Alle haben so ein tolles Leben.......

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Ich-mag-nimmer 05.04.11 - 11:04 Uhr

Hallo,

ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben.

Ich habe eine 2 Jährige Tochter und ihr Erzeuger hat mich nach 2 Jahren Beziehung in der SS sitzen lassen, kümmert sich auch nicht um sie weil er 300 km weiter weg wohnt und zahlt auch keinen Unterhalt weil er zu faul zum Arbeiten ist weil er ja dann wie er sagt "nur noch für das Kind arbeiten würde" somit bekomm ich noch Unterhaltsvorschuss, naja, 133 € sind das.

Ich habe noch wärend meiner SS meinen Job verlohren weil ich nur einen befristeten Vertrag hatte der Aufgrund der SS nicht verlängert wurde, die Firma stellt auch keine Mütter ein da diese ja unflexibel sind weil man dort auch am WE und an Feiertagen arbeiten muss.

Nun bin ich seit 2 Jahren alleine und "nur" Mutter und das deprimiert mich schon, zumal ich auch von Hartz4 leben muss. Weil ich Hartz4 bekomme bekomm ich hier auch keinen Kita Platz da die eh Mangelware sind und an arbeitende Mütter vergeben werden, wie soll ich mir so nen Job suchen wenn ich nichtmal nen Halbtagsplatz bekomme? Kind mitnehmen zu Bewerbungsgesprächen??? Geht ja wohl schlecht, außerdem könnt ich ja nichtmal nen Vertrag unterschreiben weil ich ebend keinen Platz fürs Kind habe.

Familie hab ich nur meine Mutter und die arbeitet vollzeit, also könnte sie nichtmal das Kind nehmen.

Seit ich das Kind habe ist mein Freundeskreis auch sehr überschaubar geworden weil ich ebend nur noch "mama" bin.

Meine Freundinnin haben alle ein so tolles Leben, sind glücklich verheiratet oder liiert, haben alle so süße Familien und alle auch keine Geldsorgen, kaufen sich grad alle Häuser fahren alle schöne Autos, ebend genau so, wie ich es auch gern hätte und wenn man das mit ansieht bekommt man schon fast Depressionen.

Es kommen auch immer Sprüche wie "Du findest auch schon noch nen tollen Mann!", aber ich weiß das es so nicht mehr sein wird, denn durch die SS, das stillen und den Stress habe ich so dermaßen abgenommen das ich nur noch aussehe wie ein Hungerhaken, Brüste = 0, alles ausgelutscht, sogar ein A-Cup ist mir viel zu groß. Welcher Mann guckt sowas schon an und ich will das auch niemanden zumuten, könnte ja selber kotzen beim Blick in den Spiegel!

Ich mein ich war nich nie dick, immer schon ehr im Bereich den Untergewichtes, aber es sah trotzdem alles gut aus, ich kann essen was ich will und nehme ebend nicht zu dafür aber schnell ab und grad bei Stress, so krass wie jetzt war es noch nie.

Ich habe auch schon keine Lust mehr irgendwo hin zu gehen und mich nervt alles nur noch, manchmal wünsche ich mir echt ich hätte abgetrieben anstatt zu sagen..."Och, ich schaff das auch alleine". Krasser Gedanke, ich weiß, aber ich habe auch Angst das ich diesen Frust irgendwann am Kind auslasse, sie ist grad in der Trotzphase und manchmal denk ich mir auch ich pack das nicht mehr.

Sorry, musste mal raus.

LG

Beitrag von peppina79 05.04.11 - 11:12 Uhr

die anderen haben ein so tolles leben...

naja, wers glaubt: die meisten haben auch sorgen, krankheiten, reichtum misst man doch nicht nur an materiellem.

solange du deinem kind alles gibst, was es braucht: liebe, geborgenheit z.b.
dann ist es egal ob du hartz4 bekommst.

das mit dem kita platz hatte ich auch durch. keinen job ohne platz, kein platz ohne job. bleib da am ball, die sollen dir da helfen. geh doch mal zum familienbüro oder zu einer beratungsstelle für alleinerziehende.

das mit dem mann würd ich erstmal hinten an stellen. du willst für dein kind sorgen, das ist löblich. wenn du mit dir selber zufriedener bist, dann kommt auch dein mann an land. männer wollen nämlich keine frau, die ständig an sich herum nörgelt. selbstbwusste frauen, die sich selber finanzieren können, unabhängig sind. das sind starke frauen ;-)

Beitrag von anyca 05.04.11 - 11:17 Uhr

Hey #liebdrueck,

das ist natürlich eine Durststrecke, aber Dein Kind bleibt ja nicht ewig ein Kleinkind. Ab 3 hat sie doch einen gesetzlichen Anspruch auf einen Kitaplatz?

Warst Du mal beim Arzt und hast Deine Schilddrüse checken lassen, wenn Du so arg dünn bist?

Muß Deine Mutter denn auch an Wochenenden oder an Feiertagen arbeiten, oder könnte sie da nicht doch mal das Kind nehmen?

