ich mach mich total fertig nach dem heutigen fa besuch...vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:06 Uhr

huhu an alle mitschwangeren!

ich war heute zu der wöchentlichen fa untersuchung (bin jetzt anfang 37ssw.) letzte woche war soweit alles ok. mein fa ist eher einer der wortkargen sorte dem man alles aus der nase ziehen muss, da hier aber akuter fa-magel herrscht war es mir nicht möglich zu wechseln...

na gut zu der eigentlichen problematik. der arzt hat heute alles vermessen und meinte dann dass das kind sehr zart sei, na ok da hab ich zwar schon die ohren gespitzt aber war noch nicht beunruhigt. dann meinte ich ob er mir das gewicht denn sagen könnte. er meinte nach abschluss der untersuchung dass dies alles nur geschätze werte seien, sagen wollte er mir es nicht er meinte jedoch dass es 1-2 wochen zurückläge was das gewicht angehe. er sagte aber dass dies absolut nicht schlimm sei. bin jetzt trotzdem total beunruhigt, vor allem weil bisher alles so glatt lief #schwitz

auch meinte er meine plazenta wäre verkalt aber noch im normbereich für meine schwangerschaftswoche.
habe schon seit über einer woche einen termin zum vorstellen im kh, wo warscheinlich nur die daten aufgenommen werde und ich die möglichkeit habe der chefärztin fragen zu stellen usw. habe auch dafür heute die überweisung von meinem fa bekommen. der termin ist in 2 tagen, darüber bin ich sehr! froh denn ich hoffe sie kann mich beruhigen.

klar bin ich froh dass der artz mich nicht noch mehr verunsichert und im prinzip meinte dass es nicht schlimm wäre...sorgen macht man sich ja trotzdem.
ging es jemandem hier ähnlich?

lg, #klee
blush

Beitrag von anyca 05.04.11 - 11:11 Uhr

"dass es 1-2 wochen zurückläge was das gewicht angehe"

Was ist denn das für eine schwachsinnige Aussage? Kinder können mit 2,8 oder 4,5 kg geboren werden, und beides ist völlig normal.

Statistik kann einen auch verrückt machen!

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:17 Uhr

ja ich find die aussage auch schwachsinnig...habe mich die ganze schwangerschaft über nicht wirklich mit irgendwelchen gewichts u. größenstatistiken auseinandergesetzt und wollte es jetzt auch nicht tun. wäre wohl besser gewesen der arzt hätte gar nichts gesagt :-[

lg dir, #klee
blush

Beitrag von hannah696 05.04.11 - 11:11 Uhr

Wenn er sagt, dass alles ok ist und du dir keine Sorgen machen musst, würd ich es auch nicht machen.

Mach dich locker :-)

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:18 Uhr

werd versuchen mich locker zu machen ;-) danke dir!

lg,
blush

Beitrag von sternchen.4 05.04.11 - 11:12 Uhr

Warum sagt er dir die Werte nicht und macht so ein Geheimnis draus?
Sowas verklemmtes kann ich ja grad leiden.

Es ist generell ja auch gar nicht schlimm wenn Babys zarter und kleiner sind. und es ist ja auch nur SCHÄTZwerte :-)

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:19 Uhr

ja du hast schon recht, und nachdem ich zweimal nach dem genauen gewicht gefragt hatte und total ignoriert wurde habe ich es dann gelassen...war nicht in motzstimmung so früh am morgen :-p vielleicht wollte er mich nicht noch weiter kirre machen...

mit den schätzwerten hast ja recht.

lg,
blush

Beitrag von cocy222 05.04.11 - 11:14 Uhr

Dass die PLazenta etwas verkalkt ist nicht schlimm. Sie hat ja ihre Arbeit nun auch fast erledigt... Solange das KInd ausreichend versorgt ist, ist alles ok. Hatte ich auch.
Wenn das Kind etwas weniger wiegt, ist doch auch nicht so schlimm(Wie gesagt, alles Schätzwerte)... Mein Sohn hatte bei der Geburt gerade mal 3kg. Hat er alles nachgeholt...
Mach dir keine Gedanken...Ist ja auch nicht mehr so lang hin...
Alles Gute
LG
cocy (22ssw)

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:21 Uhr

ja ich denke schon auch das wird und bin jetzt auch etwas beruhigter. immerhin turnt die/der kleine fleissig und mir gehts auch gut.
:-) danke für die aufmunterung!

lg,
blush

Beitrag von gobiam 05.04.11 - 11:22 Uhr

Bei allem was wir dir hier sagen, denke ich dennoch nicht, dass du wieder voll beruhigt sein wirst. Wenn deine Angst so groß ist, dann frag im KH nach ob du früher kommen kannst. Wenn du das Gefühl hast, dass du es die zwei Tage noch aushälst, dann freu dich auf den KH Termin und dränge darauf das Ultraschall gemacht wird.
In jedem Fall: sei im KH offen und schildere deine Bedenken ohne deinen Gyn zu degradieren (nichtz das du mit deinem Ärger jemanden auf den Schlips trittst). Es geht um dich und dein Kind, deine Angst ist nur verständlich und auch nicht hysterisch (bloß nicht in diese Schublade stecken lassen), man hört und liest so viel (was sicherlich auch gut ist, aber eben auch zu vermehrten Sorgen führen kann) und wenn du das Gefühl hast es verunsichert dich was, dann lass dich untersuchen....
Wahrscheinlich/ hoffentlich kommt gar nix dabei raus (außer dass ihr beide gesund und fitt seid) AUßER, dass du wieder beruhigter bist und das ist doch ne Menge wert, oder?
Gruß und toitoitoi

