Wie lange habt ihr nach der Geburt gebraucht um wieder fit zu werden?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von wunschmamiii 05.04.11 - 12:50 Uhr

Ich quäle mich nämlich seit fast 5 Wochen hier mehr schlecht als recht rum.... ich bin nämlich einfach nur noch k.o.!

Nach der Entbindung habe ich wohl relativ viel Blut verloren und hatte nur noch einen hb-Wert von 6,5 bei der Entlassung. Jetzt bin ich bei 7,9. Immer noch nicht zum feiern, aber Tendenz steigend..... nehme auch Eisentabletten. Außerdem hab ich total Luftprobleme... wenn ich bei uns in der 1. Etage angekommen bin, pfeiffe ich wirklich aus dem letzten Loch... mein Arzt meinte das meine roten Blutkörperchen zzt. nicht genug Sauerstoff transportieren. Ja aber wie lange soll das denn noch dauern?

Mich nervt das wirklich total. Ich kann keine ausgedehnten Spaziergänge mit meinem Kleinen machen weil ich einfach zu schlapp bin... :-(

Habt ihr Tipps für mcih, wie ich wieder auf die Beine komme???

LG wunschmamiii mit Nils *03.03.2011

Beitrag von lzs-aus-leidenschaft 05.04.11 - 12:50 Uhr

2 Wochen#huepf

Beitrag von wunschmamiii 05.04.11 - 12:53 Uhr

Da werd ich neidisch ;-)

Beitrag von valencia299 05.04.11 - 13:19 Uhr

du wurdest mit diesem Hb entlassen?!
Ich hatte auch eine Not Op weil ich einen starken Blutverlust hatte (Cervix Riss und Plazentawunde zog sich nicht zusammen).....
Mein Hb lag bei 6 und ich wurde nach 5 Tagen UND VIER BLUTKONSERVEN erst entlassen.da hatte ich dann einen 10er Hb
. fit fühle ich mich erst 3 Wochen nach Geburt wieder so laaaaangsam...
aber mit deinem Hb konnte ich im Kh nur an den Wänden entlang mal zur Toilette das war es aber auch....
Meine Arme waren so schlapp, dass ich die ersten Tage Hilfe bei der Versorgung meinen Kindes brauchte...

Beitrag von wunschmamiii 05.04.11 - 13:26 Uhr

Im KH hab ich eine Eiseninfusion bekommen und die Hebi meinte dann der Rest kommt von selbst.... naja zu hause bin ich dann erstmal zum Hausarzt gegangen und hab meine Werte kontrollieren lassen. Und der hat mir jetzt so riesige Eisentabletten verschrieben.

Beitrag von valencia299 05.04.11 - 13:30 Uhr

ich hatte mich tierisch gegen die Blutkonserven gesträubt aber jetzt weiß ich (auch wenn ich Storys wie deine höre), dass es ohne viiiiiiel zu lange gedauert hätte...
es ist gut wie es gelaufen ist

ich nehme keine Eisentabletten etc. ich hab es dann so geschafft

ich wünsche dir aaaaalllllles gute und komm schnell auf die Beine.

Beitrag von livinah 11.04.11 - 00:09 Uhr

Nur zur Info: Ost und West haben bezüglich des Hbs unterschiedliche Einheiten! Daher ist dieser Wert für Osten o.k.

Beitrag von cucina3 05.04.11 - 13:21 Uhr

Hi,
ich musste nach der Entbindung auch Eisentabletten nehmen u. fühlte mich schwach.
Aber nach ca. 3 Wochen war ich wieder halbwegs fit.

Trink viel rote Traubensäfte u. hol Dir Kräuterblut aus der Apotheke.
Das hilft zusätzlich !

Gute Besserung und herzlichen Glückwunsch noch nachträglich

Beitrag von derhimmelmusswarten 05.04.11 - 13:29 Uhr

Nach der 1. Entbindung mehrere Wochen. Wurde nach einer Saugglockengeburt ziemlich zusammen geflickt und konnte nicht richtig sitzen und laufen.

Beitrag von sweetelchen 05.04.11 - 13:47 Uhr

Mein Hb war bei 6,3 bei der Entlassung. Ungefähr 1 Woche ging es mir wirklich sehr schlecht. Aber mittlerweile ist es ok. Schmeiße den Haushalt schon komplett selbst mein Mann arbeitet bis 3 uhr bis dahin ist die Bude sauber und das essen fertig. Das war undenkbar am Anfang.

Beitrag von germany 05.04.11 - 13:48 Uhr

Hallo,


also erstmal solltest du dich noch ausruhen und schonen und keinen Marathon laufen! Die Geburt ist doch erst so wenige Wochen her! Lass dir und deinem Körper Zeit.

Ich war gleich nach der Geburt wieder auf den Beinen und war auch lange spazieren usw. aber ich hatte auch einen sehr guten Eisenwert.

