Eure Lieblingsbücher

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von danja1983 05.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo#winke

brauche neuen Lesestoff.
Lese alles, also her mit euren Anregungen.
Vielleicht auch die Begründung.
Danke.

Lg
Dani

Beitrag von silviemami 05.04.11 - 10:42 Uhr

Hallo Dani!
Mein absolutes Lieblingsbuch im Moment ist :
Die Ludwigverschwörung von Oliver Pötzsch

Das war so spannend, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte...
Hier eine Kurzbeschreibung:

Ein Tagebuch in einem verwitterten Holzkästchen, über hundert jahre alt und in Geheimschrift geschrieben - für den Münchner Antiquar Steven Lukas ein ungeheurer Fund. Der Verfasser des mysteriösen Textes war ein Vertrauter König Ludwigs II. , vielleicht enthüllt das tagebuch die Wahrheit über die legendenumwobenen Todesumstände des bayerischen Märchenkönigs! Doch Steven ist nicht der Einzige, der das Rätsel lösen will. Während er gemeinsam mit der Kunstdetektivin Sara Lengfeld versucht, den Text zu entschlüsseln, werden die beiden von geheimnisvollen Kapuzenmännern gejagt! und ein Fanatiker ist bereit, über Leichen zu gehen...

Vielleicht sagt die das Buch ja zu...Wie gesagt, es ist spannend, von der ersten bis zur letzten Seite...

Viel Spass beim lesen und liebe Grüße: Silvie

Beitrag von danja1983 05.04.11 - 11:07 Uhr

#danke

Klingt interessant und landet auf jeden Fall auf meiner Wunschliste.

LG
Dani

Beitrag von umsche 05.04.11 - 11:20 Uhr

Gerade fertig gelesen: "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen. Ich fands genial und der zweite Adler-Olsen liegt schon auf dem Nachttisch!

http://www.amazon.de/Erbarmen-Thriller-Jussi-Adler-Olsen/dp/3423247517

Beitrag von norwegian_girl 05.04.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

...meine Lieblingsbücher sind:

Harry Potter 1-7

Twilight Saga 1-4

Chroniken der Unterwelt 1-3

Die Krimireihe um von Helene Tursten (Inspektorin Irene Huss in Göteborg)

Die Krimireihe von Leena Lehtolainen (Kommissarin Maria Kallio in Helsinki)

Wallander-Krimis von Henning Mankell

"Geliebte Tochter"
"Hannas Töchter"
"Stinas Entscheidung"
"Simon"
- alle von Marianne Fredriksson

"Herr Lehmann" und "Neue Vahr Süd" von Sven Regener

"Die Enkelin" von Edda Rönckendorff (nur noch antiquarisch erhältlich)


Die Liste ist bestimmt nicht vollständig und die Auflistung ist nicht auf- oder absteigend, sondern so, wie es mir gerade eingefallen ist.

LG, Annekatrin

Beitrag von danja1983 05.04.11 - 11:10 Uhr

#danke

Harry Potter gelesen, Biss Reihe auch.
Der Rest wird noch betrachtet, auf jeden Fall die Chroniken.
Hannas Töchter zählt auch zu meinen Lieblingsbüchern.
Aber Stinas Entscheidung konnte ich gar nichts abgewinnen.
So verschieden sind Geschmäcker.
Ich könnte mich wirklich mal durch alle Marianne Fredrisson Bücher arbeiten.

LG
Dani

Beitrag von norwegian_girl 05.04.11 - 14:23 Uhr

...wenn dir Harry Potter und die Biss Reihe gefallen haben, kann ich dir die Chroniken wirklich ans Herz legen! (Im Herbst kommt Teil 4)
Von "Die Jahre mit Jan" (Marianne Fredriksson) muss ich eher abraten - das fand ich überhaupt nicht schön.

Viel Spaß beim Weitersuchen und Lesen,

Annekatrin

Beitrag von mylittlelittlesecret 05.04.11 - 10:55 Uhr


George Orwell - 1984

Beitrag von danja1983 05.04.11 - 11:11 Uhr

#danke

Wird mal ergoogelt nach meinem Zahnarztbesuch#schwitz

LG
Dani

Beitrag von klimperklumperelfe 05.04.11 - 19:01 Uhr

Super Buch

Beitrag von ronjas_ma 05.04.11 - 11:06 Uhr

"Schuldlos schuldig" von Susan Sloan, weil mich das Ende soooooo überrascht und begeistert hat.