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:28 Uhr

ja ich bin zwar etwas ruhiger jetzt aber natürlich kann ich das nicht von einer sekunde auf die andere abschütteln.
vielleicht rufe ich nachher mal im kh an und schildere ihnen die lage, mal sehen was sie sagen und ob ich vielleicht früher kommen kann wenn nicht werde ich es schon aushalten.

als hysterisch komme ich mir noch nicht vor aber man weiss ja nie was andere aus einem machen nicht wahr...

wenn ich dann näheres weiss bzw. im kh war melde ich mich nochmal und gebe entwarnung, wie dem auch sei. danke für die anteilnahme so betrachtet gibt es dann schon noch schlimmeres.

lg,
blush

Beitrag von gobiam 05.04.11 - 17:29 Uhr

drück die daumen

Beitrag von gsd77 05.04.11 - 11:27 Uhr

Hallo,
also meine kleine Bauchmaus liegt seit der 28.SSW bei jeder Untersuchung gute 1-2 Wochen ( vom Gewicht her ) zurück!
Es wird aber jedesmal die Versorgung überprüft und die ist in Ordnung!
Solange sie zunehmen, auch wenn es nicht der "Norm" entspricht ist alles gut!

Mach Dir nicht zuviele Gedanken! Meine beiden Töchter sind mit 3kg und 3,5kg zur Welt gekommen und mein Sohn mit 4kg! Jetzt wird es eben wieder ein Leichtgewicht :-)

Alles Liebe gsd77 mit Bauchmaus 33.SSW

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:30 Uhr

na dann :-) kann ja auch was gutes haben keinen 4kg brocken rauspressen zu müssen!

gut möglich dass es schon die ganze schwangerschaft über etwas klein und zart ist und der arzt es jetzt nur auf mein drängeln hin ausgesprochen hat...wer weiss.

wünsche dir auch noch ne gute und stressfreie restschwangerschaft!

lg,
blush

Beitrag von gsd77 05.04.11 - 12:23 Uhr

Das stimmt!! War eine anstrengende Geburt bei meinem Sohn :-)

Dankeschön, Dir auch eine schöne Rest-SS!!!!

Beitrag von meandco 05.04.11 - 11:31 Uhr

vielleicht solltest du deinem baby ein lehrbuch vorlesen, damit es weiß, wie es sich die nächsten 3 wochen entwickeln sollte. und sag ihm noch ein paar mal den et - sonst kommt es vermutlcih unpünktlich #augen

also ich würd sagen, alles io. wenn dein fa nicht beunruhigt ist ;-) und im allgemeinen wird doch im kh beim vorstellen ein us gemacht, damit die sich selbst ein bild von der lage machen können #kratz

lg
me

Beitrag von blush 05.04.11 - 11:36 Uhr

"vielleicht solltest du deinem baby ein lehrbuch vorlesen, damit es weiß, wie es sich die nächsten 3 wochen entwickeln sollte. und sag ihm noch ein paar mal den et - sonst kommt es vermutlcih unpünktlich "

#nanana danke für die dursickernde ironie die du hier so schön zum ausdruck gebracht hast, ich bin keinesfalls jemand der sich den lieben langen tag mit statistiken beschäftigt. warum glaubst du nur habe ich es die ganze schwangerschaft über bis jetzt nicht getan? aber ist doch wohl logisch dass man sich irgendwelche gedanken macht wenn der fa sowas sagt...

"und im allgemeinen wird doch im kh beim vorstellen ein us gemacht, damit die sich selbst ein bild von der lage machen können"

weiss ich nicht ob das der fall ist, denn dies ist mein erstes kind. ob die da einen us macht ist wohl kh abhängig aber das werd ich ja dann noch erfahren ;-)

danke dir und lg,
blush

Beitrag von meandco 05.04.11 - 18:05 Uhr

#augen ironie ja ... aber nicht gegen dich ... keine ahnung was mir das jetzt über dich sagen soll ...

dein arzt beschäftigt sich dauernd mit statistik. das machen 99% aller ärzte die du treffen wirst. wenn was nicht der statistik entspricht ist es ein prob. ergo: lies deinem baby ein lehrbuch vor, vielleicht schafft ihr es dann ihn zufrieden zu stellen #kratz;-)

lg
me

Beitrag von blush 06.04.11 - 15:55 Uhr

das lustige ist ja dass er das ganze gelassener sieht als ich, von daher dachte ich wäre die ironische anspielung wohl eher auf mich zurückzuführen als meinen fa.

ja wenn du mir das schlaue lehrbuch zeigst was auch für babys geeignet ist gerne :-p positiv denken soll ja bekanntlich wunder wirken.

lg