wer stillt noch kind 1 jahr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von opelmaus 04.04.11 - 15:14 Uhr

hallo


mein sohn ist gestern 1 jahr alt geworden und ich stille morgens wenn er wach ist dann kurz mittags wenn er einschlafen soll zum mittags schlaf und abends zum einschlafen?


ist das schlimm?


lg melanie

Beitrag von missy0675 04.04.11 - 15:18 Uhr

Nur wenn es Dich stört. Solange es Deinem Kind und Dir gefällt bzw. Du nicht darunter in irgendeiner Weise leidest ist es nicht schlimm. ich habe meine Tochter bis ca. 2,5 gestillt, bis sie halt nicht mehr wollte udn stille derzeit meinen Sohn noch mehrmals täglich und nachts.

Grüsse,
missy

Beitrag von mini-wini 04.04.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

habe zwar nicht mehr gestillt, als meine Maus ein Jahr alt war aber schlimm finde ich das trotzdem nicht. Ich habe 8 Monate voll gestillt und bin dann relativ schnell auf feste Nahrung umgestiegen. Unsere Maus ist jetzt 15 Monate alt und bekommt nur noch abends eine Milch zum Einschlafen (allerdings mittlerweile Vollmilch). Sonst bekommt sie ganz normal das was wir auch essen. Sie wurde sonst auch gar keine Milch mehr trinken.
Aber wenn ihr zwei euch dabei wohl fühlt ist doch alles bestens.

LG

Beitrag von perserkater 04.04.11 - 15:41 Uhr

Hallo

Was sollte daran schlimm sein? Ich stille noch häufiger als du und meine Tochter wird im Mai 2 Jahre alt.

Ein Kleinkind braucht doch schließlich noch seine Milch.

LG

Beitrag von dackel05 04.04.11 - 19:51 Uhr

oh immer noch? ich bin neidisch. meine hat sich ja nun mir 19 monaten abgestillt. mal schauen, wie lange dann die kleinste stillt.

lg steffi

Beitrag von perserkater 05.04.11 - 10:30 Uhr

Bist ja auch bald so weit. Viel Glück und eine schöne Geburt!#liebdrueck Und klar, wir stillen bis zum Abitur das ist ja mal so was von klar!;-)

Beitrag von doreensch 04.04.11 - 16:03 Uhr

Die WHO empfiehlt teilstillen bis 2,5 Jahre

Beitrag von ayshe 04.04.11 - 16:24 Uhr

Nein, warum soll es schlimm sein.
Meine Tochter hat 3 Jahre gestillt, und es war immer noch nicht schlimm.

Beitrag von lucky1105 04.04.11 - 17:03 Uhr

Hallo!

Ich denke man macht schon das Richtige als Mutter.
Wollte eigentlich mit stillen aufhören als meine Kleine
1 Jahr alt wurde. sie ist jetzt 13 Monate und stille noch
Nachts wenn sie mal munter wird.

LG

Beitrag von stefkad 04.04.11 - 17:44 Uhr

Meine Tochter ist 14 Monate alt und ich stille sie auch noch.
Wollte eigentlich mit 1 Jahr abstillen, aber das ist gar nicht so einfach...
Irgendwie kann ich mir auch grad nicht so recht vorstellen,
dass sie mal von alleine keine Lust mehr auf die Brust hat..
na mal sehen :-) Mich störts nicht, aber in der Öffentlichkeit muss ich zugeben, mache ich es mittlerweile nicht mehr so gern, nur lässt es sich manchmal dann doch nicht vermeiden..;)

LG

Beitrag von marjatta 04.04.11 - 18:45 Uhr

Mein Sohn wird in 2 Wochen 2 Jahre alt.

Wir stillen zum Einschlafen und manchmal auch noch tagsüber oder nachts, vor allem wenn er krank ist oder Zähne bekommt. Jetzt ist Nr.2 unterwegs und ich werde dann auch weiterstillen, wenn Nr.2 geboren ist.

