Schlafen legen - anstrengend. Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ssabrina 04.04.11 - 21:56 Uhr

Habe eine ganz blöde Frage. #kratz
Ich bin eher klein (1,55 m), zierlich (50 kg) und daher ist es für mich schwer, meine Emilia schlafen zu legen.
Wenn ich sie rumtrage, tun mir schnell (nach max. 10 min) die Arme weh.
Habe es auch schon im Sitzen probiert. Da geht es mir voll in den Rücken.
Habe mir vor einigen Tagen einen Gymnastikball (passend für Körpergröße 1,75 m) gekauft. Damit geht es bisher am besten. Da schläft sie schnell ein.
Doch auch da ist meine Schmerzgrenze (Rücken) bis allerspätenstens nach 20 min erreicht.
Also nach dem ersten Versuch, sie unbemerkt in ihr Bettchen zu legen, muss schon mein Mann übernehmen.
Momentan ist sie erst 3 Monate alt, also knapp 6 kg schwer. (Was mach ich erst, wenn sie größer ist #zitter).
Zur Zeit macht sie ungefähr 3 x Mittagsschlaf zwischen 1/2 und 2 Stunden. Um 21 Uhr fangen wir an, sie ins Bett zu bringen, dass zwischen 1/2 und 3 Stunden dauert. Morgens um 8 Uhr ist die Nacht dann vorbei (Natürlich nicht durchgeschlafen ;-))

Geht es noch jemandem so? Gibt es da Tricks, vielleicht um den Rücken zu stärken?

(Tagsüber, wenn er bei der Arbeit ist, gehe ich mit Kinderwagen spazieren oder bin bei meiner Schwiegerfamilie, die mir sehr helfen.
Manchmal klappt es auch mittags alleine)

Beitrag von marion0689 04.04.11 - 22:12 Uhr

Hallo!

Das dir die Arme wehtun, hat nichts damit zu tun, dass du klein bist.
Ich bin 180cm groß und auch mir tun/taten die Arme weh als ich meinen Sohn rumgetragen habe.
Aber was sollte ich machen? Mein Mann war arbeiten, meine Eltern arbeiten und die Schwiegereltern 800km weit weg.

Warum legst du dir keine Tragehilfe zu?? Ein Tragetuch oder eine Manduca? Dann wären immerhin deine Arme entlastet. Ich selber hatte jedoch keine Tragehilfe.

Trainiere deine Bauchmuskeln. Soll angeblich auch gegen Rückenschmerzen helfen.

Ansonsten heißt es: Durchhalten und nicht jammern ;)
Das klingt nämlich gerade schon ein bisschen nach einem Jammerposting ;)
Aber muss ja auch mal sein.
Aber stell dich drauf ein: Du wirst die nächsten paar Jahre mal mehr, mal weniger, dein Kind rumtragen. Meiner ist inzwischen 20 Monate alt und wird auch noch gerne getragen, wenn er keine Lust mehr auf Laufen hat :)

Alles Gute und liebe Grüße!

Beitrag von lilalaus2000 05.04.11 - 01:24 Uhr

Hallo -
meine Kleine ist immernoch im Stubenwagen und den schiebe ich immer hin und her..... dann schläft sie ein, oder im Kinderwagen wenn man immer hin und her....


Doch jetzt bin ich im Urlaub und sie will nicht im Reisebett schlafen, das schaukelt ja nicht und auch so ist sie dann nichchlafen zu bringen.

Ich lehne mich dann im Bett an und setzte sie auf meinen Schoß und lehne sie an meine Beine an und schaukel dann mit den Beinen. habe auch eine Decke zwischen meinen Beinen und ihr, so ist das bequemer für sie und der Kpopf rutscht nicht zwischen meinen Beinen durch.

