muß mir mal Luft machen....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von dia111 05.04.11 - 08:31 Uhr

Oh man,
das Jahr 2010 verlief ja nicht so gut, wie ihr vielleicht schon wißt.
2FG und eine stille Geburt im Dez.
Jetzt sind es 16Wo her,als wir unsere Maus zu den Sternen gehen lassen mußten.

Erst ist meine Schwägerin Zeitgleich mit mir SS gewesen,sie bekommt bald ihr Baby. 2Freundinnen sind SS und jetzt ist meine Schwester auch noch überfällig (und laut Tempikurve gehe ich davon aus, das sie SS ist)

einerseits freue ich mich ja für alle, doch dann kommt jetzt wieder die Trauer, die Wut,die Frucht, die Angst...... hoch.

Warum werden alle SS und ich durfe unsere Baby´s nicht bekommen.
Im Moment wird mir wieder alles zu viel.
Klar, meine Schwester hat jetzt auch 1Jahr/oder etwas mehr geübt,und eigentlich konnte ich mich darauf einstellen,das es demnächst klappt, und das sie SS wäre, würde mich auch echt freuen,weil sie ja echt lange geübt haben.
Aber jetzt bekomme ich Horrorzustände und es fließen wieder die Tränen

Oh man....

LG
Diana

Beitrag von dydnam 05.04.11 - 09:06 Uhr

Ach Mensch, Diana. Das tut mir so leid, dass dir das so nahe geht. Ich kann das sehr gut verstehen. Die Schwangerschaft meiner Schwägerin setzt mir auch ganz schön zu, aber wenn jetzt ganz plötzlich noch jemand aus dem näheren Umfeld mit der frohen Botschaft ankommen würde, würde mir das wohl auch wieder den Boden unter den Füßen wegziehen.

Schicke dir ganz viel Kraft rüber. #liebdrueck

Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von muhle 05.04.11 - 09:11 Uhr

liebe diana,

es tut mir so leid was du alles durchmachen musst:-(
ich wünsche dir soo sehr das du auch bald einen positiven test in den händen halten darfst#liebdrueck,vllt merkt dein körper das du noch nicht soweit bist:-(ich weis es nicht,aber ich bin mir sicher es wird nochmals einen positiven test geben und eine unbeschwerte ss#pro


lg steffi mit 6en fest an der hand#verliebt und mick#verliebtstill geb.26.ssw:-(und miley#verliebtgeb.25.sswdurfte nur2std leben:-(

Beitrag von honeyfoot 05.04.11 - 09:36 Uhr

Hallo Diana

ich kann dich so gut verstehen, mir geht es im Moment genauso. Überall nur Schwangere... im Freundeskreis, im Kindergarten, auf der Straße...

Und die, die am meisten wehtun sind eben meistens auch die, die dir am nächsten stehen. Und dann kommen wieder die Fragen: Warum nicht wir? Warum mussten wir schon wieder eins hergeben und sie noch gar keins? Warum durfte unser Baby nicht leben?... #schmoll
Ich kenne das alles so gut aber ich hab leider auch keine Lösung dafür...
ich glaube - und das sagt auch meine Psychologin - man muss sich diesen "Neid" einfach eingestehen. Er entsteht aus der Sehnsucht nach unseren Kindern, die wir hergeben mussten und hat somit einen guten Grund. Es gehört dazu, wenn man glückliche SS oder Familien sieht, dass man das gleiche will wie sie. Mir hilft es, offen damit umzugehen und hab bis jetzt auch nur gute Erfahrungen gemacht.

Meine Kollegin und Freundin war zeitgleich mit mir ss und ich hatte eine Fehlgeburt und sie ist jetzt in der ca. 23 Woche. Ich konnte sie am Anfang nicht sehen, nicht hören garnichts. Aber mit der Zeit hab ich sie vermisst und wir haben uns erst per Mail dann per Telefon und jetzt treffen wir uns fast wöchentlich zum Mittagessen.
Was ich sagen will: Gib dir Zeit! Und wenn du Abstand brauchst, dann nimm ihn dir! Du hast jeden Grund dazu und jeder der deine Geschichte kennt wird es verstehen. Und die die es nicht verstehen sind es nicht wert. PUNKT ;-)

Allerdings graut mir jedesmal wieder davor, von den nächsten Freunden oder Verwandten zu erfahren: Hey, wir sind schwanger *kotz* :-[
Aber so ist das Leben. Es gibt keine Gerechtigkeit beim Kinderkriegen!

Manchmal hilft es mir auch zu denken, dass die anderen mit mir nichts zu tun haben. Ich will ja auch ihre Babys nicht, ich will meine eigenen. Und es heißt nicht, dass weil andere ss sind, der Topf bald leer ist und ich keine SS mehr abbekomme. Manchmal hilft dieser GEdanke, an manchen Tagen natürlich überhaupt nicht, aber das kennst du sicher!

