Katze dreht total ab...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von astrida 05.04.11 - 08:10 Uhr

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen, denn so langsam werden mein Mann und ich Irre.
Ich bin jetzt in der 37. Woche Schwanger. Wir haben 4 Katzen, 3 Mädels und einen Macho.
Unsere Große Saphir haben wir seit dem sie 8 Wochen ist, wir haben sie so früh genommen weil Ihr früherer Besitzer sie los werden wollte... andere Geschichte.
Saphi ist total auf meinen Mann bezogen, immer wenn er nach hause kommt und er sich aufs Sofa setzt wird er direkt in Beschlag genommen. Das ist auch super so. Beide sind damit ja glücklich.

Da unser Sohn nach der Geburt einige Zeit mit im Schlafzimmer schlafen soll, haben wir vor 4 Monaten angefangen die Katzen langsam daran zu gewöhnen dass sie nicht mehr ins Schlafzimmer dürfen.
Wir haben nen RIESEN Kratzbaum besorgt, noch ein paar zusätzliche Schlafplätze eingerichtet.
Wir haben sie Katzen erst nur jeden 3 Tag, dann jeden 2 Tag aus dem Schlafzimmer geschmissen.
Jetzt sind wir umgezogen und haben gesagt, in der neuen Wohnung schmeißen wir sie komplett raus.
Die 3 anderen haben sich dann auf die Schlafmöglichkeiten gestürzt, nehmen alles an und sind zufrieden.

Bei Saphir sieht das leider anders aus. Sobald mein Mann und ich ne 1/2 Stunde im Bett liegen, steht sie Brüllend vor der Türe und kratzt.
Mein Mann geht dann raus, beruhigt sie, sagt ihr dass er ja da ist nimmt sie hoch und legt sie auf einen der Katzenplätze.
Wir liegen grade wieder im Bett und nach 5min geht das Spiel weiter.....
Mein Mann hat die nerven blank, ich auch....

Sie macht das nicht jede Nacht, komischerweise nur dann wenn mein Mann richtig Müde ist.

Weiterhin reißt sie im Wohnzimmer sämtliche Bilder (auch die, die SEHR hoch hängen) runter, verprügelt mir unsere kleine, die sie früher abgöttisch geliebt hat.

Wir wissen echt nicht weiter, was können wir tun um Ihr die Eifersucht zu nehmen? Rollig kann sie nicht sein, denn sie wurde vor 2 Monaten aufgrund eines Gebährmuttertumors kastriert. Sie hat also keine Gebährmutter mehr.
Können das "Wechseljahre" sein? Klingt doof, aber da sind ja plötzlich Hormone weg und vielleicht verwirrt sie das.....

Ich hoffe echt ihr habt eine Idee was wir machen können, abgeben wollen wir sie nicht.

Lieben Gruß

Astrida

Beitrag von cherymuffin80 05.04.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

ich glaube das Problem sind weniger ihre Hormone als mehr deine! Manche Katzen reagieren auf Schwangerschaft sehr merkwürdig, meine wurde bereits wärend meiner SS unsauber was sie 9 Jahre zuvor auch nicht war.

Ich denke auch nicht das es so gut ist das dein mann wenn sie Terror macht noch belohnt indem er dann rausgeht sie streichelt und ihr damit klar macht "Mensch, du schreist, dann komm ich mal und streichel dich" damit hat sie ja dann erfolg.

Das geschrei kenn ich von meiner auch, machte sie dann zu dem Pinkeln zusätzlich nachdem das Baby da war.

Ich habe es einfach ignoriert auch wenn ich sie hätte erwüergen können.

Gegen das an der Tür kratzen kannst du versuchen dort Alufolie anzubringen und evtl. den Türrahmen in ihrer Höhe mit Essig abwaschen, finden Katzern beides nicht so toll.

Sollte es weiterhin so schlimm sein setzt euch doch mal mit einem Tierheilpraktiker in Verbindung, meine bakam gegen ihr Protestpinkeln und den Schreiterror da letztendlich Bachblüten wodurch sie weentlich entspannter wurde und das auch alles wieder aufhörte, ein Tierheilpraktiker kann euch da die richtigen Tropfen für geben und evtl. auch so weiter helfen.

LG und eine schöne Rest-SS

Beitrag von seinelady 05.04.11 - 12:51 Uhr

huhu
also ich kenne dein problem, wir haben einen kater (10 monate) und eine katze (2 jahre). der kater ist total auf mich bezogen, es reicht schon wenn ich aufs klo gehe(der kater schläft tief und fest auf unserem sofa) dann springt er auf und kommt direkt hinter her. es ist immer so, wo ich bin ist er auch. nun bin ich auch schwanger und wir gewöhnen beide an, das sie nicht mehr im schlafzimmer dürfen. meine kleine prizessin akzeptiert das voll und ganz, haben in unserer wohnung 3 kratzbäume, einen riesen klettertunnel mit 5 etagen an der tür und viele kuschelbetten irgendwo da schläft sie meist. nur unser katerchen miaut vor der tür rum, klar hat es mich genervt, ist ja nicht so das es ein zartes miauen ist, nee der brüllt ja richtig. aber wir sind standhaft geblieben, haben das ganze eine woche durchgezogen ohne ihn auch nur beachtung zu schenken und siehe da, er versucht es manchmal so ca 5 min lang aber er gibt dann auf und lässt uns schlafen. ihr müsst standhaft bleiben.nicht raus gehen zu ihm oder ihn sogar wieder rein lassen. ist zwar anstrengend, ich bin so manches mal fast verzweifelt, aber mit viel geduld klappt es.
lieben gruß tiny

Beitrag von k_a_t_z_z 06.04.11 - 00:37 Uhr



Das müsst ihr ignorieren - komplett. So schwer es auch fällt...
Mag eine Woche dauern aber dann wird es vorbei sein. Mit dem rausgehen Deines Mannes erreicht sie ja genau das was sie will.

Unsere Mädels haben anfangs morgens gern mal im Schlafzimmer lautstarke Rennen abgehalten (sie durften dort sein) - wir haben sie immer sofort und kommentarlos rausgeworfen, die Tür geschlossen und auf kein Gejanke mehr reagiert.

Nach einer Woche wussten sie - wenn sie ruhig sind dürfen sie bleiben - sonst nicht.

Seitdem schlafen wir in Ruhe aus...


LG, katzz