Gibt es 2 Arten von Beschäftigungsverbot?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yamie 04.04.11 - 22:38 Uhr

nabend,

dacht immer es gäbe nur 1 art? freundin meinte vorhin, ich solle aufpassen welche art ich krieg, sonst geht mir das geld flöten.
jetzt bin ich verunsichert. gibts da unterschiede?



lg
yamie



________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von lara208 04.04.11 - 22:44 Uhr

sorry aber verstehe deine frage nicht

Beitrag von yamie 04.04.11 - 23:06 Uhr

meine frage steht doch schon im betreff?
also genauer kann ichs auch nich beschreiben. ;-)
gibts 2 arten von beschäftigungsverboten? eine wo man sein volles gehalt weiterkriegt und das andere besch.verbot wo man abzüge bekommt.

Beitrag von windsbraut69 05.04.11 - 06:38 Uhr

Es gibt mehrere Arten von Beschäftigungsverbot, mir fallen spontan 3 ein.
Einkommenseinbußen hast Du aber in keinem der Fälle.

Gruß,

W

Beitrag von curry89 04.04.11 - 22:48 Uhr

also ich weiß das man einmal ein BV vom Arbeitgeber bekommen kann. der muss ja an das gewerbeamt eine Gefahrenbeschreibung deines arbeitsplatzes machen und wenn da was mit dem Mutterschutzgesetz nicht vereinbaren lässt muss er dir ein BV aussprechen. aber da bekommst du dein gehalt ganz normal weiter und dein AG bekommt es von der Krankenkasse (so ein BV habe ich)

und dann gibt es noch ein BV was dein Arzt aussprechen kann, wenn z.b. die gesundheit von dir oder vom kind gefährdet ist (vorzeitige wehen oder sowas) aber da bekommst du dein gehalt auch ganz normal weiter und der AG bekommt es auch von der Krankenkasse wieder.

mehr fällt mir nicht ein.

lg
curry89 + Püppi 20+2

Beitrag von sonnilein87 04.04.11 - 22:52 Uhr

Hallo,

also ich weiß leider auch nicht was du genau meinst.

Kann mir nur denken, dass deine Freundin eine Krankschreibung meint. Da bekommst du ja nur 6 Wochen dein normales Gehalt. Danach gibts nur noch Krankengeld von der Krankenkasse.
Und das ist auf jeden Fall geringer als dein Lohn.

Bei einem Beschäftigungsverbot bekommst du dein normales Gehalt weiter.

Ich hoff ich konnte helfen.

Lg Sonnilein 29. SSW