#winke

Beitrag von sanna23 05.04.11 - 10:32 Uhr

Wir haben uns eine Federwiege zugelegt. Unser Sohn wiegt mit 3 Monaten nämlich auch schon über 6 Kilo.
Jedenfalls ist das tagsüber einschlafen kein Thema mehr. Oder halt im Kinderwagen.
Abends legen wir ihn nachdem er für die Nacht fertig gemacht wurde und nochmal gestillt wurde in sein beistellbett und einer von uns legt sich dazu. Wir legen ihm dann eine Hand auf den Bauch. Er schaut dann noch ne Weile und schläft dann ein. Hat aber auch nicht von heute auf morgen geklappt. Vorher ist er auch immer eingeschlafen wenn wir aufm Gymnastikball saßen. Aber unsere Zu-Bett-Geh-Zeit ist auch früher, zwischen 19.30-20.00Uhr. Vielleicht ist ihr 21 Uhr auch schon zu spät? Unser Sohn macht nachmittags meist noch ein schläfchen bis 17 Uhr und dann bleibt er halt wach bis es ins Bettchen geht. Lasse ihn nach 17Uhr nicht unbedingt ein schläfchen machen.

Liebe Grüße Sanna

Beitrag von vonnerle 05.04.11 - 11:28 Uhr

Hey

die Rückenprobleme kenn ich denn ich habe einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule und darf nicht so schwer heben. Aber Schmerzen habe ich immer.
So mein kleiner wurde nie rumgetragen. Wenn er schlafen soll wird er ins Bett gelegt und ich streichel ich ihn bis er ruhig ist. Schnulli rein, Spieluhr an und raus. Meist muss ich noch 1-2 mal rein um den Schnulli reinzustecken. Auch nachts wenn er weint wird er nicht rausgenommen weil er dann meint es ist Spielzeit. Ich lasse ihn immer solange liegen wie ich merke das er müde ist. Lass das mit dem Tragen (oder verwende eine Tragehilfe) weil er wird sich dran gewöhnen und du schleppst ihn mit einém Jahr noch rum.
Puckst du sie? Wenn nicht probier doch ob es ihr hilft beim einschlafen. Mein kleiner kann nicht ohne.

Bauchmuskeln trainieren und auf die Haltung achten. Rücken gerade und abends ab aufs Wärmekissen.

Das sind meine Erfahrungen.

vonnerle

Beitrag von wir3inrom 05.04.11 - 15:23 Uhr

Ich hab mir mit dem Indenschlaftragen bei meinem Sohn damals auch das Kreuz ruiniert.
Bei meiner Tochter hab ich das deshalb gar nicht eingeführt.
Merle wird zum Schlafen hingelegt, ich leg mich daneben, den Arm um sie, wir kuscheln, sie stillt noch ein bisschen und schläft ein.

Wenn ich aufstehe, lege ich an meiner Statt ein Kissen hin, so hat sie was zum Anlehnen.

Bis jetzt geht es meinem Rücken super, vielleicht wär das für euch ja eine Option. ;-)

Beitrag von njmuench 05.04.11 - 20:56 Uhr

Wieso tips um den rückenzu schonen#rofl

Wäre es nicht sinnvoller einen weg zu finden, dass sie diese hilfe nicht mehr benötigt? Ich meine, es kann doch nicht sein bis zu 3 stunden für das einschlafen jeden abend zu investieren #klatsch

Beitrag von kapril 06.04.11 - 08:20 Uhr

1. Tip: Versuchs mit einer tragehilfe, wie z.b. Ein tragetuch... Nach ein bisschen Übung ist's echt einfach zu binden und es schont den rücken. Und wenn das Baby dann schläft kannst du es leicht weglegen.

2. Tip: leg dich doch zusammen mit deinem Baby in ein Bett, und wenn es dann schläft, kannst du es in sein Bett legen oder einfach dort liegen lassen.

Ich hatte immer das Problem dass ich meinen kleinen ab 6 Monate min. 1 h rumtragen musste. Dann hab ich mich mal einfach mit ihm in mein Bett gelegt, und Siehe da, er schläft ohne meckern nach 15 min. Ein.

Beitrag von ssabrina 06.04.11 - 17:17 Uhr

Meine Schwegerin hat mich heute gesehen, wie ich die Kleine schlafen lege.
Sie meinte, sie wäre erstaunt, wie stark ich schon schaukeln muss, damit sie einschläft. Bald gäbe es keine Steigerung mehr. ich solle ihr dass abgewöhnen. ich versuch also erst mal sie nur noch im sitzen zu schaukeln, statt sie in der wohnung rumzutragen.