Klappentext:
Die hübsche Karen Kern blickt voller Zuversicht in die Zukunft. Sie wird ihren Collegefreund heiraten, Kinder haben und glücklich werden. Doch dann läßt sie sich nach einer Party von dem charmanten Jurastudenten Bob nach Hause begleiten. Alle sehen, wie sie gemeinsam das Fest verlassen. Keiner sieht wie er sie vergewaltigt. Bob stammt aus einer wohlhabenden und einflußreichen Familie und behauptet, Karen habe den Sex gewollt. Er kommt ungestraft davon, und Karen muß mit Wut, Angst und Schamgefühl fertig werden. Dreißig Jahre lang bleiben ihre Beziehungen zu Männern gestört. Bis Karen Kern das tut, wozu die meisten Opfer nie in der Lage sind: Sie rechnet mit dem Mann ab, der ihr Leben zerstört hat. Ein spannender Roman, der Karens Lebensweg über drei Jahrzehnte verfolgt.

LG
Saskia

Beitrag von sassi31 05.04.11 - 15:41 Uhr

Sehr gutes Buch #pro.

Beitrag von any1978 05.04.11 - 18:22 Uhr

Das Buch finde ich auch RICHTIG GUT!!!!#pro

Beitrag von clementine80 05.04.11 - 11:19 Uhr

Ich liebe die Rizzoli Fälle von Tess Gerritsen!

Ganz toll finde ich auch alles von Jodi Picoult und Sebastian Fitzek...

Und natürlich die Biss-Reihe, aber das ist Geschmacksache ;-)

Begründung!?!? Die Bücher der ersten drei genannten Autoren waren von Anfang an bis zum Ende spannend, alles wird auf den Punkt gebracht, nicht viel Geschwafel, einfach zu lesen und zu verstehen ;-)

Gut gegen Nordwind und Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer fand ich auch toll :-) sehr dünne Bücher, daher an einem Abend durchgelesen aber so richtig was für Frauen...naja...die drauf stehen.

LG

Beitrag von claudi2712 05.04.11 - 11:39 Uhr

Mich hat "Die Wand" sehr gefesselt. Anfangs dachte ich: "????" aber dann war es so ergreifend, spannend geschrieben, dass ich es nicht mehr weglegen konnte. Mich hat sogar das klingelnde Telefon genervt:-)

LG
Claudia

Beitrag von caidori 05.04.11 - 18:20 Uhr

Sehr gutes Buch, habe es zig mal gelesen und werde es mir auch nochmal besorgen.
Leider hat mein Hund damals das Buch auch sehr gut gefunden und zu Konfetti verarbeitet ^^

LG
Caidori

Beitrag von gretchens.armee 05.04.11 - 11:55 Uhr

Hm,
mal etwas wahllos ein paar von mir sehr geliebte Bücher...

Da wär zum einen Peter Hoeg- manche kennen ihn vielleicht als den Autor von "Frl. Smillas Gespür für Schnee"- btw., auch ein gutes Buch aber lange nicht so gut wie "Der Plan von der Abschaffung des Dunkels". Dieses Buch hat mich emotional sehr berührt, kurz gefasst geht es um die Perspektive eines Schwererziehbaren, und ich habe einige Taschentücher dabei verbraucht.

Dann wäre eventuell noch T. Manns "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull", mal so als Kontrastprogramm. Ich bin da nicht ganz subjektiv, habe ich mir doch an diesem Buch eine sehr gute Abinote "verdient" aber abgesehen davon, ich fand es auch toll zu lesen; unglaublich witzig, intelligent, und diese Sprache #verliebt also ja, wenn man auch so ein bisschen auf Sprach-Ästhetik steht.

Im Bereich "Lebenserfahrungen" ;-) fand ich Benoite Groults Buch "Leben will ich" sehr gut. Darin hat sie beschrieben, wie sie sich aus den Fesseln ihrer Erziehung und gesellschaftlichen Strukturen als Frau irgendwann "freimacht"- zwar irgendwie radikal, aber wieso nicht.

ja, wenn man es als Frau etwas deftiger mag, ich lese auch ganz gern mal Anais Nin oder Erica de Jong. Und eines der schönsten Bücher aus der Erotik-Ecke hat Zoe Valdez geschrieben, mit ihren kubanischen 9 1/2 Wochen. Leider ist das Buch vergriffen, aber "Geliebte erste Liebe" ist noch zu haben.
Was noch...

