Zahnarzt: Betäubung möglich? Ich stille

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von thalia.81 04.04.11 - 21:09 Uhr

Hallo,

am Mittwoch ist es soweit, ich muss wieder zum Zahnarzt #zitter
Letztes Mal (vor 2 Wochen) war ich sooooo tapfer und habe auf die Betäubungsspritze verzichtet. Ich lag dafür aber 40 Minuten völlig verkrampft auf dem Stuhl und mir tat danach ALLES weh!

Bevor ich mir das am Mittwoch wieder antue - die Tapferkeitsmedaille gebe ich gerne wieder zurück #schein - darf ich mir eine Betäubungsspritze geben lassen?


LG
Thalia, die jetzt schon Angst hat #zitter

Beitrag von zweiunddreissig-32 04.04.11 - 21:15 Uhr

Ja, du darfst! Wenn du kurz vor Spritze dein Baby stillst bzw. abpumpst, baut sich der Wirkstoff bis zum nächsten Stillen ab. Die Spritzen wirken eh nur lokal un dins Blut gehen nur kleine Menge über.
Besprich das mit deinem Zahnarzt. Zur Not eine Portion Mumilch über den Tag sammeln.

Beitrag von zwillinge2005 05.04.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

das Abpumpen und Fläschchengeben ist NICHT erforderlich!

Und Zahnärzte haben da leider meist keine Ahnung vom Stillen/Muttermilch!

LG, Andrea

Beitrag von zweiunddreissig-32 05.04.11 - 10:18 Uhr

Ich meinte das, falls das Baby früher Hunger kriegt als Mama vom Zaharzt zurück ist#winke

Beitrag von zwillinge2005 05.04.11 - 10:28 Uhr

Hallo,

achso - hab ich deshalb nicht verstanden, da ich entweder das Kind mitnehme, oder eigentlich die Termine nie länger als zwei Stunden dauern - solange schafft meine Tochter notfalls ohne mich....
LG, Andrea

Beitrag von rote-zora1 04.04.11 - 21:21 Uhr

Hy, ohhhh wie ich dich verstehen kann!!! MIr ging es nicht anders!

Also, es gibt Betäubungen ohne Adrenalien... die kannst nehmen, wenn du stillst.
Hatte ich auch bekommen und die hat längst nicht so lange betäubt, wie die anderen die ich sonst bekommen habe!


LG Andrea mit Phillip (11) und Hagen (8 Mon)


PS: DIe Tapferkeitsmedallie kannst du beruhigt behalten!!!#winke

Beitrag von zwillinge2005 05.04.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

das LA darf Adrenalin enthalten! Siehe Antwort oben!
LG, Andrea

Beitrag von steffi0413 04.04.11 - 22:43 Uhr

Hallo Thalia,

ja, Du kannst ohne Probleme eine Betäubungsspritze geben lassen.

Die meisten verwendeten Wirkstoffe gehen nur in kleiner Menge in die Mumi über und wegen der geringen oralen Bioverfügbarkeit wird im Allgemeinen nicht mit einer relevanten Aufnahme durch den Säugling gerechnet.

"Lokalanästhetika kann in der Stillzeit verwendet werden; dies gilt auch für
Kombinationen mit Adrenalin. Prilocain sollte gemieden werden, nach versehentlicher Applikation ist aber keine Stillpause erforderlich.“

http://www.afs-stillen.de/shop/download/mIB_Anaesthesie.PDF

LG
Steffi

Beitrag von lilly7686 05.04.11 - 06:50 Uhr

Guten Morgen!

Jap, darfst ne Spritze kriegen :-D
Hatte gestern gleich zwei, weil die erste nicht wirklich dort wirkte, wo sie sollte.
Der Arzt meinte, stillen wär gar kein Problem danach :-)

Und weils so schön war gestern: Hab keine Angst, es tut nicht weh!
Die Spritze tut nicht weh, die Behandlung tut nicht weh. (und wenn man Paracetamol und Arnica Globuli im Wechsel schluckt, tuts auch nach Nachlassen der Spritze nicht weh ;-))

Viel Erfolg! Und behalt die Tapferkeitsmedaille ruhig, immerhin gehst du zum Zahnarzt! Das allein ist die Medaille schon wert :-D

Lg

Beitrag von anarchie 05.04.11 - 08:37 Uhr

ich unterschreib mal bei Lilly...


ich hatte übrigens - vollstillend - nen echten Zahnarztmarathon mit insgesamt über 15 betäubungsspritzen im Herbst...#schwitz
Und das, wo ich vorher nicht mal ne winzige Füllung hatte..:-(

lg

melanie und die 4 kids

Beitrag von zwillinge2005 05.04.11 - 10:15 Uhr

Hallo Thalia,

ja, Du darfst Dir selbstverständlich eine Lokalanästhesie spritzen lassen.

Die Tipps, die Du bekommen hast sind aber Unsinn!

Du musst NICHT abpumpen und Adrenalin darf in der Spritze sein!

Nur bei Schwangeren soll man auf den Adrenalinzusatz verzichten, da bei versehentlicher intravasaler Injektion eine Kontraktion der Plazentargefässe befürchtet wird. Im Allgemeinen sorgt das Adrenalin dafür, dass das LA möglichst am Wirkort bleibt!

Bei weiteren Fragen gerne nochmal anschreiben!

LG, Andrea