:52 Uhr

Hallo zusammen,
meine Freundin fragte mich heute, ob wir mit ins Kino kommen mit ihr und ihren Kindern (5+7).
Ich habe abgelehnt, weil meine Tochter (4 1/2) erstens noch nie im Kino war, zweitens weil ich 17 Uhr für zu spät halte (sie schläft meist so um 19-19.30 Uhr) und drittens weil ich den Film "Gnomeo und Julia" (FSK ab 6) jetzt nicht wirklich so geeignet finde für eine Vierjährige.

Meine Freundin meinte jetzt ich solle mich nicht so anstellen, weil der Film "voll harmlos" sei und die Vorschau "voll lustig".

Stimmt das? Stelle ich mich an?

Grüße

Beitrag von zaubertroll1972 04.04.11 - 14:56 Uhr

Kino für eine 4 1/2 jährige finde ich okay wenn das Kind in der Lage ist einen längeren Film anzusehen und auch Lust dazu hat.
Daß sie noch nie im Kino war sehe ich nicht als Problem. Schließlich macht man alles einmal zum ersten Mal.
Einen Film für Kinder ab 6 Jahre halte ich nicht geeignet. Da würde ich einen Film ohne Altersbegrenzung wählen. Den Film selber kenne ich jetzt nicht.
17.00 finde ich auch nicht ideal. Lieber am Mittag oder frühen Nachmittag gehen.

LG Z.

Beitrag von lyss 04.04.11 - 14:57 Uhr

Ich würde diesen Film auch noch nicht mit meinem Sohn ansehen weil er ihn sowieso nicht richtig verstehen würde (er wird jetzt 6). Ich finde, dass du dich nicht anstellts - du kennst deine Tochter am Besten.

Manchmal gehe ich mit ihm in so ein kleines, älteres Kino in dem eben auch alte Filme gezeigt werden: da waren wir schon ma Pipi Langstrumpf kucken oder so. Das gefällt ihm.

LG,
Lyss

Beitrag von sabrinimaus 04.04.11 - 15:11 Uhr

Hallo,

ich möchte demnächst mit meinem Sohn (4) auch ins Kino gehen. Finde das in dem Alter in Ordnung. Allerdings wollen wir in einen Film ab 0 Jahren gehen und nicht in einen Film ab 6 Jahren!

Und nur weil eine Vorschau harmlos ist, heißt das noch lange nicht, dass der ganze Film harmlos ist! Es hat schon Gründe, warum es Altersbeschränkungen gibt!

Ich finde nicht, dass du dich da anstellst!

LG Sabrina

Beitrag von prinz04 04.04.11 - 15:12 Uhr

Hallo,

ich finde, Du stellst Dich gar nicht an!!!

Meine Kinder sind mit 6 Jahren und 2 Monaten sowie mit 4 Jahren und 10 Monaten zum ersten Mal mit ins Kino. Angesehen wurde nur ein Zeichentrickfilm, der auch ohne FSK war, also ab 0 Jahren.

Darüber hinaus gehen wir - wenn überhaupt - nur in Nachmittagsvorstellungen, also solche, die gegen 14:00 Uhr anfangen. 15:00 ist das allerspäteste, weil wir sonst mit Essen und Bettgehen auch durcheinander kommen und das steht aus meiner Sicht nicht dafür.
17:00 Uhr ist aus meiner Sicht (und für unseren Tagesrhythmus ) viel zu spät, weil wir dann erst gegen ca. 20:00 Uhr zuhause wären.

Viele Grüße
Bettina

Beitrag von anyca 04.04.11 - 15:16 Uhr

Was für Erwachsene harmlos ist, kann für Kinder sehr beängstigend sein.

Meine Vierjährige war noch nicht im Kino, und ich würde für den Anfang einen Film wählen, den ich selber schon kenne (Astrid Lindgren o.ä.)

Beitrag von agostea 04.04.11 - 15:33 Uhr

Kino für 4Jährige finde ich zu früh. Ab sechs würde ich darüber nachdenken.

Gruss
agostea

Beitrag von anira 04.04.11 - 15:36 Uhr

meine meinung jaein

ich wusste gar net das der film erst ab 6 is
der film an sich ist wirklich toll und sehenswert

soviel mal zum film
zu der sache an sich
naja irgend wann fängt man immer an oder;)
vieleicht solltest du mit ihr in winni pooh gehen?
oder fühlt sie sich dafür zu alt?

alternativ Rio kommt doch nu auch
oder dann im Herbst in Cars

ansich ist jetzt schon ein gutes alter ins kino zu gehen
also damit anzufangen;)
für viele kidner ist es aber eher das popcorn und die cola die man da bekommt;)

Noch Film vorschläge die dieses Jahr kommen

Wickie
die Schlümpfe sollen auch ins kino kommen

wenn ich mir nicht 100pro sicher bin dann kuck ich schon mal rein gibt ja einige plattformen
da mein grosser adhs hat und ich da nochmal ne spur genauer kucken muss
nur weil alle sagen ein film ist gut heist es nicht das er auch gut für meine ist.
Aber das erlebnis Kino könntt ihr langsam angehen
schlag halt deiner freundin vor in Rio zu gehen oder eben diesmal noch ohne euch


Beitrag von dodo0405 04.04.11 - 17:08 Uhr

Ich sehe eher das Problem dass meine Tochter selbst beim Fernsehen nach 20 Minuten Hummeln im Hintern bekommt und aufstehen will und was anderes machen...

