sehstörungen ab 35.ssw, kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von scarlett1605 05.04.11 - 12:09 Uhr

hallöchen,

hatte in meiner letzten ss ab der 35.ssw totale sehstörungen und mußte ins krankenhaus an den tropf, dann wurde es besser und mal wieder schlimmer, liegt es am hohen blutdruck? jetzt bin ich in der 26.ssw und hab jetzt schon wieder so eine angst, dass es wieder kommen kann. hat jemand erfahrungen?

lg von silke

Beitrag von gsd77 05.04.11 - 12:20 Uhr

Hallo,
habe Sehstörungen seit der 16.SSW!
Hast Du dies beidseitig oder nur auf einem Auge gehabt???

LG gsd77 mit Bauchmaus 33.SSW

Beitrag von scarlett1605 05.04.11 - 12:24 Uhr

ich hatte das beidseitig und wie ist es bei dir ? und woran liegt es ?

Beitrag von gsd77 05.04.11 - 12:34 Uhr

Mhm, verstehe! Also laut meiner Ärzte ist es beidseitig auf den Kreislauf zurückzuführen!
Ich habe es immer nur einseitig und das ist Migräne ( obwohl ich sehr selten Kopfschmerzen dazu habe ). Bei mir kommt es auch vor das ich bis zu 2 Std auf einem Auge erblinde! Es darf halt nie länger als 2 std sein, falls doch muss man sofort ins KH!

Hast Du zusätzlich noch andere Beschwerden???

Beitrag von marjatta 05.04.11 - 12:32 Uhr

Sehstörung und Bluthochdruck lassen auf eine Gestose / Präeklampsie schließen. Das ist kein Spaß.... das muss immer kontrolliert werden.

Mein Großer kam wegen einsetzender Gestose zu früh zur Welt bei 35+3. Deshalb meine Empfehlung, es auf jeden Fall überprüfen zu lassen. Im schlimmsten Fall mit einem 24 Stunden Aufenthalt im KH zwecks regelmäßiger Blutdruckmessungen (tritt u.U. auch nur nachts auf).

Ich mache eine Gestose-Therapie als Prophylaxe.... Findest du unter www.hebamme4u.net im Bereich Schwangerschaft / Risikoschwangerschaft Thema Gestose....

Deine Angst kann ich insoweit verstehen. Wie sieht es mit täglich 100mg Aspirin aus? Könnte den Blutdruck verringern. Er sollte natürlich nicht zu weit absinken, solltest Du eine Gestose haben. Lass das bitte ärztlich abklären. Damit ist nun wirklich nicht zu spaßen.

Wünsche Dir alles Gute.
marjatta, die sich trotz des Risikos einer weiteren Frühgeburt für das zweite nun ungeplante Kind entschieden hat ebenfalls 26.SSW