Toll heute Zahnarzt@ auch an zahnarztheferinen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janamaus20 05.04.11 - 10:29 Uhr

Hey Mädls ,

Ich war vor 2 Wochen schonmal beim ZA wegen starken schmerzen .Diagnose : entzündung im Zahn aber ohne Loch , nun hatte er gebohrt (was er konnte da der nerv schon vor jahren mal gezogen wurde) hab nicht viel gemerkt ,dann hat er für 2 wochen ein medi reingemacht und das wird er hoffendlich heut wieder rausmachen (hab gehört das soll wohl nicht gut sein)

Nun hab ich eigendlich immer ein super gefühl bei dem zahnarzt gehabt (bin angstpatient) aber seit der ss , weiss ich nich mehr so recht .

ich fragte ihn letztens ob das medi dem baby schaden könnte (da hatte ich die texte übers medi noch nicht gefunden im netz :-[ ) und er meinte die menge wäre zu gering um beim baby was anzurichten ...

dann meinte er : wenn es nicht besser wird würde er schon gern röntgen um genau zu sehen wo das problem liegt .man sollte es zwar bei ss vermeiden aber das würde eigendlich ja auch nichts machen weil man ja ne schürze umbekommt #gruebel

mein gefühl war noch komischer .... und denn meinte ich das ich bei dem andern zahn ( er hatte noch ne kleines loch gefunden) denn eine betäubung will , er hat aber nur gesagt das machen wir dann schon irgendwie ....

:-[ er hat aber nichtmal gesagt das er sone betäubung für ss hat (diese ohne adrenalinn) ich glaub er würde mir (was ja heut wäre #zitter) nur ne normale setzen mit dem satz : die geringen mengen schaden ja nicht ....

nun bin ich schon wieder total fertig mit den nerven . hab angst das es mir hinterher schlimmer geht wie vorher ... :-(

jana mit muckelchen 21ssw die heute 2. VU hat #winke

Beitrag von julia2809 05.04.11 - 10:41 Uhr

Was soll denn an dem Medikament nicht gut sein? Und warum willst du dir keine Betäubung geben lassen? Natürlich ist es immer besser keine Medikamente zu nehmen, aber wenn du Schmerzen während der Behandlung hast, wird der Adrenalinausstoß deines Körpers den der Spritze um ein Vielfaches übersteigen.
Röntgen macht man nur im Notfall- würde ich ablehnen.
Soll er halt Ledermix einlegen und provisorisch verschließen und wenn es gar nichtbesser wird ein Antibiotikum verschreiben- ist zwar nicht der Königsweg, aber das klappt eigentlich immer.

Beitrag von cico77 05.04.11 - 10:44 Uhr

Hallo,

ich bin Zahnarzthelferin und würde dir definitiv vom Röntgen abraten(also ich würde es nicht machen)über die betäubung mußt du dir wirklich keine gedanken machen,da wär alkohol und rauchen schlimmer.
Ich hab auch ein kleines loch und wart ab bis ich entbunden hab,wenn es dir nicht weh tut,ich merk es bei süssigkeiten :-)
Ach und wegen dem medik...brauchst du dir auch keine sorgen machen.

Lg dani(37ssw)

Beitrag von zazou04 05.04.11 - 10:45 Uhr

Hallo,

also die Betäubung schadet in den mengen tatsächslich nicht,das Adrenalin was dein Körper ausschüttet weil du Angst hast ist viel mehr als das was in der Spritze ist,kannst du also machen.

Und wenn ein Zahn vor jahren schonmal wurzelbehandelt wurde würde ich persönlich nie wieder eine revision vornehmen lassen.Ich würde mir den zahn ziehen lassen.
Aber das ist meine Meinung zum thema wurzelbehandlungen...

Das ist ein versuch den Zahn zu erhalten.
Diese Medikamente die als medikamentöse Einlage in den zahn kommen werden in regelmässigen Abständen gewechselt,er würde also heute nur einen Austausch von dem Medikament vornehmen...

Lass dir den Zahn füllen der das kleine Loch hat,ruhig mit betäubung wenns nicht anders geht für dich,wichtig ist nur das kein Amalgam gelegt wird...

Viel Glück

zazou

Beitrag von dentatus77 05.04.11 - 11:04 Uhr

Hallo!

Was für ein Medikament ist denn in dem Zahn?

Aber ganz allgemein würde ich sagen, du solltest deinem Zahnarzt schon vertrauen, sonst macht es überhaupt keinen Sinn, dich von ihm behandeln zu lassen.

Eine Betäubung kannst du dir ohne weiteres geben lassen, auch Adrenalin ist unbedenklich, dass schüttest du schon jetzt aus, weil du Angst hast.

Und was das Röntgen angeht: Mittlerweile wird sogar auf den Strahlenschutzseminaren, die jeder Zahnarzt und jede Helferin alle 5 Jahre machen muss, gesagt, dass zahnärztliches Röntgen in der Schwangerschaft im Grunde unschädlich ist, da die modernen Geräte so gut fokussiert sind, dass im Bereich der Geschlechtsorgane sogut wie gar nichts mehr ankommt. Die Höhenstrahlung auf einem Flug nach Mallorca ist höher, und die kommt definitiv im ganzen Körper an. Ganz davon abgesehen wird die minimale Strahlung, die vielleicht doch noch nach dort unten kommt, von der Bleischürze abgefangen. Dass trotzdem auch in Zahnarztpraxen auf Röntgenbilder während der Schwangerschaft nach Möglichkeit verzichtet wird, hat forensische Gründe. Das weiß auch dein Zahnarzt.

Also, hab bitte keine Angst, dein Zahnarzt scheint mir verantwortungsbewußt genug zu sein, dass er nichts tut, was deinem Baby schaden könnte. Aber er weiß auch, dass du ängstlicher bist als andere und versucht alles, damit du nicht unnötig beunruhigt bist.

Liebe Grüße!