Am zweiten Tag per "Du"?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dani11978 04.04.11 - 17:55 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe heute einen neuen Job angefangen.
Es ist ein junges Team, alle sind super nett und
alle sind per "Du".
Ich würde mich wohler fühlen, wenn ich mich mit
allen auch dutzen würde, aber kann man das am
2. Tag schon anbieten, oder ist das eher blöd?

Beitrag von gr202 04.04.11 - 18:20 Uhr

Frag doch einfach mal nach, wie es gehandhabt wird. Bei uns duzen sich alle schon am 1. Tag, sogar den Chef (amerikanische Firma).

Gruß
GR

Beitrag von susannea 04.04.11 - 18:20 Uhr

Meine Schulleiterin (bin Lehrerin bzw. noch im Studium) hat mich bei der Vertragsunterschrift begrüßt mit Susanne..., ach, ich sage einfach mal Susanne und du, ich bin die....

Beitrag von king.with.deckchair 04.04.11 - 18:31 Uhr

Und? Wie hilft dieser Satz der Te nun weiter?

Beitrag von susannea 04.04.11 - 18:47 Uhr

Es zeigt, dass es durchaus so sein kann, aber klar ist doch, dass eh der ältere oder der Vorgesetze das Anbieten muss.

Diese Benimmregeln kennt man doch ;)

Beitrag von windsbraut69 04.04.11 - 19:20 Uhr

Möglich ist alles.
Hätte ihre Chefin sie aber heute mit Susanne angesprochen, hätte sie hier sicher nicht gefragt, was SIE tun kann, oder?

Beitrag von susannea 04.04.11 - 22:43 Uhr

Sie hat doch gefragt ob am 2. Tag per du blöd ist und das ist es nicht unbedingt. Nur das sie das nicht anbieten kann, wenn sie nicht wesentlich älter als ihre Kollegen ist, ist doch klar, oder?!?

Beitrag von king.with.deckchair 04.04.11 - 20:13 Uhr

Hä? Die TE spricht von neuen Kollegen und fragt, ob SIE anfragen soll und du erzählst ihr, dass deine Chefin es dir angeboten hat...

Nochmal: Inwieweit sollte die TE daraus eine Info ziehen? Und im Übrigen scheint "man" diese Benimmregeln nicht zu kennen - hätte die TE sonst hier angefragt?

Beitrag von king.with.deckchair 04.04.11 - 18:30 Uhr

"aber kann man das am
2. Tag schon anbieten, oder ist das eher blöd"

Selbstverständlich blöd! Als Neue bietet man das "Du" sowieso nicht an, denn Hirarchien sind vor allem in der Probezeit zu beachten - junges Team hin oder her!

Selbstverständlich würde man sich wohler fühlen, wenn man auch in den "Du"-Kreis aufgenommen wird, aber wenn es von dir und auch noch gleich am zweiten Tag käme, würde das sicher aufdringlich und trampelig wirken. Ich komme selbst aus einem Bereich einer Behörde, in dem man sich schnell duzt (Soziales) - aber ich habe es nie von mir aus angeboten, wenn ich neu war. Höchstens nach einer ganzen Weile den KollegInnen, die deutlich jünger waren als ich. Und das auch erst, als ich mit vielen anderen schon per Du war.

Ich hatte einen Kollegen zur Einarbeitung, der a) mir und b) dann aller Welt sonst schon in der ersten Woche das "Du" anbot - wir empfanden das alle als distanzlos und aufdringlich.

lg
Ch.

Beitrag von inblack 05.04.11 - 17:49 Uhr

Das sehe ich ganz genauso.

Beitrag von bruchetta 04.04.11 - 18:40 Uhr

Bislang war es bei mir immer so, dass mir das Du angeboten wurde.

Ich würde abwarten bis es Dir angeboten wird!

Beitrag von catch-up 04.04.11 - 18:54 Uhr

Ichwürds vom Gefühl abhängig machen! Wenn du mit den Leuten gut kannst und du dich wohl fühlst, würd ich mal anfragen!

Wenn du eher das Gefühl hast, dass die Kollegen zurückhaltend sind, dann lasses noch bleiben! :-)

Beitrag von oma.2009 04.04.11 - 20:01 Uhr

Hallo,

bei uns in der Firma gab es das "Hamburger Du"......du, Frau x oder y, kannst du mal kommen.....
Und als der Chef mich mit DU angesprochen hat, habe ich ihn gebeten, doch bei dem SIE zu bleiben, er hat es akzeptieren müssen.
Alles andere hätte ich merkwürdig gefunden

Man hat mir zu dem Thema mal gesagt:
man kann so schlecht SIE SÜßE sagen aber leichter schon DU DUMME KUH....


LG

Beitrag von bianca153 04.04.11 - 21:34 Uhr

Ich würde mir eher doof vorkommen, wenn alle anderen beim DU sind und ich die einzige wäre, zu der man SIE sagen müßte.

Beitrag von dani11978 05.04.11 - 06:57 Uhr

ja genau so gehts mir ja!!!!
und deshlab stellte ich diese Frage!!!!! ;-)

Beitrag von windsbraut69 05.04.11 - 09:55 Uhr

Es steht den anderen ja frei, ihr das Du anzubieten bzw. wenn sie es von Anfang an so wollten, hätten sie sich ja gleich entspr. vorstellen können!

Gruß,

W

Beitrag von dani11978 05.04.11 - 06:59 Uhr

bei euch is immer alles "so klar" und das "weiss man doch"!
solche sprüche helfen keinem weiter...
hier kann man sich echt sparen fragen zustellen...

Beitrag von galeia 05.04.11 - 07:22 Uhr

Du hast völlig normale und sachliche Antworten mit guten Tipps bekommen.

Passt dir nicht? Warum nicht? Mich wunderts dann aber auch nicht, dass du nicht das Fingerspitzengefühl hast, um dem dem Du-Anbieten etc. alleine klar zu kommen.

FG H. #klee

Beitrag von coppeliaa 05.04.11 - 09:08 Uhr


bei uns sind sofort alle per du. das kommt allerdings von anfang klar zum ausdruck. und zwar ganz einfach: es stellen sich alle mit "hallo" und vornamen vor (bei geschäftspartnern ist es "grüß gott" und nachname - also per sie). es kapieren eigentlich alle sofort.

wie haben sich deine kollegen also vorgestellt?

von selbst anbieten würde ich es aber am zweiten tag nicht. sei freundlich, versuche halt jede direkte anrede egal ob du oder sie zu vermeiden und warte ab. minimum zwei wochen.

lg

Beitrag von ashwini 05.04.11 - 12:52 Uhr

Hallo,
auch in unserer Firma duzen wir uns (fast) alle. Als Vorgesetzte weise ich die neuen Mitarbeiter am ersten Arbeitstag freundlich darauf hin, frage ob dies in Ordnung sei und stelle sie/ihn dann den übrigen Mitarbeitern entsprechend vor.

Ich würde von mir aus nicht das "Du" anbieten, das kommt mir plump vor, allerdings würde ich meine Vorgesetzte nach ein paar Tagen - falls das Angebot nicht kommt - vorsichtig darauf ansprechen, Dir wäre aufgefallen dass sich alle in der Firma duzen und dass Du Dich gerne anschliessen würdest. Damit zeigst Du Bereitschaft, Dich einzuordnen. Ich kann mir keinen Grund vorstellen warum dies negativ ankommen sollte.

Affig finde ich wenn Mitarbeiter darauf bestehen, gesiezt zu werden, dann sind sie m.E. in einer Firma mit "Duz-Kultur" am falschen Platz

Alles Gute !