Sind Eröffnungswehen immer schmerzhaft???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von enimaus 05.04.11 - 10:45 Uhr

Hallo ja viellicht eine blöde Frage, aber ich bin einfach nur noch verzweifelt.
Ich hab einen verkürzten GMH, weichen Fingerkuppenweit offenen MuMu und regelmäßige Wehen über den Tag verteilt am abend mehr.
Gestern im Bett waren es dann alle 5 Minuten , Länge 1 Minute. Und immer wieder ein Stechen im MuMu
War auch schon zwei mal in der Klinik, weil ich dachte es geht dann los und nichts.Dort auch schon mal alle 2 Minuten Wehen
Jetzt meine Frage, außer Blasensprung und Schleimpropf gibt es ein sicheres Indiez dafür dass es losgeht?
Und kann es auch sein dass es schon Eröffnungswehen sind, die aber nicht schmerzen? Meine drücken mir einfach irgendwie die Kehle zu#schwitz, aber keine Schmerzen.

Bin dankbar für jede Antwort

Lg enimaus und Nina 35+4

Beitrag von kecke77 05.04.11 - 10:48 Uhr

Hallo,

also bei mir waren die Wehen am Anfang echt harmlos, ähnlich wie Mensschmerzen. Nach ca. 12. Std, wusste ich dann, was "echte" Wehen sind und die Presswehen sind dann nochmal ein Kapitel für sich #schein

#winke
Kecke

Beitrag von juice87 05.04.11 - 10:49 Uhr

Also ich hatte das auch so wie du..2 wochen lang.als es dann losging hab ich den unterschied schon gemerkt.bei den eröffnungswehen musste ich jedesmal schon zu boden sacken weil sie so gezogen haben!bei alle 5 min sind wir ins kh gefahren.Ich hoffe dein Baby lässt sich noch zeit,du bist ja gerade mal 36 ssw!meine tochter kam 5 tage über den termin.lg franzi mit finja und mäuschen 22ssw

Beitrag von hilamila 05.04.11 - 10:51 Uhr

Hallo enimaus,

ja, ich glaube das gibt es. Bei meiner 1. Geburt hatte ich einen Blasensprung, bin dann auf ins Krankenhaus, und da waren sehr wohl die Eröffnungswehen auf dem CTG, die ich nicht gespürt habe.
Die ersten merkbaren Wehen hatte ich, da war mein Mumu bereits 8,5 cm geöffnet.

Also alles ist möglich.

Ich glaube trotzdem, das ich erst ins Krankenhaus fahre, wenn ich die Wehen als schmerzhaft und regelmäßig empfinde.
Mal schauen...

Lg Hilamila 35+4

Beitrag von xiangwang 05.04.11 - 10:54 Uhr

Hi,

also ich empfand das auch nicht schlimm.
Eher wie was falsches gegessen nur in regelmäßigen abständen. ;-)
Naja richtige wehen kenn ich garnicht, da ich direkt nach dem blasensprung schon press wehen hatte. BZW mit dem sprung das köpfchen schon zusehen war. naja 6 presswehen und alles war vorbei.

Viel glück und eine schnelle geburt

xia mit joe (fast 3) und Krümel 20+3

Beitrag von juice87 05.04.11 - 10:56 Uhr

wenn ich das so lese das hier kaum einer schmerzen hatte..puh da war es ei echt anders als es losging.ich hatte bauch und rückenwehen die total unangenehm waren.es fühlt sich an wie dolle mensschmerzen.

Beitrag von zwergnummer3 05.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

in meiner 2. Schwangerschaft bin ich 3 Wochen mit einem 3cm offenen MM herumgelaufen. Das habe ich nicht unbedingt als schmerzhaft empfunden, eher als leichtes Ziehen. Bei mir wurden die Eröffnungswehen so ab 6-7 cm erst richtig schmerzhaft. Ích denke, dass es bei jeder Frau unterschiedlich ist. Vielleicht lässt du es einfach nochmal kontrollieren.

LG#sonne

Beitrag von cocy222 05.04.11 - 11:08 Uhr

Hi

Bei meiner ersten Entbindung waren die Eröffnungswehen höllisch... schon ab 1,5cm...
Bei der Zweiten hatte ich keine Schmerzen bis 10cm. NUr Presswehen.(war Blasensprung).
(Hoffe, die dritte Geburt ist ähnlich, nur mal am Rande erwähnt...)
LG

Beitrag von juice87 05.04.11 - 11:11 Uhr

Danke das macht mir hoffnung :) mal sehen wie es beim zweiten ist..

Beitrag von meandco 05.04.11 - 11:25 Uhr

also in der praxis können wehen immer wieder kommen und haben noch bis zu 12 stunden zeit einfach weg zu gehen ....

ich denke das prob (oder in deinem frühe stadium glück) hast du.

allerdings ist es schwer zu beschreiben wie wehen sind. schmerzempfinden ist ja unterschiedlich. als sooo extrem schmerzhaft hätt ich sie auch nicht beschrieben #kratz schmerzhaft ja, aber nicht schrecklich ...

und wenn du nicht reden kannst, scheint das schon ne richtige wehe zu sein.

und das was du beschreibst - wie oben bereits gesagt, ich denke es sind wehen. aber sie können auch einfach so, mir nix dir nix wieder weggehen ... trotzdem IMMER ins kh fahren mit sowas!

lg
me

Beitrag von minuuh 05.04.11 - 11:42 Uhr

Hi,
spannende Sache bei Dir :-)

Ich habe zwar keine Ahnung, wie sich Wehen anfühlen - die Hebamme hat nur gestern erklärt, dass Eröffnungswehen sich in einem heißen Bad eher verstärken.
Vorwehen würden in der Badewanne entspannen. So könne man den Unterschied merken.

Sie meinte auch, wenn es losgeht, würde man es auf jeden Fall merken, weil der Unterschied doch so stark wäre.
Hmh, bin neugierig, wie es am Ende bei mir ist.

Hoffentlich bleibt Deine Maus noch etwas drin!

LG
Minuuh mit Mini-Maus 35. SSW

Beitrag von enimaus 05.04.11 - 12:36 Uhr

Tja das witzige ist ja, dass meine Wehen in der Badewanne gleich bleiben....
so und jetzt kommt ihr!:-p

Wie gesagt ich bin einfach nur verwirrt und mag dann langsam auch nicht mehr. Und wenn ich jedes Mal ins KH fahren würd ,dann wäre ich jeden Abend da.:-[