Wie reagiert ihr beu Hauen und Schimpfwörter

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilly_may1981 04.04.11 - 17:23 Uhr

Hallo,


meine kleine Tochter ist jetzt 3 1/4 Jahre alt und meine Große wird im Mai 5.

Die kleine hat schon knap 1 Jahr eine Trotzphase, mit wenigen Unterbrechungen.

Wenn sie ihren Willen nicht bekommt, rastet sie förmlich aus: Haut, steckt die Zunge raus, sagt "böse" Wörter, wie du bist ein Schwein.....etc.

Ich bleibe dann Konsequent, denn wenn ich nein sage, hat es seinen Grund und sie muss es akzeptieren.

Jetzt hatte ich vorhin eine Situation mit meiner Großen, wo sie aus dem Nichts kam und mich gehauen hat. Ich habe sie in ihr Zimmer gesschickt und als sie sich beruhigt hat, versucht mit ihr zu reden, dass man halt nicht haut etc. was sie aber eigentlich auch schon weiß.

Naja es tat ihr dann leid etc.

Wie geht ihr mit solchen Dingen um. gerade meine KLeine raubt mir echt die nerven, wie gesagt, es geht jetzt ein gutes Jahr so :-(

Beitrag von grauntoene 04.04.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist 4 und es gab auch mal eine Zeit, wo sie gehauen hat, ich habe sie halt dann eben bestraft.. Da gabs halt mal was nicht, was sie gerne wollte, oder ich habe sie eben nicht mehr gedrückt, usw, habe ihr aber immer erklärt warum,, dass mir das weh tut und so weiter, dass ich sie trotzdem lieb habe, aber mich das traurig macht, wenn sie mich haut.. usw..

Fiel oft sehr schwer, aber diese Hau-Phase ging dadurch recht schnell vorüber..

LG

Beitrag von n.b.82 04.04.11 - 19:53 Uhr

so gehts uns auch ...

Wir haben schon viel versucht. Ruhig erklären - sofort ins Zimmer ohne große Schimpfe - auch mit großer Schimpfe - Fernsehverbot - Süßigkeitenverbot ect.

Es hält genau für 1en Tag am nächsten Tag ist wieder alles wie am Vortag.

Weiß auch nicht warum das immer so sein muss ... wenn man mit ihm im Bett am Abend nochmal alles in ruhig bespricht sieht er es ein und verspricht es sein zu lassen - auch findet er es nicht gut/schön wenn es immer Ärger gibt ...

Konsequenz heißt die einzige Lösung hat meine Ergo-Therapeutin mal gesagt. Kurze klare Sätze - ruhig bleiben ... Phasen gehen immer wieder vorbei. Bei uns geht aber auch die Eine in die Andere über!

Lg Nina

Beitrag von bine3002 04.04.11 - 20:26 Uhr

Ich würde da gar nicht groß drauf eingehen. Du hast etwas verboten, sie ist sauer und lässt es raus. Es ist nicht in Ordnung, dass sie haut oder dich beschimpft, das darf sie ruhig wissen, aber letztlich ist es auch nur eine Affekthandlung einer 3jährigen und man sollte keinen allzu großen Film von machen. Wenn Du sie deswegen auch noch bestrafst, dann wird aus einer Kleinigkeit plötzlich eine riesen Sache. Eskalation nennt man das und das ist doch Kindergartenniveau.

Wenn sie dich haut oder beschimpft, würde ich ihr kurz und klar sagen, dass es dafür keinen Grund gibt und sie stattdessen z. B. lieber ein Kissen hauen soll (wichtig: Alternative nennen um die Wut rauszulassen). Notfalls würde ich sie auch kurz aus der Situation nehmen und in einen ruhigen Raum verfrachten, dort aber nicht alleine lassen.