Ich kenne übrigens mehrere Alleinerziehende, die stabile neue Partnerschaften eingegangen sind (und teilweise weitere Kinder bekommen haben), als Kind 1 im Schulalter war.

Alles Gute!#klee

Beitrag von lichtchen67 05.04.11 - 11:24 Uhr

Wenn Du hier mal n bissl rumliest siehst Du eher, dass hier alle eher ein nicht so tolles Leben haben ;-).

Du bist grad in einer für Dich "harten Phase" und empfindest um Dich herum ist alles besser dran. Aber weißt Du was? Ein Stückweit gestalten wir alle auch unser Leben selber und sind verantwortlich. Dein Kind ist 2, wird älter, Deine Freiräume größer. Könnte, wollte hätte... das ändert nichts. Steck den Kopf nicht in den Sand, tu was! Für Dich, für Dein Kind.

Suche Beratungen, suche Beschäftigungen. Hast Du eine Ausbilung? Kannst Du Dich weiterbilden? Sprachen lernen? Ernähre Dich vernünftig, tu was für Dich und Deinen Körper, damit Du Dir wieder gefällst.

pack es an und Du wirst sehen, die Welt sieht wieder rosiger aus, wenn Du das auch ausstrahlst.

lichtchen

Beitrag von ajl138 05.04.11 - 11:34 Uhr

So, nun haste dich ne Runde selbstbemitleidet,nun mußte aber auch inne Puschen kommen,und was ändern.

Such dir Hobbies,schau vielleicht nach nem Kita-Plat für die Lütte,such dir n kleinen Job.....geh raus,such dir Abwechslung.

Mach was für dich,Sport usw.....

Die Zeit geht auch vorbei.... ;-)





Beitrag von carlotka 05.04.11 - 13:14 Uhr

Hast du gelesen, dass sie keinen KITA-Platz kriegt, weil sie nicht arbeitet?

Beitrag von ajl138 05.04.11 - 13:46 Uhr

Ich hab ja nicht nur ein Beispiel genannt,was sie machen könnte,oder?

Gib ihr doch erstmal selber Tipps,als nur zu klugscheißern!

Beitrag von windsbraut69 05.04.11 - 14:55 Uhr

Deine Tipps klangen aber wie Ohrfeigen, ehrlich gesagt.

Beitrag von ajl138 05.04.11 - 14:59 Uhr

Ich bin halt nicht der Eitidei-Köppchentätschel-Typ.

Sie hat sich mal so richtig ausgekotzt,ist ja nicht schlecht,doch man sollte selber sehen,dass man sich aus so einem Tief wieder rauszieht,wenn man weiß/meint man wäre alleine.

"Du schaffst das,es kommen andere Zeiten usw" das hört sie doch schon von ihren Freunden und Bekannten.

Beitrag von carlotka 05.04.11 - 15:50 Uhr

Dir könnte man einige Tipps geben. Z.Bsp. "Wie lese ich Beiträge richtig"
Ein Beispiel nüzt herzlich wenig, wenn die Möglichkeit von Anfang an ausgeschlossen ist.
Und weil ich, genauso wenig wie Du, einen wirklichen Ratschlag habe halte ich einfach mal meinen Mund beim verteilen...nur mal so als Tipp! ;-)

Beitrag von umsche 05.04.11 - 11:36 Uhr

Das Leben anderer sieht oft toller aus als das eigene, weil man ja nicht hinter die 4 Wände schauen kann.

Beitrag von 12 05.04.11 - 11:56 Uhr

Lass den Kopf nicht hängen wie alt bist du den? Mach doch das Beste aus deinem Leben. Ich bin auch alleine mit meinem Sohn , der Vater kümmert sich auch nicht drum.

Meine Familie wohnt auch weiter weg, du bist nicht alleine. Aber rumjammern macht die Sache auch nicht leichter. Ich kann dich gut verstehen.

Beimir sind sie auchh verheiratet haben Beziehungen und ich bin alleine.

Vorallem am Wochenende ist es furchtbar.

Wünsche dir alles Gute

Beitrag von ja..... 05.04.11 - 12:42 Uhr

Ich verstehe dich!!!

Mir geht es genauso, habe auch einen Sohn (5) bin von Anfang an alleine mit ihm und alle sind vergeben, verheiratet... ich sitz immer allein daheim rum, hab fast niemanden

Es is wie ein Teufelskreis, man kommt da irgendwie nich raus, man bemitleidet sich selbst

Ich schau auch immer neidisch auf Familien, wenn ich mit meinem Sohn durch den Park gehe oder sonstwo

Man denkt immer, bei denen is alles so toll ..dabei ist es nich so. Aber wir ziehen uns selbst so runter, das wir nur noch das sehen was wir sehen wollen
:-(

Traurige Grüsse

Beitrag von kekslii 05.04.11 - 12:49 Uhr

naja guck mal hinter die fassade von den anderen ;-) es gibt kein perfektes leben, glaub mir, wenn die ihre türe schliessen haben die auch probleme, zwar andere aber lies mal zwischen den zeilen von anderen familien...