Aus der Thriller-Ecke mag ich persönlich John Katzenbach, insbesondere "Der Fotograf", obwohl das schon recht heftiger Stoff ist. Oder britische Krimis wie von Minette Walters, "Die Bildhauerin".

Oder als bekennender Trash-Leser Stephen Kings "Puls", mit Zombies, die die Welt erobern (oder doch nicht?!), und welches Buch ich letztens erst verschlungen habe, war "Der Übergang" von Justin Cronin, wo keine Zombies, sondern Vampire die Welt erobern :-D

Ja vielleicht ist ja was dabei.
Lg

Beitrag von purpur100 05.04.11 - 12:07 Uhr

King#schock

Nö, alles mögliche von Dean Koontz. Der is viiiiiiiiiel besser als King ;-)

Beitrag von gretchens.armee 05.04.11 - 12:09 Uhr

#zitter Ich bitte dich. Ich lese ja auch Koontz. Aber alleine von der Sprache her, hat der olle Saftsack von King es einfach besser drauf. Und außerdem kommt der einem nicht dauernd mit so einem religiösen Mist, wenn man mal von seinen älteren Büchern wie "The Stand" absieht.

Beitrag von purpur100 05.04.11 - 12:31 Uhr

Sprache hin, Sprache her. King saugt sich irgendwas aus den Fingern und dann läßt er einen, ohne auch nur den Hauch einer Auflösung, am Ende dumm dastehen. Meistens ist das jedenfalls so.

Das mit dem religiösen Mist macht mir nix weiter aus. Ist ja fast wie im richtigen Leben ;-)#rofl

Beitrag von gretchens.armee 05.04.11 - 12:36 Uhr

Ok, ich gebe dir Recht. Die Enden, die verkackt er wirklich jedesmal, regelmäßig. Bis auf eins, nämlich das Ende von der Dunklen-Turm-Reihe. Da saß ich nach den ca. 4000 oder was weiß ich Seiten und dachte... WAAAS?!?!? #schock Das fand ich gelungen, dass er einen ausgerechnet da so zurückließ. Egal. Ich beömmel mich immer über seine Schilderungen. Die Anfangssequenz von "Puls" ist so genial, die könnte ich wieder und wieder lesen. Liest du eigentlich im Original?

Beitrag von purpur100 05.04.11 - 12:47 Uhr

im Original? Nö. Ich hab eh viel zu wenig Zeit zum Lesen, ich finde, ein Buch, welches ich lese, verdient immer meine vollste Aufmerksamkeit........... neee du, dann nicht im Original #schwitz

Beitrag von viva-la-florida 05.04.11 - 18:37 Uhr

Das von Peter Hoeg hört sich sehr gut an.
Werde ich mir mal zu Gemüte hören.
Vielen Dank #blume

LG
Katie

Beitrag von peachii 05.04.11 - 12:11 Uhr

Hallo,

King und Koontz#zitter#schock Ne ist beides nicht meins;-)
Dann lieber die Bucher von Sebastian Fitzek oder Sabine Thiesler oder Simon Beckett;-)

Die Biss Reihe#verliebt#winke

Grüße
Peachii

Beitrag von nicole1508 05.04.11 - 12:16 Uhr

Hallo Dani
Nachdem Ich nach der Twilight Saga etwas ins Historische gerutscht bin,bin Ich jetzt wieder auf der Fantasy Reise
Meine absoluten Favos im mom
Die Twilight Reihe..klar
Chroniken der Unterwelt 1-3,Band 4 kommt im Sommer
House of Night 1-5,Band 6kommt endlich im Mai
Evernight1-2,Band 3 kommt jetzt auch demnächst
dann die Kerstin Gier Triologie,Rubinrot,Smaragdgrün und Saphirblau...
Darkmoon von Claire Knightley,ist noch nicht so bekannt aber nur zu empfehlen
Die Mütter Mafia,gibst glaub Ich auch 3 von
ansonsten warte Ich wie gesagt auf die Fortsetzungen von Chroniken der Unterwelt,House of Night,und Evernight...

  • 1
  • 2