Countdown läuft- will gar nicht unschwanger sein ... wer noch?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von specki1009 04.04.11 - 20:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
schon bei meinem ersten Kind war es so dass ich zum Ende hin noch nicht loslassen wollte ... jetzt habe ich in der zweiten SS bedeutend mehr gesundheitliche Probleme aber irgendwie kommt jetzt wieder die Wehmut vor dem Ende der Schwangerschaft - es wird sehr wahrscheinlich die letzte SS gewesen sein, ich habe das Gefühl die SS nicht genug genossen zu haben und ich habe schon bißchen Schiß vor dem was mich dann zu Hause erwartet.

Es ist doch sooo praktisch das Baby im Bauch zu haben. Es ist doch eigentlich sooo schön dass jetzt auch wirklich jeder erkennt dass ich schwanger bin - klar, übern Winter sieht man nicht viel. Und irgendwie ist man ja auch was Besonderes mit Baby im Bauch...

Wem gehts noch so dass langsam die Wehmut aufkommt??? Ich habe am 12.05. Termin und kann mir noch gar nicht vorstellen dass die SS bald zu Ende sein soll.

LG

Carolin

Beitrag von sarahmops 04.04.11 - 20:47 Uhr

mir gehts genau so..^^

aber bei mir gehts nächste woche schon los...=)geniess einfach die letzte zeit mit babybauch..:-D


wünsche dir alles gute und viel glück für die geburt:-)


lg Dani#winke#winke#winke#winke

Beitrag von specki1009 04.04.11 - 21:41 Uhr

Dann drück ich dir erstmal die Daumen und hoffe unser Zwerg bleibt noch bißchen drin. Wir haben auch noch einiges vorzubereiten :-p aber ich habe mir jetzt selber Auszeiten verordnet denn der "Stress" geht noch schnell genug los.

Beitrag von kaka86 04.04.11 - 20:47 Uhr

Der Text hätte Wort für Wort von mir sein können (außer, dass mein ET am 26.6. ist).

Kann die Frauen nicht verstehen, die eine SS als "notwendiges Übel" sehen!

Auch wenn ich schmerzen habe, mir Sorgen mache, vor mich her kugel...
...ich liebe es SS zu sein!

LG
Carina

Beitrag von widowwadman 05.04.11 - 12:21 Uhr

Ich persoenlich waer halt lieber in der Lage koerperlich so aktiv zu sein wie ich vor der Schwangerschaft war, und finde es auch schlimm wie man teilweise auf seine Schwangerschaft reduziert wird und nicht mehr als eigenstaendige Person behandelt wird (das war allerdings in der ersten SS schlimmer bei mir als diesmal).

Was genau ist denn daran zu geniessen, dass man schwerfaelliger ist, dauernd pieseln muss und nicht mehr an die eigenen Fuesse zum Schnuersenkel binden kommt?

Beitrag von germany 04.04.11 - 20:52 Uhr

Huhu,

ich hab "erst" im Juli Termin, aber irgendwie wächst die Angst. An manchen Tagen bin ich dauernd am weinen, weil ich Angst habe das alles nicht zu schaffen. Angst davor das es mit dem stillen nicht klappt usw. Außerdem sind Babys so schrecklich klein. Wir waren jetzt Babysachen shoppen und das ist alles sooooo winzig....

Es ist mein zwietes Kind, aber die erste ss ist bald 7 Jahre her und die ss war echt schlimm. Ich lag mehr als das ich stehen bzw. gehen durfte. Blutungen und Verdacht aus ELSS . Das war richtig schlimm. Deswegen ist diese ss auch irgendwie total unentspannt weil ich immer Angst habe das irgendwas nicht stimmt und ich wieder ins kkh muss usw.

Und dann das Gefühl nicht mehr schwanger zu sein... Man macht sich wieder Gedanken um Figur und Gewicht, man wird blöd angesehen wenn man nicht gleich wieder aussieht wie Heidi Klum usw. Ich freu mich ja auch irgendwo riesig, aber Angst ist halt doch da.


