fetale Retardierung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rita0502 04.04.11 - 17:15 Uhr

Hallo

Kann mir jemand zu oben genanntem Thema irgendetwas sagen??
Unsere Kleine Maus ist in der 36ssw 48cm groß, hat aber nur 2500gramm. Laut meiner FÄ ist das zu wenig. Muß jetzt jede Woche zum Ultraschall, Versorgung durch die Nabelschnur ist ok aber mein Mutterkuchen ist wohl etwas verkalkt (habe nicht eine einzige Zigarette geraucht!!!!!!! ) und die Fruchtwassermenge ist etwas zu wenig.
Vielleicht kennt das jemand und kann mir etwas Mut machen.....


Vielen Dank und Liebe Grüße an alle

Rita mit Amelie(36ssw)#winke

Beitrag von kaeseschnitte 04.04.11 - 17:23 Uhr

zum thema an sich kann ich dir nix sagen. aber meine nichte (inzwischen 16 jahre und 177 cm gross) wog bei ihrer geburt (um den et rum) auch 2500 g. trotzdem ist sie intelligent, gross und stark. aber immer noch sehr schlank ;-).
ich finde, das klingt jetzt noch nicht so gravierend. aber ist sicher gut, wenn man die versorgung im blick behält. die verkalkung der plazenta ist am ende der schwangerschaft normal, bei den einen mehr, bei den anderen weniger.
grüsse
ks

Beitrag von bobby81 04.04.11 - 17:24 Uhr

mmmh

bin zwar kein Arzt, aber so wenig finde ich das jetzt gar nicht.
Du hast doch noch 4 Wochen. Und wenn man bedenkt das die Kleinen in den letzten Wochen bis zu 200g pro Woche zunehmen können, können da bis zum ET doch noch locker 3kg zusammen kommen.

Naja, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Das wird schon noch!

LG

Beitrag von kaeseschnitte 04.04.11 - 17:25 Uhr

noch was: gemäss dieser tabelle ist das durchschnittsgewicht in der 36. ssw bei 2750 g. http://www.sonoace.de/tl/table.html
plusminus 10 prozent kommt das ja eh hin.
grüsse
ks

Beitrag von irish.cream 04.04.11 - 17:35 Uhr

Zur Beruhigung:

meine Tochter wurde in der 33.ssw auf 1700g geschätzt..
in der 36.ssw dann auch auf nur 2300g auf 49 cm verteilt..

aber lt. Chefärztin eines Perinatal I Zentrums: alles super!

ach und nun in der 39.ssw wurde sie auf 3500g geschätzt..
keine Angst - es wird alles in Bester Ordnung sein!
und wegen der Verkalkung - nunja.. die Plazenta ist nunmal nur für 40 Wochen gedacht, irgendwann ist Ende.. das ist zum Ende der SS hin ganz normal!

Beitrag von findus2010 04.04.11 - 17:35 Uhr

Meine Große kam auch mit 2840g auf die Welt...wurde auch auf Schluß zu engmaschiger kontrolliert. War aber Gott sei dank nur ein zartes kleines Kind.

Das holen die superschnell auf. Sie hat sich zu einer Fressmaschine gemausert und man musste dann im Kindergartenalter schon ein wenig aufpassen, dass sie sich auch genügend bewegt zu den Kalorien, die sie futtert.

Jetzt macht sie Leistungsturnen und futtert immer noch wie ein Scheunendrescher! ;-)

Beitrag von suena1978 04.04.11 - 17:35 Uhr


Hoi Rita

Kann dir nur sagen, wie es bei uns war... War am Schluss bei der Hebamme, welche mein Kind auf 3,2 bis 3,5 kg schätzte.

Drei Tage später kam er zur Welt, war 48cm und 2600 g.

Er kam 10 Tage zu früher, als der ET gewesen wäre... Heute ist er superfidel. Ist heute 10 Monate alt und fast 9kg.

Wünsche dir alles Gute für die restliche SS, lass' dich nicht zu fest verunsichern und geniesse die Tage mir deinem Kugelbauch :-)

Herzliche Grüsse
Suena

Beitrag von cb600 04.04.11 - 17:36 Uhr

Hallo,

mein Sohn kam bei 36+5 mit 2.300 Gramm und 49cm auf die Welt. Die ganze Geschichte rund um die Schwangerschaft plus Diagnosen will ich jetzt nicht erzählen, das würde viiiiiel zu lange dauern....
Fakt ist, und DAS wollte ich dir mitteilen: Es ging ihm trotz des geringen Gewichts nach der Geburt sehr gut!

LG und eine schöne Restschwangerschaft#winke

Beitrag von twixi24 04.04.11 - 17:38 Uhr

Hallo
Habe mien Tochter in der 38 SSW geboren(Kaiserschnitt), sie war 48cm und 2360 gramm schwer... Die Versorgung durch Nabelschnurr war nicht ausreichend...

Und es war alles gut!


Also dann ist deine Kleine doch ok!!!

Alles Gute



LG Tatjana

Beitrag von rita0502 04.04.11 - 17:41 Uhr

Vielen Lieben Danke für die aufmunternden Worte!!!!!

Beitrag von ida-calotta 04.04.11 - 19:18 Uhr

Hallo!

Ganz ehrlich, mach dir nicht so viele Gedanken. Meine Große kam bei 38+6 zur Welt mit einem Gewicht von 2700g, 48 cm und einem KU von 31,5 cm. sie ist kerngesund. Bei mir wurde damals nie was dazu gesagt, geschweige denn ein Doppler und ähnliches gemacht.

LG Ida