Bin dazu voll berufstätig.... ist super praktisch, meine Nächte sind ausgesprochen entspannt, auch wenn beim Zahnen das nächtliche Aufwachen sich verstärkt. Kann es von meiner Erfahrung heraus nur empfehlen. Dazu gibt es bei uns Familienbett, zumal aus "Platzmangel" und zum anderen, weil ich keine Lust habe, nachts zwischen Zimmern/Betten hin und her zu pilgern. Dadurch schlafen wir alle besser und ruhiger.

Gruss
marjatta mit Sohn, 23 Monate und #ei 26.SSW

Beitrag von melli-4 04.04.11 - 20:11 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von meioni 04.04.11 - 19:30 Uhr

hallo,
wir stillen auch noch, mein kleine rist jetzt 14,5 monate. aber so langsam muß ich mich mit dne gedanken abfinden das es weniger wird. ich habe 10 monate voll gestillt, weil er ncihts anderes wollte udn dann immer teilweise. nachts habeich shcon mit 4 wochen nicht mehr gestillt, weil er da druchgeschalfne hat. so hatte er immer 4 stillmahlzeiten am tag, die ihn gereicht haben. mit 12 monaten waren es dann nur noch zwei am tag also morgens und abends und jetzt mit 14 monaten wollte er morgens auch nciht mehr, so dass wir noch abends vorm / beim einschalfen stillen, was wir beide sehr genießen und brauchen.
solange es füür dich/euch in ordnung ist, finde ich da ncihts schlimmes dran.



meioni mit motte 3,5 jahre und muckel 14,5 monate

Beitrag von leyla70 04.04.11 - 20:07 Uhr

hallo melanie,

schlimm? für mich auf keinen fall. ich stille meine auch noch die wird bald 2 jahre. Abends zum einschlafen und morgens beim aufwachen. Die Nacht nur wenn sie möchte sonst schläft sie mittlerweile durch aber auch erst seit 5 Wochen. Vorher war noch 2 bis 3 mal die Nacht stillen angesagt. Wenn sie krank ist bin ich froh das ich sie stille denn essen geht dann gar nicht.

stille solange du das ok findest und dein Wurm. Wenn du dich nicht mehr wohl fühlst dann versuche eine mahlzeit nach der anderen langsam zu ersetzen. Ich habe auch zum mittag gedacht das ich das stillen nicht weglassen kann und siehe da sie fand das nicht schlimm schläft jetzt immer in meinen Armen ein und ich singe ihr ein Lied und erzähle ihr eine Geschichte.

Lieben Gruß Leyla

Beitrag von christianeundhorst 04.04.11 - 20:12 Uhr

Hallo Melanie,
das ist sogar sehr gut! Die Muttermilch hat nach dem 1.Geburtstag eine sehr hohe Konzentration von Immunabwehrstoffen ( fast wie beim Kolostrum in den ersten Lebenstagen ) und ist sehr wertvoll für "große" Kinder! Frieda ist 2 Jahre und knapp 9 Monate alt und ich stille sie auch noch. Du kannst Dein Kind solange stillen, wie es das möchte - wenn Du auch willst. Das ist sehr gesund und wird in vielerlei Hinsicht hilfreich sein. Man muss sich allerdings ein dickes Fell zulegen, weil viele Menschen mit doofen Kommentaren kommen...........
Für Dein Kind und Dich hat das weiterstillen allerdings nur Vorteile:-)


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina knapp 33 Monate

Beitrag von salo81 05.04.11 - 08:12 Uhr

Guten Morgen Melanie,

das ist nicht schlimm - das ist toll und richtig! :-)

Beitrag von caro1301 05.04.11 - 14:28 Uhr

Ich habe meinen Sohn bis er 13 Monate alt war auch noch morgens zum einschlafen, abends nach dem Essen und 1x nachts gestillt. Schlimm fand ich das nie, war aber die einzige, die ich kenne, die so lange gestillt hat ;-)
Von heute auf morgen wollte ich dann nicht mehr, für ihn wars total ok, er hat das glaub ich eh nur noch wegen mir mitgemacht, zumindest hat er nie gemeckert, dass es keine Brust mehr gibt...

Mach es solange DU dich gut damit fühlst, und hör nicht auf das, was die anderen sagen, für die ist man doch eh schon Exot, wenn man länger als 4 Monate stillt ;-)