Im Kino stell ich mir das etwas schwierig vor

Beitrag von ayshe 04.04.11 - 18:16 Uhr

Dann laß echt sein. Ich weiß auch nicht, was es soll, daß manche unbedingt ihre Kinder so früh wie möglich ins Kino bringen wollen.

Sei doch froh, daß du dir diese Filme noch nicht antun mußt.

Meine Tochter war 6 als es Lillifee gab, so ein bescheuerter Film #augen

Beitrag von bensu1 04.04.11 - 15:36 Uhr

hallo,

ich finde auch nicht, dass du dich anstellst.

erstens wäre mir die beginnzeit zu spät und zweitens entspricht die altersfreigabe nicht dem alter deiner tochter.

ich wollte auch letzte woche zum ersten mal mit meinen kindern ins kino gehen. leider haben wir keinen film gefunden, der gepasst hätte.
sowohl "gnomeo und julia" als auch "hexe lilli" sind erst ab 6 jahren, die einzigen jugendfreien filme wären "justin bieber" und "meine erfundene frau" gewesen #aerger.

lg
karin

Beitrag von twins 04.04.11 - 15:40 Uhr

Him
unsere Kids sind jetzt 5 jahre, 4 Monate und wir waren schon in Rapunzel, Wicki, Küss den Frosch, Findus und Petterson, und Sandmännchen.

Unsere haben eigentlich alles verstanden - außer wenn es schwarzer Humor, etc. war. Nur Sandmännchen war ein recht blöder und langweiliger Film!!!!

Für uns ist Kino ein Highleight. Es macht riesig Spaß, die Kinder haben Popcorn dazu etc. etc. Ich finde nichts schlimmes dabei!

Wir gehen jetzt am Sonntag in "Bibi-Blocksberg" in die Olympiahalle (muc) und das finde ich fast noch spannender, sooo viele Menschen, etc. mal schauen, wie sie das machen.

Oder unsere würden sooo gerne zu einer Ballettaufführung gehen, aber die sind immer am späten Abend und zu lang...

Versuch es doch mit einem anderen Film. Aber am Alter sollte es doch jetzt nicht scheitern.

Grüße
Lisa

Beitrag von loonis 04.04.11 - 15:42 Uhr




Wir gehen viel mit den Kids ins Kino...sie sind 8 u. 4 Jahre ...
Wir haben DIESEN Film gerade am WE mit unserem GROßEN !
gesehen...
Der Film ist ja FSK 6 u. eh absolut nichts für 4 jährige ...

Ich finde ,Du stellst Dich nicht an...

Kino ja ,aber nicht DIESER Film...

LG Kerstin

Beitrag von geralundelias 04.04.11 - 15:52 Uhr

Hallo,

Emil ist auch 4 1/2 Jahre alt und für ihn wäre Kino noch nichts...so lange könnte er sich nicht auf einen Film konzentrieren.

Beitrag von almura 04.04.11 - 16:01 Uhr

Hallo!

Finde überhaupt nicht, daß Du Dich anstellst.

Wir haben im Herbst 'Ich, einfach unverbesserlich' gesehen. Da war unsere Tochter bei Oma, aber schon Zweijährige saßen mit der 3D-Brille da und noch kleinere Geschwister dazwischen
#schock #augen #augen

Die Altersempfehlung lag auch bei 0, aber 3D????
Weiß nicht, wie das die kleinen Mäuse verarbeitet haben #kratz

Also ich finde, sie haben damit definitiv noch Zeit. Unsere wird jetzt 4 und bevor sie 6 ist, hatte ich nicht vor, sie in einen dieser schnellgeschnittenen und effektüberladenen Film zu setzen.

Lieben Gruß
Almura

Beitrag von ayshe 04.04.11 - 16:28 Uhr

Ich kenne diesen Film nicht.

Aber "harmlos" kann er ja sein, aber was soll es bringen, wenn ein Kind nichts davon versteht?

Es geht doch auch darum, daß ein Film verständlich sein soll und nicht nur frei von Horrorszenen.
Wahrscheinlich hat sie mehr davon, wenn sie eine Folge Bob sieht oder so.

Ich wäre auch nicht mitgegangen.

Beitrag von engelchen28 04.04.11 - 16:52 Uhr

ha, du triffst den nagel auf den kopf. hier im forum wird öfter von filmen gesprochen, da heißt es dann immer: "mein kind hat die ganze zeit still gesessen/ ist nicht herumgeturnt etc." - von spaß steht da fast nie was - und schon gar nicht, ob ein film VERSTANDEN wurde. da schauen 3jährige ice age oder shrek - und mir kann keiner erzählen, dass der humor in dem alter bereits verstanden wird.

zur TE: ich hätte auch dankend abgelehnt. der film ist ab 6, dein kind ist 4 - also sowieso "nein".

