Fragen zum Abendbrei. Bitte Tipps

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanti87 05.04.11 - 10:32 Uhr

Hallo ihr Lieben

Ich hab mal Fragen zum Abendbrei..
Mein Sohn, jetz am 15. wird er 6Monate, wird von mir abends
zum Schlafen gestillt. Das möchte ich auch so beibehalten..

Seit paar Tagen wird er nachts wieder wach, weil er Hunger hat..
Deswegen wollt ich mit Abendbrei anfangen. Eigentlich wollt ich noch warten bis er die 6Monat voll hat aber wenn meine Milch ihm jetz nich meh reicht..
So zu meinen Fragen:
Welchen Brei könnt ihr empfehlen?
Wie viel denn eigentlich?
Und vor allem wann -
ich möchte ja wie gesagt das Stillen abends noch beibehaltn, weil es das einzige Stillen ist, das ich noch hab
(musste leider tagsüber abstillen, weil ich ab Mai meine Ausbildung zu Ende mache und der Papa zu Hause bleibt und es ihm auch mit 4 Monaten nich mehr gereicht hat)
Ich dachte mir so eine Stunde vorm Schlafen gehen..is das vielleicht zu früh oder zu viel dann noch mit dem Stillen?

Ich danke schonmal für eure Tipps

Liebe Grüße Tanti :)

Beitrag von mirkonadine 05.04.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

also meine Maus bekommt den Bio Milchbrei Grieß-Vanille vom DM (Babylove), den liebt sie. Der wird mit Wasser angerührt. Den bekommt sie gegen 17.30 und 18.00 Uhr und gegen 19.00-20.00 Uhr (kommt darauf an ob sie müde ist) leg ich sie dann nochmal an und schläft dann innerhalb paar min. ein und schläft zwischen 8 und 10 Std. durch #huepf#huepf.
Allerdings hat sie schon immer gut geschlafen in der Nacht, auch wenn sie nur mal 80G Gramm isst schläft sie durch.
Bei einer Freundin der kleine (allerdings erst 5 Monate, meine ist 8 Monate) kommt trotz abendbrei weiterhin aller 3-4 Std.

Gib ihm erstmal so paar Löffel um zu sehen wie er es verträgt und nach 4 Tagen würde ich ihm soviel geben wie er mag.

lg und viel Glück

Beitrag von kaka86 05.04.11 - 13:54 Uhr

Bei meiner Tochter hab ich ca mit 7 Monaten mit Abendbrei angefangen (als sie Mittags ne ganze Portion gegessen hat)

Sie hat abends ziemlich schnell ne ganze portion geschafft und ich hab trotzdem noch gestillt!

Habe den Brei selber gekocht, denn in allen feritg Breien sind Aromen oder Zucker/Fruchtzucker!
200 ml Milch (ich hab immer mit Pre-Milch gekocht) und 20g Maisgries.
Aufkochen und ne halbe Banane oder Apfel, Birne darzu --> feritg!!!

Meine Tochter hat abends gegessen, Zähne putzen, umziehen, stillen -->BETT

Denk aber dran, dass die Kleinen mit 6 Monaten noch n Schub machen.
Meine Tochter hat zu der Zeit gezahnt und wollte auch auf einmal nachts wieder 3xtrinken, obwohl sie schon mit 8 Wochen durchgeschlafen hat!

LG
Carina