schwimmhilfe

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von julchen90 04.04.11 - 21:16 Uhr

hallöchen,

also viele weden sich jetzt wundern und denken? die hat ja echt keine anderen sorgen!
ich war heut im gespräch mit meiner mutti,wegen einer "schwimmhilfe".
meine beiden geschwister hatten damals so einen lustigen aufblasbaren marienkäfer, wo beide total gern drin waren und sich durchs wasser schieben lassen haben.
naja und sowas wollt ich auch gern haben, grad zum babyschwimmen total cool. naja im geschäft gibt es nur noch die hässlichen teile. total blöd.
kennst ihr vielleicht eine schöne seite wo man solche schwimmhilfen herbekommt?

lg julchen ( grad ma 15 ssw- aber kann mich ja bald anmelden zum schwimmen - so ende des jahres^^)

Beitrag von saruh 04.04.11 - 21:23 Uhr

Beim Babyschwimmen( da mein sohn ca.4- 5 mon.) habe ich nix gebraucht dann so mit 7-8 mon. haben wir mit dennen angefangen

http://www.baby-markt.de/Markenhersteller/Swimsafe/FLIPPER-Swim-Safe-Schwimmhilfe-mit-PE-Schaumkern.html?campaign=froogle/Markenhersteller/Swimsafe

die immer noch im einsatz sind...und er konnt sich bei zeiten frei im becken bewegen !!!!!

LG#winke

Beitrag von pinklady666 04.04.11 - 21:57 Uhr

Hallo

Warte erstmal ab, was ihr beim Babyschwimmen überhaupt "braucht".
Wir haben so mit einem halben Jahr mit "Schwimmhilfen" begonnen (haben mit Babyschwimmen begonnen, da war Marie noch keine 3 Monate alt). Bei uns im Kurs wurden nur die Kraulquappen verwendet, die allerdings die Trainerin mitbrachte. Wir haben uns dann ebenfalls welche gekauft, weil wir sie auch privat nutzen wollten. Marie ist nun schon auf die Kleineren umgestiegen, die für Anfänger wird ihr Brüderchen zu gegebener Zeit erben.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von zaubertroll1972 04.04.11 - 22:01 Uhr

Beim Babyschwimmen nimmt man solche Teile in der Regel nicht. Alles bekommt man vom Kurs aus. Man nimmt nichts selber mit.
Wenn Dein Baby älter ist würde ich von solchen Teilen auch abraten und Schwimmscheiben oder diese Schwimmflügel mit diesem Styropor innen nehmen ...sorry mir fällt der Name für die Dinger nicht ein...Delphin irgendwas heißen die glaube ich...müßte jetzt googlen....

LG Z.

Beitrag von dentatus77 05.04.11 - 11:12 Uhr

Hallo!
Die Schwimmscheiben sind von Delfin, das andere sind Kraulquappen. Wir habe die Scheiben und sind damit sehr zufrieden.
Auch empfehlenswert ist das hier:
http://www.jako-o.de/shop/Babys-Baby-Anziehsachen-Badesachen-Co--Schwimmtrainer/group/1700/dmc_mb3_search_pi1.searchstring//product/15920/Produktdetail.productdetail.0.html
Von diesen Tierchen zum Reinsetzen halte ich auch nichts, da die Kinder darin ja wirklich richtig aufrecht sitzen, zum Schwimmen soll man aber ja eher liegen, was mit dem Schwimmtrainer erreicht wird.
Liebe Grüße!

Beitrag von goldengirl2009 05.04.11 - 06:44 Uhr

Guten Morgen,

wir haben diesen hier Swimy Baby von Grabner, nicht ganz preiswert,aber sein Geld absolut wert.

http://www.grabner-sports.at/SCHWIMMLERNHILFEN.1537.0.html

Kein stinkendes Plastik,keine Teile die einschneiden und er kann nicht platzen oder Luft verlieren.

Mit den normalen Schwimmreifen wie der von Freds ect. darf man bei uns im Hallenbad nicht mit seinem Kind in das tiefe Becken,mit dem Grabner schon, weil dieser eben nicht kaputt gehen kann.

Wir werden den auch beim nächsten Kind wieder nehmen.

Gruß

Beitrag von jacinto 05.04.11 - 09:03 Uhr

Hallo Julchen,

wir haben im "Baby"schwimmkurs noch keine eigenen Schwimmhilfen gebraucht und haben alles von der Leiterin gestellt bekommen.
Erst im "Kleinkind"schwimmkurs haben wir uns die Kraulquappen besorgt
http://www.amazon.de/Kraulquappen-%C3%B8-20-f%C3%BCr-Anf%C3%A4nger/dp/B000KTPHM2/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1301986810&sr=8-2

Absolut ihr Geld wert :-)

Liebe Grüße und alles Gute für die Restschwangerschaft
jacinto

Beitrag von cori0815 05.04.11 - 09:51 Uhr

hi Julchen!

Als ich in der 15. SSW war, habe ich gerade mal erst angefangen, die Leute darüber zu informieren, DASS ich schwanger bin. Über Babyschwimmen habe ich mir da am allerwenigsten Gedanken gemacht - aber gut, so unterschiedlich sind die Leute...

Gönn doch deinem Baby erstmal etwas "Inside-Schwimmvergnügen" und geh zur Schwangerschafts-Wassergymnastik (ich habe einen Kombikurs Geburtsvorbereitung/Wassergymnastik besucht, war klasse und das Baby brauchte auch keinen dicken Marienkäfer drumrum ;-))

Beim Babyschwimmen kenne ich es so, dass die Babys Schwimmhilfen vom Veranstalter (also Schwimmbad) gestellt bekommen. Wir mussten nix mitbringen außer Schwimmwindel/Badehose und Bademantel und unseren Kram natürlich.

Ich empfehle dir übrigens, die Anmeldung fürs Babyschwimmen so zu timen, dass dein Baby zu Beginn des Kurses schon ca. 6 Monate alt ist. Vorher hätten wir das gar nicht geschafft, unser Baby mal 2 Stunden am Stück wach zu halten ;-) Außerdem haben sie dann schon viel mehr davon, weil sie ihre Bewegungen schon besser koordinieren können, länger durchhalten und auch ihre Körpertemperatur besser halten können. Sie müssen nicht mehr ständig gestillt/gefüttert werden (wir hatten bei uns echt Mütter dabei mit nichtmal 3 Monate alten Babys, die zwischendrin in den 45 Min. Kurs noch gestillt werden mussten - regelmäßig, mich hätte das genervt). Aber sicher wirst du - wenn das Baby erst da ist - schnell merken, dass es wichtigere Sachen gibt als Marienkäfer-Schwimmhilfen ;-)

LG
cori

PS: schau dir mal die Schloris an. würde ich nochmal welche kaufen, würde ich die nehmen.