Erfahrungen Ikea-Matratzen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chaos.theory 04.04.11 - 16:12 Uhr

Hallo ihr Lieben...

wollt mal hören, wer von euch gute, oder auch schlechte Erfahrungen gemacht hat, mit den Ikea-Matratzen, für die Kleinen.
Melina soll zu ihrem 2. Geburtstag ein neues Bett bekommen, eins von Ikea.
Jetzt wär es natürlich interessant zu wissen, ob ich da auch gleich ne Matratze mitkaufe, oder woanders hin fahre.

Könnt ihr vielleicht auch eine, von Ikea empfehlen, oder auch gerne eine andere?

LG Danni mit Melina Sophie (22 Monate) & #ei 18+0

Beitrag von geralundelias 04.04.11 - 16:40 Uhr

Hallo,

es kommt natürlich darauf an, welches Bett du kaufst...nicht jede Matratze passt in jedes Bett - gerade Ikea hat ja oft seine ganz anderen Maße.
Elias hatte mal ein mitwachsendes Bett von Ikea, dazu gab es nur eine einzige Matratze(3-teilig), die wir dann natürlich auch gekauft haben. Die Matratze war letztendlich total dünn und weich, sodass man die Latten nach kurzer Zeit gespürt hat. Ich habe dann das Bett letztendlich in die volle Länge geschraubt und eine andere, teure Matratze von Ikea gekauft...die war allerdings zu breit.
Also wieder zu Ikea, ein neues Bett gekauft - jetzt ein Etagenbett für beide Kinder - und für den Kleinen auch noch eine Matratze mitgenommen.
Und jetzt sind wir zufrieden. Ich selber habe die gleiche Matratze :-)

Also...immer schön die Maße beachten!
Wir schlafen auf Sultan Hagavik

Beitrag von chaos.theory 04.04.11 - 16:51 Uhr

Also, für das Bett, was wir holen werden (Kritter), gibt es auch woanders Matratzen. Da hab ich mich schon schlau gemacht. Aber die kosten dann auch recht viel und bei Ikea die Matratzen sind schon günstiger.
Deshalb wär es praktisch, vorher zu wissen, wie gut die Matratzen sind.

Beitrag von geralundelias 04.04.11 - 16:57 Uhr

Achso...na dann würde ich sagen, dass ihr definitiv eine von Ikea nehmen könnt. Wir haben pro Matratze ca 150€ bezahlt und sind zufrieden...könnte jetzt nichts negatives aufführen.
Ich würde nur von den dünnen Matratzen von Ikea abraten.

Beitrag von chaos.theory 04.04.11 - 17:01 Uhr

Super... danke dir schon mal. #pro

Beitrag von doreensch 04.04.11 - 17:04 Uhr

Hagavik gibts aber nicht in 70 x 160
Aber ne super Matratze ist das

Beitrag von frau1hase11 04.04.11 - 17:11 Uhr

Hallo Danni,
mein Sohn ist auch 22 Monate und hat eine Federkernmatratze von Ikea,mein Patenkind wird 1Jahr und hat eine Latexkernmatratze auch von Ikea und wir (beide Mütter) sind äusserst zufrieden damit und die Kinder schlafen supi!
GlG;-)

Beitrag von chaos.theory 04.04.11 - 17:12 Uhr

Endlich mal ein hilfreicher Beitrag. #schein Vielen Dank.
Welche genau hast du denn, für deinen Sohn?

Beitrag von marjatta 04.04.11 - 18:41 Uhr

Wir haben seit jeher IKEA bei uns. Die Matratze von unserem Bett ist immer noch prima und schon 17 Jahre alt. Das Kinderbett ist auch von Ikea und ebenso die Matratze, wobei es nur teilweise genutzt wird, weil der Grosse meist zu uns auf's Bett rüber rollt.

Ich kann die IKEA Matratzen uneingeschränkt empfehlen. Ausserdem gibt es eine ziemlich lange Garantie darauf. Klar, es gibt auch günstige Produkte bei Ikea, aber ich würde sowieso eher die mittelpreisigen dort kaufen.

Gruss
marjatta

Beitrag von maschm2579 04.04.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

welches Bett willst Du?

Auch bei den mitwachsenden gibt es mittlerweile 3 Qualitätsstufen und Preisklassen. Die mittlere ist super!

Ansonsten hat Ikea andere Masse, da musst Du aufpassen. Probeliegen ist am besten....

lg Maren