Wann wieder arbeiten nach "radikaler Protatektomie"?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von engel2183 04.04.11 - 18:49 Uhr

Hallo zusammen,


ich habe mal eine Frage die mich im privaten Umfeld betrifft, steht ja schon oben.

Die OP war Ende Januar, danach erfolgte eine dreiwöchige Reha.

Leider ist immer noch trotz weiterer Physiotherapie immer noch eine Inkontinenz vorhanden.

Wer hat Erfahrungen und ab wann kann man ca. wieder seine Arbeit wieder aufnehmen?

Ich danke euch!

Beitrag von myimmortal1977 05.04.11 - 01:38 Uhr

Man kann immer freiwillig wieder arbeiten gehen. Die Krankenkasse bzw. den Rententräger wird es freuen ;-)

Wenn sich der Betroffene sonst fit fühlt und er das Problem der Inkontinenz weitestgehend im Griff hat (ggf. Windeln) und die Wundversorgung abgeschlossen ist, kann derjenige wieder losgehen.

Oder in welche Richtung geht Deine Frage?????

Will der Betroffene denn arbeiten oder hat er Schiss davor, dass man ihn verfrüht wieder zur Arbeit schickt?

LG Janette