zum geburtstag gehen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engelchen28 05.04.11 - 09:57 Uhr

hallo!
mein mann hat einen sehr netten arbeitskollegen, der widerum einen sohn hat, der demnächst seinen 5. geburtstag feiert. besagter kollege wohnt 50 autominuten von uns entfernt, meine kinder und sein sohn haben sich 4 x gesehen (auf einer feier), haben aber keinen großen draht zueinander gehabt. der sohn ist stark introvertiert, wohl auch, weil er kaum deutsch spricht (im gegensatz zu den eltern, die beide fließend deutsch sprechen), in der familie wird spanisch gesprochen. das kind geht zwar in den kindergarten, hat dort aber kaum kontakte, bleibt eher für sich, wird in keinster weise gefördert im kiga.
nun wollen die eltern ihrem sohn einen schönen geburtstag bereiten und haben meinen mann gefragt, ob unsere 2 töchter kommen wollen. sophie (fast 6) hat keine lust, paulina (fast 4) schon. da wir aber 45 min mit dem auto fahren, würden wir dort vor ort bleiben bei der feier (sind wohl noch mehr eltern da). im gegenzug bin ich mir ziemlich sicher, dass weder meine große noch die kleine das andere kind einladen werden zu ihren geburtstagen im mai und juni - sie haben einfach keinen draht, schauen sich nur an, kommen nicht in kontakt, haben auf den jeweiligen feiern dort nur zusammen vor dem tv gesessen mit anderen kindern (wurde eine dvd nach der anderen reingeschoben). meine kleine ist sehr offen, geht auf jeden zu, der junge sagt nichtmal hallo, wenn man ihn fröhlich begrüßt, dreht sich sofort weg, spricht nicht - oder wenn, dann ausschließlich spanisch mit den eltern. mir tut der junge ja schon irgendwie leid, hat keine freunde, die eltern wollen ihm einen tollen tag bereiten - ich tendiere dazu, meine 2 hingehen zu lassen - was denkt ihr?

Beitrag von kleinerennmaus13 05.04.11 - 11:00 Uhr

Hallo!

Ich würde sie auch hingehen lassen. Es geht ja nicht darum, dass deine Kids sich gezwungen fühlen sollen den Jungen ebenfalls einzuladen. Jedes Kind entscheidet selbst, wen es einladen möchte und wenn sie keinen Draht zu diesem Jungen haben, dann wird er wohl nicht eingeladen werden. Die Eltern von dem Jungen werden ja hoffentlich so realistisch sein... Und vll haben sie sich ja diesmal ein paar Spiele oder so ü+berlegt, dass die Kids nicht sie ganze Zeit vorm TV hocken und so evtl ein bissl mehr Kontakt finden. Dann kommt der Junge vll auch aus sich heraus, vorausgesetzt er möchte die Gäste überhaupt. Wenn seine Eltern jetzt einfach irgendwen eingeladen haben, dann könnte es schwierig werden...

Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bißchen helfen...

Vlg Sandra mit Emily *30.08.2006, Dominik *16.02.2009 und #baby inside ET+4...

Beitrag von claudi2712 05.04.11 - 11:21 Uhr

Hallo Julia#winke

Ich würde hingehen - aber: ich würde es mehr als Besuch bei dem netten Arbeitskollegen aufziehen. Und der Sohn hat halt an dem Tag Geburtstag. Nicht, dass Deine Kinder das Gefühl haben "los jetzt - freut Euch:-)"

Ausserdem halte ich generell nichts von "X hat meine Kinder eingeladen, nun wird X automatisch zum Geb. meiner Kinder eingeladen".


Viele Grüße,
Claudia

Beitrag von engelchen28 05.04.11 - 11:33 Uhr

huhu claudia!

na, bist du noch mit frl. multa befreundet #;-) oder wie läuft's bei dir jetzt?

nur ein besuch kann's ja auch nicht sein, schließlich werden die damen dem jungen auch ein geschenk mitbringen, was wir so zwischendurch ja nicht machen würden.

im normalfall machen wir's auch nicht so, dass nur weil x meine kids eingeladen hat, x auch automatisch hier zu besuch am geburtstag ist. von daher...

wir werden wohl hingehen, denke ich. der junge soll ja schließlich einen schönen tag haben und auch davon erzählen können, dass viele kids an seinem tag da waren #:-). aber irgendwie tut's mir doch sehr leid...da müssen die eltern kinder einladen - ich bin mir fast sicher, dass der junge selbst nicht auf die namen unserer kinder gekommen wäre...hm. na, egal. außerdem: man weiß ja nie, vielleicht haben sie plötzlich DEN draht zueinander, das wäre schön.

lg
julia

Beitrag von claudi2712 05.04.11 - 11:36 Uhr

;-) ich ernähre mich wieder normal, aber bewußt. Klappt ganz gut, das Halten!

