im schlaf hinstellen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchensha 04.04.11 - 20:06 Uhr

meine maus stellt sich im schlaf immer hin. sie steht dann am gitter und jammert bis ich sie wieder hinleg, dann schläft sie sofort weiter. kennt das jemand? letzte nacht stande sie viermal. wollen auch langsam ein anderes bett holen. frag mich ob sie dann jede nacht rausfällt, wenn sie sich am gitter hochziehen will und es is keins da. manchmal frag ich mich ob sie mondsüchtig is.....

Beitrag von blumella 04.04.11 - 20:18 Uhr

Unser Muckel hatte so eine Phase auch mal, allerdings hat sie dabei noch wie am Spieß geschrien. Wir haben es damals als Nachtschreck verbucht und nach einigen Wochen war es auch wieder vorbei.

Aber ich würde ihr das Bett so lange lassen, bis sie von selbst eins ohne Gitter verlangt.
Manche Kinder brauchen einfach diese "Geborgenheit" im Gitterbett.

Beitrag von sternenforscher 04.04.11 - 22:39 Uhr

Hi du,
das kenn ich auch. Meine sitzt ganz oft völlig orientierungslos im Bett und weint. Gebe ich ihr einen Schnuller in den Mund und leg sie hin, schläft sie sofort weiter. Ich vermute mal, dass sie träumt oder auch mal beim Schlafphasenwechsel, wenn sie nicht ganz wach sind, nen Schnulli sucht.
Mal ists besser, mal schlechter. Im Moment kommts wieder recht häufig vor. Meist, wenn sie wieder einen Entwicklungssprung gemacht hat oder viel erlebt hat, was sie verarbeiten muss. Da kann man nichts machen.
LG Tanja und Mona (heut 13 Monate alt)