Wie lange im Gitterbett schlafen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von almala 05.04.11 - 08:19 Uhr

Hallo Mamis,

unser Sohn ist jetzt knapp 27 Monate alt, wir überlegen ihn langsam an das normale Kinderbett - also ohne Gitterstäbe - zu gewöhnen.

Wie habt ihr das gemacht bzw. ab welchem Alter fängt man an?

Wir haben ein PAIDI Bett, bei dem man zwei der Gitterstäbe raus nehmen kann. Soll ich erstmal so anfangen und die zwei Stäbe rausnehmen oder gleich ganz ohne schlafen lassen?

Danke für eure Tipps und liebe Grüße


almala

Beitrag von fraukef 05.04.11 - 08:57 Uhr

Hi

Judith hat zum 3. Geburtstag ihr großes Bett bekommen - und Felix wird es auch zum 3. Geburtstag bekommen.

Aber bei beiden waren vorher schon lange die Stäbe raus. Bei Judith weiß ich gar nicht mehr, wann wir die raus genommen haben - bei Felix ist es bestimmt schon ein halbes Jahr her - es war deutlich vor seinem 2. Geburtstag (er ist im Oktober 2 geworden...)

Weder wir noch die Kinder hatten es danach aber sonderlich eilig mit dem Bettenwechsel. Die Kinder konnten ja morgens aufstehen, wenn sie wollten - das war so das Wichtigste... Judith war dann natürlich stolz wie Oskar als das große Bett kam - das lag aber weniger am BEtt an sich - sondern mehr daran, dass sie ja nun groß war, weil sie ein großes Bett hatte :-) Felix hat bisher noch nie nach einem anderen Bett gefragt - obwohl er das große Bett ja von Judith kennt...

Der Wechsel bei Judith in das große Bett hat übrigens völlig problemlos geklappt - gewöhnen musste sie sich an nichts...

Liebe Grüße
Frauke

Beitrag von melle_20 05.04.11 - 09:00 Uhr

Hey..

also unser kleiner ist 17 monate und er schläft schon gute 12wochen komplett ohne gutter...aus dem einfachen grund weil er immer drüber steigen wollte...Er hat einfach nur den raussfallschutz dran über den er nicht drüber will...

nach Ostern gibts jetzt ein neues Etagenbett der kleine unten die grosse (6j) oben....Aber auc da bekommt er ohne frage den rausfallschutz dran...

Du kannst ja die gitter ganz wegmachen und etwas vors bet legen so haben wir es auch gemacht in der 1 nacht einfach 2-3 decken unten drunter und meine oma hat usn ein alte decke gebebn un die lag oben drauf ...

unsere grosse schlief mit 12 monaten auch ohne gitterchen da waren die 3 stäbe auch schon weg

LG Melle

Beitrag von haruka80 05.04.11 - 11:51 Uhr

Hallo,

bei unserem Bett kann man gar keine Stäbe rausnehmen, mein Sohn wollte glücklicherweise aber noch nie rüberklettern.
Da ich schwanger bin (19.Woche) wird es mir langsam zu anstrengend ihn immer rüberzuheben, wir haben letztes WE nen Rausfallschutz gekauft, dieses Wochenende probieren wir den mal aus.
Zu Weihnachten (dann ist er 32 Monate) kriegt er n großes Bett, dann wird das Babybett für Nr 2 benötigt. Solange wird er dann wohl mit Rausfallschutz schlafen, da er in der KiTa schon nur auf ner Matratze schläft und das gut klappt, denke ich nicht, dass es so problematisch werden wird---bzw ich hoffs;-)

L.G.

Haruka

Beitrag von traumkinder 05.04.11 - 12:07 Uhr

unsrer schläft auch im gitterbett, aber mit den stäben raus! er ist jetzt 18 Monate und seit gut einem monat machen wir das so! habe aber das stillkissen vor die öffnung gelegt, das er nicht rausfällt!! mittlerweile weiss er auch wenn er aufstehen möchte muss er erst das stillkissen beiseite packen, das sieht so süß aus wenn er das macht #verliebt

zum 2. geburtstag bekommt er ein neues bett! wir haben eine große matratze da, darunter wird ein bettgestell gebastelt. damit es nicht zu hoch ist wenn er doch rausfallen sollte...das gitterbett bekommt dann das baby.

#winke

Beitrag von judith81 05.04.11 - 12:58 Uhr

Hallo,
Johanna kletterte uns über das Gitter mit nur 14 Monaten, ab da nahmenw ir Gitterstäbe raus. Gitterstäbe ganz weg machten wir mit 24 Monaten, seit 2 3/4 Jahrens chläft sie im großen Bett.
Jonathan kletterte mit 18 Monaten über die Stäbe, so dass wir sie letzte Woche dann ganz abmachten. Jetzt mit 19 Monaten schläft er in seinem Kinderbett ohne Stäbe .........ich legt nur eine Matratze vors Bett, aber er brauchte sie bisher nicht.
Lg
Judith

Beitrag von tinar81 05.04.11 - 14:36 Uhr

Sebastian hat mit knapp 2 seine große Spielwiese bekommen und Viktoria liegt mit 2,5 Jahren noch immer im Gitterbett - und das bleibt auch vorerst so. Wahrscheinlich wird sie zum 3. Geburtstag ein großes Bett bekommen - aber sie stört das Gitterbett nicht sonderlich, will auch nicht raus etc. Die Herausnehmbaren Stäbe haben wir auch noch drin. Mal schauen wie wir das machen entweder bekommt sie zum Geburtstag oder zu Weihnachten das Große Bett....

Warum baust du dein Bett ned erst mal um und testest es mal für den Mittagsschlaf etc. aus?

LG Martina

Beitrag von sanne90 05.04.11 - 14:38 Uhr

Hallo, mein Sohn wird im Oktober 4 und schläft noch im Gitterbett - 3 Stäbe sind aber draußen ;-)


Zum 4.Geburtstag bekommt er dann ein großes Bett - ohne Umgewöhnung mit rausfallschutz und einer Seite an der Wand ;-)


lg Sanne

Beitrag von parkolina 05.04.11 - 20:40 Uhr

Clara ist 2J. 8M. und wir haben vor knapp zwei Wochen drei Stäbe raus gemacht. Aber nicht weil sie es so wollte, sondern weil wir hofften dass unsere Nächte wieder ruhiger werden, wenn sie die Möglichkeit hat allein rauszukommen. Das hat nicht funktioniert. Sie hat es erst nach zwei Tagen überhaupt bemerkt und meinte dann zum Papa "Mach die Tür wieder zu, mir ist kalt". ;-) Naja, sie brüllt trotzdem fast jede Nacht und zieht irgendwann zu uns. Heut morgen kam sie das erste Mal allein aus ihrem Zimmer. Sie hat aber vorher auch nie den Versuch gestartet drüber zu klettern, sonst hätten wir sofort umgebaut.

Sie wird ihr Bett, so wie es jetzt ist, noch eine Weile behalten. Ihr scheint der abgegrenzte Raum durch die Gitter zu gefallen. Und da wir aus Platzgründen ihr Bett nicht für's Baby nutzen können, steht ein größeres für sie auch nicht so schnell an. Ihr's ist aber auch 70x1,40 - da passt sie noch 'ne Weile rein.
Baby kriegt im Sommer ein 60x1,20 - das werden wir dann wohl eher austauschen müssen. Aber vielleicht bekommen dann irgendwann einfach beide zusammen ein Doppelstockbett. Mal schauen.