Wer kocht den Brei selber?? Brauche Tipps

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hascherl84 04.04.11 - 16:36 Uhr

Hallo,

Laura ist seit einem Monat Brei. ist schon Menüs.
Sie isst mittlwerweile schon ganz gut und ich will jetzt den Brei selber machen.
Der sollte einfach nur simple sein.
Nur weis ich nicht wie ich was "dosieren" soll ;-)

wie macht ihr den?

lg Melanie+Laura bald 7Monate

Beitrag von melle0981 04.04.11 - 17:40 Uhr

#winke


Zutaten Menge

Gemüse 90 Gramm
Kartoffeln 40 Gramm
Fleisch 20 Gramm
Vitamin-C-reicher Saft 30 Gramm
Rapsöl 8 Gramm (zwei Teelöffel)

Das ist das Rezept für den individuellen Brei.
Die Zutaten ersetzen mit dem Gemüse etc. das du verwenden möchtest.


LG
Melle mit Zwillingen #verliebt#verliebt

Beitrag von kaka86 04.04.11 - 18:13 Uhr

2/3 Gemüse, 1/3 Kartoffel, Nudel oder Reis

Hab das dann immer portionsweise in Gefrierbeuteln eingefroren.

Aufgetaut habe ich dann frisch einen Eßl Öl und etwas Saft (später keinen Saft mehr, dafür Obst als Nachtisch).
Fleich hab ich extra gekocht und eingefroren (manchmal auch Fleischgläschen pur gekauft) und dann 2-3x die Woche untergemixt!

LG
Carina

Beitrag von mariju 04.04.11 - 19:24 Uhr

Wir machen es so:
2/3 Gemüse und 1/3 Kartoffeln, Naturreis oder Vollkornnudeln. Beim pürrieren mache ich einen guten Schuss Apfel-Direktsaft rein nach Gefühl(mit O-Saft muss man etwas aufpassen wenn Babys zu einem wunden Po neigen) Das ganze friere ich in 150g Portionen ein.

Das Fleisch friere ich püriert in Eiswürfelformen ein und gebe nach bedarf einen Würfel zum Brei.

Vorm essen noch einen EL Öl oder Butter unterrühren und fertig.

LG

Beitrag von gussymaus 04.04.11 - 20:26 Uhr

ich nehme gemüse und kartoffeln im geschnippeltem zustand ungefähr 1:1 an masse, im zweifel etwas mehr gemüse. dann pro 200g gemüse/katoffel-mix ca 10-30g fleisch (roh gewogen) und einen kaffelöffel gutes Öl.

geschnippeltes fleisch ankochen, kurz vor fertig gemüse und kartoffelstücke dazu, fertig garen, aber nicht totkochen. dann alles zusammen pürrieren, das Öl am besten in den kalten brei einrühren, wegen der vitamine, aber wenns schnell gehen muss kippe ich es auch so dazu beim pürrieren. dann fülle ich mir alles in ca 200g portionen ab (oder eben kleiner wenn zwergi noch nicht so viel schafft) und freire es ein. für den selben und den morgigen tag lasse ich es im kühlschrank.

aufs gewicht kommt es mMn nicht sooo genau drauf an. ich mach das immer bisschen nach gefühl. ein hungriges kind mag gerne was mehr kartoffel, andererseits ist es bei vielfraßen auch gut mit gemüse zu füllen... da kann man variieren.

kleiner tip: selbstgekochtes ist meist voluminöser als gläschen, also man bekommt selten 190g in ein gläschen wo mal 190g drin waren beim kauf... frag mich nicht warum... erfahrungswert, meinen hzat das eine wieder gefüllte gläschen dann nicht immer gereicht... ich nehm seit dem 250-300ml tupperschüsseln oder remakes halt..