Mit Kind ins KH, zahlt das die gesetzliche KK?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von taanja 05.04.11 - 12:16 Uhr

hallo Ihr Lieben,

mein Sohn muß im Mai für eine Woche ins KH. Ich bin jetzt noch privat versichert, muß aber ab Mai mich gesetzlich versichern lassen. Deswegen die Frage:

Zahlt die KK meinen Aufenthalt im KH wenn der Arzt das bescheinigt? Habe jetzt verschiedene Meinung, bin verunsichert.


Viele Grüße
Tanja

Beitrag von 3erclan 05.04.11 - 12:21 Uhr

Hallo


kommt auf das Alter des Kindes an.Ich war bei meinen immer dabei.

Frag am besten in der Klinik nach ob sie ein Bett für dich zur verfügung haben und wie die das so handhaben mit Mütter die dableiben wegen VErsorgung usw.

lg

Beitrag von taanja 05.04.11 - 12:21 Uhr

mein Sohn wird im April 6.

Und Bett ist kein Problem, kostet pro Tag 70 Euro. Was ich halt evtl. selber zahlen muß.


LG
Tanja

Beitrag von lady_chainsaw 05.04.11 - 12:21 Uhr

Hallo Tanja,

also als meine Tochter vor 1,5 Jahren ins KH musste (vom Klettergerüst gefallen #augen), konnte ich problemlos da bleiben #pro - war sowieso nur für eine Nacht.

Wir mussten nichts zahlen.

Gruß

Karen

Beitrag von misspiggy90 05.04.11 - 12:21 Uhr

Hallo Tanja,

ich konnte bei meinem Sohn (3)im Kh bleiben und bin bei der Techniker versichert, ich glaube dies geht bis zu einem bestimmten Alter des Kindes.

Wir waren bis jetzt akut mit Fieberkrämpfen im KH deshalb weiß ich nicht, ob der KIA sonst etwas auf die Überweisung schreibt.

Denke aber das ist kein Problem, ruf doch bei Deiner neuen geserzlichen an, dann bist Du auf der sicheren Seite.

LG Ina

Beitrag von kati543 05.04.11 - 12:21 Uhr

Dein Sohn ist doch der Patient, oder? Du meinst einen der Söhne aus deiner VK...3 oder 5 Jahre? Dann zahlt das die Krankenversicherung deines Sohnes.

Beitrag von kati543 05.04.11 - 12:28 Uhr

Ob das KH das übrigens bescheinigt, ist unterschiedlich. Die KK zahlt (glaube ich) bis zum 12. Geburtstag des Kindes. Aber nicht alle KH nehmen auch die Eltern mit auf. Das MÜSSEN sie nicht. Wir haben hier ein KH, das bescheinigt bis zum 6. Geburtstag problemlos, danach nur noch in Ausnahmefällen (also schwer behinderte Kinder z.B.).

Beitrag von ocean 05.04.11 - 12:21 Uhr

Hallo Tanja!

Wie alt ist denn dein Sohn? Ich war letzte Woche mit meiner Tochter (15 Monate) fuer 3 Tage im Krankenhaus und dort war es so, dass der Aufenthalt fuer die Begleitung von Kindern bis 6 Jahren kostenlos ist. Lediglich Telefon und Fernsehen musste ich bezahlen.

Vielleicht hilft es ja.

LG Andrea

Beitrag von pasmax 05.04.11 - 12:46 Uhr

aha... gut zu wissen... wo ich damals mit meiner Tochter 7Monate im Krankenhaus war, habe ich es nur bezahlt bekommen weil ich noch gestillt habe ansonsten nämlich nicht.

Lg pas

Beitrag von diana1101 05.04.11 - 13:00 Uhr

Huhu,

bis zum 12. Lebensjahr - glaub ich - hat man das Recht sein Kind im KH zu begleiten.

Aber ich würde auch bei der KK deines Kindes anrufen.

LG Diana

Beitrag von tragemama0709 05.04.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

da dein Sohn der Patient ist zahlt seine Krankenkasse.

Es wird ja nicht gefragt wer mit aufgenommen wird. Als unser großer in der Klinik war, waren mal mein Mann, mal ich, mal meine Freundin und mal meine Mutter da.

Wenn der Arzt es aufschreibt das es nötig ist wird es auch noch bei einem 13 jährigen gezahlt.

LG

Beitrag von anyca 05.04.11 - 13:08 Uhr

Ich hatte die Situation letztes Jahr - Kind gesetzlich versichert, ich damals noch privatversichert. Die Versicherung der Kleinen hat gezahlt.

(Weiß aber nicht, ob das altersabhängig ist, sie war noch ein Baby).

Beitrag von taanja 05.04.11 - 13:10 Uhr

vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.

hab jetzt im Netz bisschen geschaut auch, da steht wohl auch dass es bezahlt wird, wenn der Arzt es für notwendig erachtet.



Herzlichen Dank für Eure Antworten :-)


Viele Grüße

Tanja
deren sohn jetzt schon das 4. mal operiert werden muß :-(