ich erzähl dir mal was... verkehrte welt...
ich hab nen mann, ein haus, eine arbeit, mir geht es finanziell gut, aber ich würde es mit deinem leben so gern tauschen... warum?
ich bin ungewollt kinderlos, kein geld auf dieser welt kann mir meinen traum erfüllen...
durch diesen sch... unerfüllten kinderwunsch bin ich sehr isoliert, denn der schmerz sitzt sehr tief, ich bin viel alleine, da alle kinder haben....
was soll ich da wenn alle über ihre kinder reden, usw. und das tut mir auch sehr weh "glückliche" familien zu sehen

weisst du, nicht alles ist gold was glänzt...
mir gehts zwar finanziell gut, aber das lässt den schmerz niemals verheilen, denn ich gucke immer neidisch in kinderwägen, gucke neidisch auf die eltern, die ihre kinder von der schule holen, usw.

du hast das was ich gerne hätte, ich habe das was du gerne hättest...
guck, verkehrte welt...
aber weisst du, ich geb nie die hoffnung auf, dass ich vielleicht doch auch mal am kindergarten halten darf und mein kind dort hinbringen kann, deswegen gibts du nicht auf, dass du bestimmt auch bald mal einen lieben partner hast! heutzutage trennt sich jedes zweite paar, wer weiss, vielleicht hast du in ein paar monaten neider, da du frisch verliebt bist aber eine andere familie gerade zerbricht, dann bist du der neidfaktor... ;-)

glaub mir, es gibt nirgends das perfekte leben, die haben dann andere probleme. ;-) du siehts nur darüber weg, denn niemand lässt sich gern in die karten sehen.

halt durch, auch du hast dein glück verdient und wirst es auch bekommen, gaaaanz bestimmt, ich wünsch es dir, gut ding braucht weile ;-)

Beitrag von sophieswelt 05.04.11 - 12:55 Uhr

"Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie es sind."

#herzlich Sophie

Beitrag von legolas39 05.04.11 - 17:26 Uhr

Selten so viel Wahrheit in so wenigen Worten gefunden.

Danke.

Beitrag von .neo 05.04.11 - 19:49 Uhr

Man möchte nicht unbedingt glücklicher sein als die anderen. Aber man vergleicht sich mit anderen. Und schätzt deren Glück falsch ein, weil man manchmal nur das sieht, was man selbst vermisst.

Beitrag von kekslii 06.04.11 - 13:02 Uhr

genau #liebdrueck

Beitrag von .neo 06.04.11 - 14:33 Uhr

Ich hab auf Deine VK geschaut. Ich wünsch Dir alles Gute und drück Dir die Daumen!

Beitrag von kekslii 06.04.11 - 16:26 Uhr

das is aber sehr lieb von dir! #liebdrueck
dankeschön, ich wünsch dir auch alles gute. #klee

die künstliche befruchtung verschieb ich in den herbst... ich hab jetzt grad keine nerven für sowas :-p und geniess erstmal den frühling und dann den sommer.... #verliebt man muss auch mal leben und genießen können...#verliebt

Beitrag von scrollan01 06.04.11 - 09:16 Uhr

Warum kannst du dir deinen Herzenswunsch nicht anders erfüllen? Es gibt doch 1000 Möglichkeiten!

#herzlich

Beitrag von scrollan01 06.04.11 - 09:18 Uhr

ups

Beitrag von .neo 06.04.11 - 09:19 Uhr

1000 Möglichkeiten bei unerfülltem Kinderwunsch? Da bin ich jetzt aber neugierig.

Beitrag von kekslii 06.04.11 - 13:00 Uhr

tja mei, auch mit der modernen medizin kann es nicht klappen (ich hab 7 künstliche befruchtungen hinter mir und kann und will nicht mehr, die kraft ist mir ausgegangen dafür)und adoption ist ein lottospiel (auf 15 paare fällt ein kind so zusagen), was bleibt mir dann noch für eine möglichkeit....??
nichts mehr leider, akzeptieren und lernen mit dem schmerz zu leben...

vorausgesetzt deine frage war an mich gestellt... :-p

so is die realität... hart und ungerecht...
man kann nicht alles haben.... #stern

Beitrag von yarists 06.04.11 - 20:41 Uhr

...du hast so recht.Wenn ich deine Wörter lese bricht es mir das Herz.Ich kenne das Gefühl nur zu gut.Über 6 Jahre hat es gedauert bis ich Schwanger war.Ich war so eifersüchtig auf meine Schwägerin,ich konnte meine kleine Nichte nicht mal richtig in den Arm nehmen.Es brach mir oft das Herz.Ich hab schon nicht mehr dran geglaubt.Und eines schönes Tages war ich Schwanger einfach so ohne drüber nachzudenken.Mein kleiner ist jetzt schon über ein Jahr alt und ich bin sehr glücklich das ich ihn haben darf.Ich könnte richtig spüren wie sehr du dir ein Kind wünschst als ich deine Sätze gelesen habe.Deswegen wünsche ich dir alles glück der Welt das du bald Schwanger bist und ein wunderschönes Baby im Arm hälst.#klee
lg Anika

  • 1
  • 2