Esszeiten verschieben,aber wie???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von turbine 04.04.11 - 15:04 Uhr

Juhu,
also es geht um meine Tochter die ist jetzt genau 11 Wochen.Am Tag bekommt sie alle drei Stunden die Flasche,was für mich kein Problem ist.Aber am Abend stört mich folgendes Problem:
um halb Acht bekommt sie ihre letzte Flasche und dann schläft sie bis um 1 Uhr und dann kommt sie wieder um 3 Uhr und dann um 6 Uhr usw.Bis jetzt bin ich dann um 20 Uhr mit ins Bett um ein bißchen durchgehenden Schlaf zu haben.Ich würd die Sache gern ein wenig nach hinten verschieben.Gestern hab ich es so gemacht das sie die Flasche um 18 Uhr bekommen hat,auf die Hoffnung sie kommt dann um 21 Uhr nochmal,aber nix war,sie schlief wieder durch bis 1 Uhr.(wir waren nämlich vorgestern Essen gegangen und da bekam sie eine Flasche um halb neun abends,dann wurd sie gegen drei kurz wach und schlief dann aber weiter bis um sechs)
Warum ich das alles versuche??weil ich nur noch mit Kopfschmerzen aufwache und so müde bin und ich möchte so gern so fit wieder sein das ich mit meiner gr.Tochter(6)gern spiele.Hoffe ihr versteht mich...
Ich möcht nämlich nicht immer so früh ins Bett,ich bin dadurch echt gerädert.

Lg und schönen Tag

Beitrag von melle219 04.04.11 - 16:29 Uhr

Hallo turbine!!!

Ich kann dich ganz gut verstehen!
Mein kleiner ist jetzt 9 wochen alt!
Er kommt auch am Tag alle 3 std. und in der Nacht mal um 3uhr aber auch mal um 5:30uhr!
Ich habe festgestellt wenn er am tage nicht so viel schläft dann schläft der die nacht auch mal durch! (5-6std.schläft er dann).
Ich probiere ihn am Tage etwas wach zuhalten bis jetzt geht es auch ganz gut so!

Vieleicht konnte ich dir ja etwas helfen! Probier es einfach mal aus!

Ach so meiner bekommt immer gegen 19:00uhr oder auch mal 20:00uhr seine letzte flasche.

LG Melle219

Beitrag von hascherl84 04.04.11 - 16:42 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich. 3Std sind super für das alter.
Laura wie sie so alt war kam auch tag wie nachts alle 2-3std ich stillte aber. Das war erst kräftezerrend.

Jetzt bekommt sie seit gut einem Monat flasche und kommt auch alle 3Std zum essen.Nachts will sie seit ende 4Monat nichts mehr. also gut Ding hat lange weile.

lg Melanie+Laura bald 7Monate

Beitrag von redrose2282 04.04.11 - 17:00 Uhr

huhu

erst mal: das geht vorbei!!!
dann: da musst du durch, ob du willst oder nicht ;-)

ich weiß wovon ich rede. mein minizwerg war was das schlafen anfangs der absolute alptraum. kam alle 1,5 -2 std. sowohl tagsüber als auch nachts. das komplette gegenteil meiner tochter (sie hat mit 5 wochen schon duchgeschlafen, 13 std am stück). robin trieb mich echt in den wahnsinn, zumal er erst nicht alleine einschlief und auch nachts meinte, die nacht wäre vorbei. ich bin echt durch die hölle gegangen.
und ich hatte immer in hinterkopf:

wie soll es werden, wenn ich wieder vollzeit arbeiten gehe??? angst hatte ich, dass ich das alles nicht packe (vollzeitjob), weil ich ja auch noch eine 3 jährige zu versorgen habe.

und was ist bei rumgekommen??? die letzte nacht vor meinem ersten arbeitstag (robin war knapp 4 monate) schlief er zum ersten mal durch. und er tut es immer noch.

bvring den rhythmus von 3 std nicht durcxheinander durch irgendwelche verschiebereien. 3 std sind super. davon hab ich 4 monate lang geträumt.

leg dich tagsüber mit hin, wenn dein zwergi schläft. nutz die zeit für entspannung. sonst, wenn dein Freund/mann mal frei hat, soll er sich ums baby kümmern.

ich wünsche dir viel kraft und durchhaltevermögen.

lg red

Beitrag von giaco 05.04.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

ich finde für ein 11 wöchiges Kind die Zeiten super. Es ist halt mal so dass man Nachts aufstehen muss mit Kind, und zwei bis drei mal ist super die Nacht.
Das ist, sei mir nicht böse, kein richtiges Problem.
Dein Kind verschiebt und ändert die Essenszeiten selbst, und Durchschlafen ist von der Hirnreife abhängig, nicht vom Sättigungsgrad.

LG

Giaco