Na klar sollen Deine Mädels wissen, dass der Junge Geburtstag hat und natürlich auch ein Geschenk mitbringen. Ich meinte nur, dass der "Druck", dass sie zu einem Geb. gehen, zu dem sie eigentlich nicht wollen (eine Deiner Töchter) rausgenommen wird.

Vielleicht wird´s ja wider Erwarten ein schöner Tag für alle Beteiligten!

Liebe Grüsse,
Claudia

Beitrag von engelchen28 05.04.11 - 11:39 Uhr

ach, daran zweifle ich gar nicht, dass es ein schöner tag wird. spiele (die hoffentlich gespielt werden), kuchen, jede menge naschkram, wahrscheinlich limonade bis zum umfallen - was kann da schon schief gehen #;-)?!

dicke daumen hoch für deine ernährung!!!! mach' weiter so!

vlg
julia

Beitrag von twins 05.04.11 - 12:04 Uhr

Hi,
so würde ich es auch machen. Sehr es als gemütlichen Familiennachmittag an, wo auch noch andere sind. Es sind ja auch mehr Kinder da, dann wird es bestimmt auch lustiger, als mit dem Jungen alleine.

Vielleicht sieht der Kollege das auch total unkompliziert....und wartet nicht auf eine Geburtstags-Gegeneinladung...vielleicht eher mal eine Gegeneinladung im Sommer...?!?!?

Grüße
Lisa

Beitrag von zahnweh 05.04.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

wenn eine von beiden hinmöchte, würde ich hingehen. Warum auch nicht?
Nur weil sie sie nicht zum Gegenbesuch einladen werden? das kommt sogar bei besten Freunden vor. Einer lädt ein, dann kommt der zweite Geburtstag und die Kinder sind grade verkracht für zwei Wochen, wollen sich nicht sehen. Geburtstag ohne Einladung und danach wieder die besten Freunde.

Und wenn sich die Eltern freuen, dass ihr gekommen seid, ist es doch auch schön. ;-)

Beitrag von judith81 05.04.11 - 12:43 Uhr

Hallo,
ich würde hingehen .......ich sehe es nicht so, dass man die Kinder einladen muss, die einen eingeladen haben. Schließlich bringt man doch eine Kleinigkeit mit. Ich denke von einem schönen Geburtstag hat der Junge doch schon recht viel.
Lg
Judith mit Johanna (3) u. Jonathan (1,5)

Beitrag von mondfluesterin 05.04.11 - 13:30 Uhr

Kannst Du Dich mit Deinem Mann nicht aufteilen? Er könnte mit Deiner Jüngeren hinfahren, weil sie das gerne möchte und Du machst in der Zeit etwas mit der Großen. Dann hat jede etwas davon. Ich finde die Idee der Eltern nett, würde aber auch keine Gegeneinladung aussprechen, wenn Deine Kinder das nicht möchten. Ich denke, die Eltern des Jungen sind ein wenig verzweifelt und klammern sich an alle, die sie so noch kennen.

Beitrag von engelchen28 05.04.11 - 15:26 Uhr

ja, ich denke auch, die eltern sind froh, wenn kinder kommen...! irgendwie total traurig, oder? ich mein, meine kinder können sich kaum entscheiden, wen sie einladen, am liebsten 20 kinder - und der arme junge ist darauf angewiesen, dass seine eltern etwas organisieren..hm! es ist nicht so, dass meine große partout nicht hinwill, wenn ich ihr erzähle, dass es spiele, kuchen etc. gibt (geburtstag eben!), wird sie sicher gerne mitkommen...für uns ist es dann ein netter ausflug und die eltern sind wirklich supernett, da wird's jede menge zu beschnacken geben. ansonsten machen wir es aber auch mal so, dass wir uns aufteilen, wäre auch kein problem. lg