Fühl dich fest umärmelt und wenns wiedermal zu heftig wird, kannst dich gerne bei mir melden!!! #liebdrueck

LG honeyfoot

Beitrag von dia111 05.04.11 - 10:03 Uhr

Ich danke euch,
meine Schwester ist definitiv SS, sie hat gerade getestet.
Oh man das darf doch nicht war sein,und meine Schwägerin kann jetzt jederzeit ihr Baby bekommen, das macht mich alles so fertig

Beitrag von chrissiemaus 05.04.11 - 10:29 Uhr

Hey Dia,

ich versteh dich nur zu gut. Irgendwie gehts mir grad ganz genauso. Irgendwie kriegen um uns herum alle Kinder, nur uns ist es nicht gegönnt. Ich hoffe auch noch darauf das die Untersuchungsergebnisse (Colins Obduktion, Plazenta, meine Blutergebnisse) Aufschluss darüber geben warum unsere Engel nicht bei uns bleiben durften.
Ich #liebdrueck dich ganz doll.

LG Chrissie

Beitrag von honeyfoot 05.04.11 - 10:44 Uhr

ganz fest #liebdrueck

Beitrag von bina-1983 05.04.11 - 18:08 Uhr

Hey, lass dich mal #liebdrueck. Es tut mir leid, dass du dich wieder schlechter fühlst, aber ich kann dir leider nicht sagen, wie das Gefühl mit den ganzen Schwangeren besser werden kann. Fühl mich im Moment nämlich auch noch so. Ich kann dir nur sagen, dass ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und ihr auch wieder bessere Zeiten vor euch haben werdet.

Kopf hoch, fühl dich gedrückt und denk dran du bist nicht allein.

Wünsche dir viel Kraft, um diese schlechte Zeit zu überstehen!

GLG Sabrina

Beitrag von bunny32 06.04.11 - 09:12 Uhr

Liebe Diana
Lass' Dich erstmal drücken ... #liebdrueck
Du sprichst mir regelrecht aus der Seele !

Bis vor einem Jahr haben wir uns über Kinder zwar Gedanken gemacht, aber nach wie vor verhütet, weil ich immer grossen Respekt davor hatte. Erst im August letzten Jahres habe ich dann meine Pille abgesetzt, weil ich gemerkt habe, dass mit meinen 32 Jahren der Kinderwunsch immer stärker wurde... Zur damaligen Zeit gab es in unserem Freundeskreis eigentlich nur ein Pärchen, welches schon länger versuchte, schwanger zu werden.

Im Oktober dann gings los: erst meine Cousine, welche mir eröffnete, dass sie schwanger ist. Bei ihr hatte es sofort funktioniert ... Einen Monat später eröffnete mir dann meine beste Freundin, dass sie im 2. Monat schwanger ist. Ich habe mich wirklich von Herzen mit ihr gefreut, gerade, weil sie schon sehr lange am basteln war... Im Dezember hatte es dann auch bei uns eingeschlagen, leider mussten wir unseren Krümel im Februar in der 8. SSW zu den #sternen gehen lassen ...

Meine Cousine entbindet demnächst und meine Freundin hat im Sommer ihren ET. Ich freue mich wirklich von Herzen für die beiden und nehme gerne an ihren Erzählungen und Erfahrungen teil. Am Anfang dachte ich, das packst Du schon, aber ich musste mir mit der Zeit eingestehen, dass es nach wie vor weh tut und ich immer voller Neid auf deren Kugelbäuche schaue und mir vorstelle, wie es jetzt wohl bei mir aussehen würde... Letztes Wochenende waren wir einkaufen und haben ungelogen acht (!) schwangere Frauen im Supermarkt angetroffen. Sogar mein Mann meinte beim rausgehen: Was war denn das gerade? Sogar ihm ist das aufgefallen, dass derzeit echt ein Baby-Boom herrscht!

Ich habe mir fest vorgenommen, es nicht allzusehr an mich rankommen zu lassen, aber es gelingt leider nicht immer ... an manchen Tagen oder in manchen Situation bin ich einfach überfordert und brauche dann Abstand von alldem.

Nimm' Dir diese Zeit und sprech' darüber auch mit Deiner Schwester und Deinen Freunden. Sie werden es vielleicht nicht ganz nachvollziehen können, weil sie selbst nicht in der Situation sind oder waren, sind aber informiert, warum Du manchmal vielleicht auf Abstand gehst ...

Ich bin mir sicher, dass auch wir ganz bald unsere Mäuse im Arm halten werden ! Geb' die Hoffnung nicht auf - ich schick' Dir ganz viel Sonnenstrahlen ... #sonne

Liebe Grüsse #winke
Bunny32