Wehen, ab wann muttermundwirksam??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lunah.. 04.04.11 - 21:24 Uhr

Habe zwar schon ein Kind, aber bei der ersten Geburt wurde bei noch einem ganz verschlossenen Muttermund die Geburt eingeleitet, daher hab ich keine Ahnung wie sich ein "natürlicher Geburtsbeginn" anfühlt.

Bin nun 2 Tage über den ET. Seit Donnerstag hab ich immer wieder leichte Wehen, seit heute deutlich mehr. (so alle 20-30 Minuten, aber unregelmässig und nur etwa 20 Sekunden lang). Ich kann die Wehen gut aushalten, sie sind zwar als Schmerz zu spüren, aber niemals so schlimm wie die ersten Wehen währen der Geburtseinleitung (die waren echt schlimm obwohl sie während Stunden nicht muttermundwirskam waren).

Können diese leichten Wehen schon eine Veränderung am Muttermund bewirken oder eher nicht?

(PS. bei meiner letzten vaginalen Untersuchung vor etwa 2 Wochen war der Muttermund weich und leicht verkürzt).

Danke für Eure Antworten, Lunah

Beitrag von pimiko88 04.04.11 - 21:53 Uhr

das ist so unterschiedlich.man kann sehr leichte wehen haben und der mumu öffnet sich oder starke und er öffnet sich langsam.
ich hatte sehr starke und schmerzhafte wehen und an meinem mumu hat sich 6 stunden nichts getan...
da musst du echt zum arzt wen du es wissen willst und warten.

lg tanja mit tizian 2 jahre und #baby-boy 28 ssw

Beitrag von anni1808 04.04.11 - 22:05 Uhr

Hallo, ich kann dir nur sagen, dass ich bei der Geburt meiner Maus zwei Tage lang ganz leichte Wehen hatte, keine Schmerzen, sondern nur leichtes Ziehen im Unterleib wie bei der Periode. Die kamen von ANfang an alle 15 Minuten ca. und wurden nicht schneller und nicht stärker. Ca. 12 Stunden bevor meine Kleine geboren wurde hab ich den Badewannentest gemacht und die Wehen gingen weg, hab dann aber nach dem Mumu getastet und der war deutlich geöffnet. Zehn Stunden später ist dann nachts meine Blase geplatzt und wir sind ins KH gefahren. Dort wurde ich untersucht und mein Mumu war bei 9cm und ich kam gleich in den Kreissaal. Ich hatte bis zu den Presswehen gar keine Schmerzen für mein Empfinden.
Also ich denke es gibt alles. Wenn du kannst dann desinfiziere doch deine Hände und taste mal nach dem Mumu. Ich war damals sicher das wären nur Übungswehen (war halt kein richtiger Schmerz) und lag falsch ;-)
Wünsch dir alles Gute.
LG Anni