TSH Wert 2,75

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von knuddelmaus17kiel 04.04.11 - 18:46 Uhr

Hallo, ich hatte jetzt 3 Fehlgebruten hintereinander....Humangenetik etc ist alles in Ordnung-... keine Gerinnungsstörung, Gelbkörperschwäche etc und chromosomen sind auch in ordnung bei beiden =)

Naja nun war ich zum Blut abnehmen wegen der Schilddrüse und da ist mein Wert 2,75... mein HA sagt das der Wert im Mormbereich ist aber nun lese ich hier das der Wert bei KIWU unter 1 liegen soll...

wer hat erfahrung damit?? Ich muss erst MOntag zum FA mal sehen was der sagt... vielleicht ist ja der tsh wert schuld daran das es dreimal nicht geklappt hat... beim letzten mal war fruchthöhle und dottersack zu sehen hat sich aber nicht weiterentwickelt,.. ich würde so gerne rausfinden woran es lag

Also wer erfahrung hat bitte melden, freue mich über antworten...

LG

Beitrag von falca 04.04.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

ich kan Dir nicht sagen, ob Deine FGs an dem hohen TSH Wert lagen.

Ich hatte zu Beginn der KiWu-Behandlung einen Wert von 2,7. Nehme jetzt jeden Tag Jodid200. Bei der letzen Messung war der Wert schon auf 1,7 gesunken. :-)

Drück' Dir die Daumen, dass es bald klappt bei Dir.

VG Falca

Beitrag von majleen 04.04.11 - 18:53 Uhr

Jod ist aber nicht immer gut. Bei Hashimoto total schlecht. Mein TSH war letztes Jahr noch bei 1,4 und ist innerhalb von ein paar Monaten auf fast 4 geklettert. Dann hab ich das Jod komplett weg gelassen (auch in der Nahrung so gut es eben geht) und das L-Thyroxin genommen und bin jetzt bei 0,87.

Beitrag von majleen 04.04.11 - 18:50 Uhr

Bei meinem Endokrinologen ist der Normwert vom TSH nur bis 2,5. Bei höherem TSH Wert steigt das Risiko einer Fehlgeburt, das heißt aber nicht, daß es daran gelegen haben muß. Tut mir übrigens sehr leid. #liebdrueck

Beitrag von bibimond 04.04.11 - 18:59 Uhr

huhu, oh das tut mir leid :-(

lass mal untersuchen ob Du Antikörper gegen Deine eigene Schilddrüse hast!!!! TPO - Wert muß da abgenommen werden.......

bei mir ist auch alles in Ordnung - also die Dinge die Du aufgezählt hast und dann hat man festgestellt das ich Antikörper gegen meine eigene Schilddrüse habe- Hashimoto nennt man das, aber damit kann man schwanger werden, man muß nur gut eingestellt werden, ich gehe jetzt auch zu einem Endokrinologen.......

kann ich Dir auch nur empfehlen.......das klappt bestimmt bei Euch mit dem Babywunsch

GLG bibimond

Beitrag von byrdie 04.04.11 - 19:58 Uhr

#winkeHallo,

hatte auch eine FG, mir wurde gesagt das hätte damit wahrscheinlich nichts zu tun, aber ganz so sicher bin ich mir auch nicht.
Der Hausarzt fand meinen TSH ein halbes Jahr danach o.k., meine Frauenärztin aber nicht (war über 3,1).
Jetzt muss ich L-Thyroxin nehmen, wobei ich jetzt noch nicht weiß, ob das was gebracht hat, muss erst noch zum Blutabnehmen.
Frage auch mal ft3 und ft4, ob die o.K. sind.

Viel Erfolg