Krebsvorsorge... Ergebnis --> Pap IIID Hatte das jemand schon mal?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bibi13278 05.04.11 - 11:21 Uhr

Hallo

Ich habe von meiner Frauenärztin mitgeteilt bekommen, dass mein Abstrich kontrollbedürftig ist bzw. Zellveränderungen vorliegen und wir in 3 Monaten erneut einen Abstrich machen müssen.
War während des Telefonats ein bißchen geschockt, weil bisher immer alles okay war.
Es handelt sich bei mir um Pap 3D und beim nächsten Termin macht sie auch einen HPV-Test.

Kennt sich jemand aus oder hatte das schon mal?

Mache mir schon ziemlich Gedanken und auch ein bißchen Sorgen... :-(

LG Bianca

Beitrag von catch-up 05.04.11 - 12:04 Uhr

*meld*

Ich hatte vor 4 Jahren mal nen PAP IIID! Musste damals alle 3 Monate zum Abstrich machen!

Mittlerweile isses wieder ein PAP II.

Ich war damals auch völlig fertig und dachte, dass ich jetzt sterben muss! :-p Aber ist halb so wild! Meist regelt sich das nach kurzer Zeit wieder ein! ich hatte ein halbes Jahr später wieder "Normalwerte"!

Wichtig ist nur, dass du wirklich die Kontrolltermine wahrnimmst!

#winke

Beitrag von haruka80 05.04.11 - 12:11 Uhr

Hallo,

ich hatte das auch schonmal, 3 Monate später wurde Gewebe entnommen und es war alles bestens#schwitz
Ich hatte aber auch ziemliche Panik, obwohl mein FA damals sagte, dass die Zellveränderungen nichts negatives bedeuten müssen.

L.G.

Haruka

Beitrag von stefanie2705 05.04.11 - 12:30 Uhr

Hallo,

ich kann Dich absolut verstehen. Mir ist es genaus so gegangen.

Man macht sich tausend Sorgen, weil man ja eigentlich nie an "sowas" denkt.

Ich kann Dich aber beruhigen, bei mir war nach der neuen Kontrolle nach 3 Monaten wieder alles in Ordnung.

Viele Grüsse
Steffi


Beitrag von kruemlschen 05.04.11 - 13:54 Uhr

Hi,

ich hab schon seit über 2 Jahren einen PAP 3D, meine Frauenärztin hat mir nun beim letzten Mal gesagt wenn sich der Abstrich bis Ende des Jahres nicht verbessert, werde ich um eine OP nicht rum kommen.
Seit Feststellung des schlechten Abstrich war ich aller 3 Monate zur Kontrolle, aber ganz ehrlich, ich bin da total gelassen und vertraue meiner FÄ da vollkommen.

Mir macht die Organisation der Betreuung für meinen Sohn am Tag der OP mehr Sorgen.

Gruß K.

Beitrag von lenamichelle 05.04.11 - 15:17 Uhr

Is bei mir auch so.
Hab mich auch total bekloppt gemacht, beim ersten mal wurde dann Gewebe entnommen. Dann musste ich 3 Monate später wieder zur Vorsorge, war immer noch nicht besser.
Jetzt am 13 hab ich meinen nächsten termin, wenns nicht besser ist,muss ich ins KH zur Op.

Beitrag von maigloeckchen83 05.04.11 - 16:14 Uhr

Ich bin wohl ein Beispiel, bei dem es sich leider verschlechtert hatte. Über ein Jahr hatte ich einen IIID und dann bei der nächsten Kontrolle war es ein IVA.

Hatte dann eine Konisation, ambulant unter Vollnarkose. Gar nicht schlimm und jetzt beim letzten Mal war es ein PAPII.

Also, selbst wenn es schlimmer werden sollte, dann ist es "ziemlich einfach" zu beseitigen. Aber wie du schon gelesen hast, ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, dass es von selbst wieder besser wird.

Alles Gute für die nächste Kontrolle!

LG Kati