Bei mir wird es auch die letzte ss sein, es sei denn es passiert irgendwann ein kleiner Unfall. Also planen würde ich ganz sicher keines mehr. Mehr als zwei wollte ich auch nie, aber irgendwie kommt doch Wehmut auf und ich möchte die Zeit festhalten.




lG germany

Beitrag von specki1009 04.04.11 - 20:56 Uhr

schon komisch oder?
Unsere Große ist auch schon bald 6 Jahre alt und sie freut sich so aufs Baby und ich verspüre nur Wehmut und Panik vor dem was kommen mag... irgendwie ging die Schwangerschaft so schnell rum - es dauerte auch wie beim ersten Kind ne ganze Weile bis man wirklich nen Babybauch sah und jetzt wo er endlich richtig schön ist solls schon wieder bald vorbei sein :-(

Beitrag von kiddi26 04.04.11 - 20:58 Uhr

Hallo also ich bin das erste mal ss und genieße es auch...fühle mich pudelwohl und habe bis jetzt gott sei dank keinerlei probleme...ABER...
ich freu mich viel viel mehr endlich mein Wunschkind in den Armen halten zu dürfen...ich hoffe sogar insgeheim das sie 1-2 wochen früher kommt...das wir den Sommer zusammen mit Papa genießen können und ich super stillen kann...hab ET 27.6. #verliebt

LG kiddi mit Jolina inside

Beitrag von -nawi- 04.04.11 - 21:11 Uhr

HUHU

Mir geht es ganz genauso wie dir. Dein Text hätte von mir sein können.;-)

Es ist auch mein zweites und wahrscheinlich letztes Kind. ET ist am 16.06.

Wenn es um die Schwangerschaft ginge, dann könnte ich noch 10 weitere Kinder bekommen. ;-)

Lass uns die letzten Wochen noch so gut es geht genießen. Diese schöne Zeit kommt für uns vermutlich nie wieder. #heul

LG -nawi-

Beitrag von specki1009 04.04.11 - 21:43 Uhr

Gut dass es anderen auch so geht.

Am Anfang der Schwangerschaft habe ich sehr mit mir gehadert und wir haben es aus vielen Gründen erst recht spät offiziell gemacht und irgendwie rennt mir nun die Zeit davon ... menno.

Beitrag von chris1179 05.04.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

bei mir ist es das erste Kind und daher denke ich, dass ich das deshalb noch anders empfinde. Wir wollen irgendwann noch ein zweites, dann sieht es vielleicht wieder ganz anders aus, wenn die zweite SS dann zu Ende geht.

Momentan freue ich mich einfach wahnsinnig drauf, in ca. 6 Wochen unser Wunder endlich in die Arme schließen zu können und die SS wird nun auch immer beschwerlicher und anstrengender.

Ab morgen bin ich im Mutterschutz und hoffe, dass ich dann dank freier Zeiteinteilung die SS etwas mehr genießen kann als bisher.

Lg Christina + Annalena (33+6)

Beitrag von widowwadman 05.04.11 - 12:19 Uhr

Ich kann's nicht nachvollziehen, und bin froh wenn die Schwangerschaft vorbei ist, ich seh's nur als notwendiges uebel an, aber nicht als angenehmen Zustand.

Beitrag von derhimmelmusswarten 05.04.11 - 13:26 Uhr

Also ich habe am 18.5. Termin und bin nicht unglücklich darüber. Ich finde es, wie in der 1. SS, seit der 28. SSW sehr anstrengend. Ich hatte Kreislaufprobleme, Rückenschmerzen, Sodbrennen etc. Ich bin froh, wenn ich mich endlich wieder bewegen kann, Medikamente einnehmen können, wenn man total krank ist, wieder meine Tochter richtig durch die Gegend tragen können usw. Ich hab echt keine Lust mehr. Ich finde es einfach nur anstrengend. Und ich habe sehr wenig zugenommen und habe auch keine wirklich gravierenden gesundheitlichen Probleme gehabt.