Beitrag von ayshe 04.04.11 - 17:44 Uhr

Nein, verstehen sie nicht, sie sehen sich eben einfach nur die bunten Bilder an. So sehe ich das.

Jetzt, da meine Tochter bald 7 wird, sieht es schon anders aus.
Man merkt auch, was sie versteht. Und vor allem, findet sie es blöd, wenn sie es nicht wirklich versteht. ;-)

Beitrag von zahnweh 04.04.11 - 23:01 Uhr

"Nein, verstehen sie nicht, sie sehen sich eben einfach nur die bunten Bilder an."

Damit die bezahlenden Eltern wenigstens auf ihre Kosten kommen.

Meine 3,5 jahre würde sich die bunten bilder anschauen, aber unendlich viele Fragen stellen. Daran würde ich erkennen, WAS/wie wenig sie schon verstanden hat. Aber 1. ich selbst könnte dem Film nicht folgen (dann lieber Babysitter und allein ins Kino, hab ich mehr von und mein Kind auch) 2. würden all die stillschweigenden braven Kinder um uns herum auch nachfragen oder wenn nicht, würden sich deren Eltern durch meine gestört fühlen.

Sie darf, nachdem sie mich dabei mal erwischt hat, Alf auf DVD schauen. Immer nur kurz und im Schnitt "alle" zwei Monate eine Folge oder eher weniger. Ich kenne die Folgen genau und weiß was passiert.
Damit sie es verarbeiten kann, lass ich sie fragen. ... Sie erfragt sich ALLE Zusammenhänge

Da ist der Alf!!
Wo geht der jetzt hin. Oh, da ist ja auch der Junge. wo geht der Junge jetzt hin? Gehen die jetzt in die Küche? Ist in der Küche der Papa von dem Jungen? Macht der da Esssen? Oh, die gehen nicht in die Küche. Die gehen ins Slafzimmer. Ist die Mama von dem Jungen auch da? Schau, jetzt reden die was? Warum sagt der....?

viel Spaß im Kino :-p

ihr nur die Bilder vorsetzen ohne Fragen stellen zu lassen, hötte ich zwar meinen Spaß für den Moment, aber würde mich selbst immer wieder fragen, was hat mein Kind verstanden? Was davon verarbeitet sie? welche Schlüsse zieht sie für sich daraus? :-(
Wenn sie fragen darf, weiß ich es und kann drauf eingehen :-)

Beitrag von yvschen 04.04.11 - 17:37 Uhr

hallo

naja in den film würde ich nicht gehen mi9t mein mädels aber in einen geeigneteren
Und vor allem nur am wochenende wo 17 uhr nicht so schlimm ist

aber mit 4 seh ich kein problem..Meine können schon ein film von 90 min anschauen und sitzen bleiben

Lg yvonne

Beitrag von engelchen28 04.04.11 - 17:55 Uhr

aber es geht doch gar nicht um "sitzenbleiben" und "können xxx minuten schauen"! geht es nicht um spaß und darum, die handlung zu verstehen, den humor zu kapieren?? ich weiß nicht, warum alle immer das kriterium "kind kann das aushalten" - bei einem spaßthema, was kino nun gerade sein sollte - haben...!

Beitrag von ayshe 04.04.11 - 18:18 Uhr

Sehe ich genauso.

Klar, manche Kinder können auch 3 Stunden hypnotisiert da sitzen #cool

Beitrag von yvschen 04.04.11 - 19:22 Uhr

Natürlich. Da hast du Recht. Der film sollte auch spaß machen.
Ich mein, jeder kennt ja sein Kind genau und weiß was ihm gefallen könnte.
Aber wenn ich jetzt wüsste meine kinder würden eh nach 30 min keine lust mehr haben, dann würde ich auch nicht rein gehen

lg yvonne

Beitrag von andi626 04.04.11 - 18:39 Uhr

Hallo,

mein Sohnemann ist auch 4 1/2 und will jetzt endlich auch mal ins Kino.

Er kennt das weil er schön öfters mitbekommen hat, wenn wir mit seiner Schwester mal rein sind.

Demnächst soll Winnie Puuh im Kino kommen (Ostern?) dann werde ich mal mit beiden reingehen.

Andi626

Beitrag von bine3002 04.04.11 - 19:01 Uhr

Irgendwann ist immer das erste Mal, aber ich würde auch einen Film mit FSK 0 aussuchen. Wenn man die FSK-Grenzen jetzt schon bricht, fehlt einem später jegliche Argumentationsgrundlage.

In ein paar Tagen startet "Rio", der ist FSK 0 und wäre vielleicht eher was für Euch. Schlag deiner Freiundin doch das vor und dann geht ihr eine Vorstellung eher.

  • 1
  • 2