Wenig Fruchtwasser 40+2

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von schuckero 05.04.11 - 12:22 Uhr

Hallo zusammen,

war gestern bei meiner FA und sie meinte ich habe nicht mehr viel Fruchtwasser. Habe aber keins verloren und letzten Freitag war auch noch alles normal. Wenn Mittwoch nix mehr da ist muss ich am gleichen Tag in die Klinik zum einleiten. Sonst seih aber alles ok auch von der Versorgung.

Hatte das auch schon mal jemand von euch? Habe gelesen das man auf jeden Fall einleiten sollte, da es sonst schädlich ist für das Kind. #kratz

Habe zwar auch schon Senkwehen gehabt aber der Kleine will mit dem Kopf auch nicht ins Becken #schein

Viele Grüße
schuckero#huepf

Beitrag von mamafant 05.04.11 - 15:53 Uhr

hallo,

das ist völlig normal, dass das fruchtwasser zum ende hin weniger wird. es wird ja von der plazenta gebildet und die ist ja auch nur ein organ mit beschränkter lebensdauer.
nur wenn es unter die normgrenze fällt wird es bedenklich, weil es dann auf eine plazentainsuffizienz hindeuten kann und dann wird das ganze mehr als üblich überwacht.

lg

Beitrag von schuckero 05.04.11 - 17:45 Uhr

Und das ist wohl bei der Fall, also das es unter der Norm ist

Beitrag von sweetheart83 05.04.11 - 20:55 Uhr

Ich hatte auch wenig Fruchtwasser, mein FA meinte, es MUSS auf jeden Fall bis ET+7 eingeleitet werden, was ich partout nicht wollte. Bin dann ins KKH, dort wurde ich auch nochmal untersucht bei 40+2, Fruchtwasser war wenig, aber CTG, Doppler etc. alles prima. Sie haben dort gesagt, solange es engmaschig überwacht wird und Mama und Baby gut geht, sehen sie keinen Grund einzuleiten, erst ab ET+10 sollte man darüber nachdenken, auch wenn alles okay ist. Meine Maus hat mir die Entscheidung abgenommen und kam freiwillig bei ET+4, vielleicht regelt es sich bei dir auch von selbst. Lass dich nicht verunsichern, solange die anderen Werte okay sind, wenig Fruchtwasser am Ende ist normal.

LG
Nadine mit Paul 3, Manolis 2 und Nele 2 Wochen #verliebt

Beitrag von supermutti8 06.04.11 - 22:27 Uhr

unser sohn saß schlicht weg auf dem trockenen ...die hebi hat kein Fruchtwasser bei seiner geburt mehr vorgefunden. er hatte zwar noch käseschmiere an sich (etwas in den falten), aber die war schon ziemlich trocken.

da bei mir nach der 36.ssw kein US mehr gemacht wurde (wieso auch,war ja alles ok) hats niemand gemerkt ..Kind gings und gehts super und meine Plazenta war auch nicht wirklich verkalkt (sieht man ja hinterher) ..

also,es weiß niemand wo es hin ist, nen unbemerkter Blasensprung ? aber ich habe kein wasser ablaufen bemerkt.

lg annett