Geh einfach in den Garten oder in den nächsten Park und setz dich shcön hin. Deinem kleinen ist es egal ob du rumrennst oder sitzt. Hauptsache an der frischen Luft.



lG germany

Beitrag von kleine-mama79 05.04.11 - 13:57 Uhr

ich war gut 3,5 std nach der entbindung wieder fit,obwohl ich eine PDA hatte..die Schwestern haben mich auch komisch angeschaut,weil ich so schnell wieder fit war..

Beitrag von anyca 05.04.11 - 13:50 Uhr

Hab Geduld. Ich habe auch einiges an Blut verloren, mein Hb war aber nicht so schlecht wie Deiner. Hab trotzdem 8 Wochen gebraucht, ehe mehr als Schneckentempo drin war beim Spaziergang.

Beitrag von josili0208 05.04.11 - 18:41 Uhr

Nach einer Woche war ich jeweils wieder fit. Ich hatte zwar KS allerdings - glaube ich - keinen Eisenmangel, das wurde nie getestet. Ich war nur ein bissl gelb die ersten Tage ;-)
Aber da ich sonst fit war und auch nicht sonderlich müde, schätze ich mal dass da alles soweit ok war.
lg jo

Beitrag von zwei-erdmaennchen 05.04.11 - 22:54 Uhr

Hi,

#herzlichlichen Glückwunsch erstmal zu Nils ;-)

Ich wurde eine Woche nach der Spontangeburt aus der Klinik entlassen - mit einem Hb von 7,0. Und das nach vier Eiseninfusionen. Weiß gar nicht wie mein Wert direkt nach der Geburt war aber sie haben mir "angedroht" entweder diese Infusionen (die ich sowas von grausam fand, dagegen war die Geburt ein totaler Witz) oder ich kann sechs Wochen bei ihnen bleiben. Also kann's nicht so toll gewesen sein #schmoll

Wie gesagt nach einer Woche heim und da konnte ich echt gar nichts. Dabei hab ich mir alle Mühe gegeben aber zweimal am Tag die 28 Stufen zum Schlafzimmer waren schon absolute Höchstleistung mit vielen Pausen zwischendrin und am Geländer hochgezogen #schwitz.

Ich durfte aufgrund einer anderen Geburtsverletzung keine Eisentabletten nehmen und habe massig Kräuterblutsaft und andere rote Sachen zu mir genommen.

Nach drei Monaten habe ich mich erstmals alleine einen ganzen Tag um meine Tochter kümmern können. Bis ich auch alles drumherum erledigen konnte (Haushalt, Einkäufe) vergingen nochmals zwei Monate. Also das kann schon dauern fürchte ich. Aber wenn du Eisentabletten nehmen kannst und die verträgst dann sollte es schon schneller besser werden.


Nach der zweiten Geburt (sekundärer Kaiserschnitt) war ich übrigens nach einer Woche wieder fähig alles alleine zu machen. Zwar langsam aber es ging...

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

Beitrag von tani-89 06.04.11 - 11:02 Uhr

Ich habe bei der ersten Geburt habe ich im Geburtshaus entbunden und bin nach 2 Stunden heim mir ging es so super das ich sofort wieder auf den vbeinen war und alles selber machen konnte das musste ich einfach.

Es tut mir leid das das bei dir so blöd gelaufen ist aber dein hb wert is ganz schön niedrich meiner lag 1 woche nach geburt bei 14,5 .

Probier mal Rotbäckchen saft oder bei Ecenter gibt es so ein getränk mit eisen es schmeckt auch richtig nach eisen.
Es viel grünes gemüsse.

Beitrag von supermutti8 06.04.11 - 22:21 Uhr

ne knappe woche (nach 4 tagen war für mich alltag) :-) muss zwar auch Eisentabletten nehmen (hb von 6,2) ,aber da ich doch ab und an mal ein Nickerchen mache ,geht es.

ist aber nicht bei jedem so, muss es auch nicht ;-) darum amch dir nicht so den Kopf ..heisst ja nicht umsonst 8 `wochen-Bett`

Lg Annett

Beitrag von phami 07.04.11 - 19:54 Uhr

Direkt nach der Geburt, ging 4 Tage erstmal gar nichts. Ich konnte mich kaum bewegen, wegen dem Dammriss, das baby zu versorgen war echt ne Qual. Frühstück bekam ich ans Bett und die ersten beiden Tage, hat man mich zum Klo begleitet, mein Kreislauf war dermassen runter, hatte auch nen niedrigen Hb. So richtig Fit war ich ca. 6 Wochen wieder..solange hat der Dammriss auch geschmerzt.

Beitrag von nimafe 08.04.11 - 22:05 Uhr

Hallo!

So richtig fit hab ich mich nach ca. 9 monaten wieder gefühlt... Also so fit, wie vor der Entbindung.
Hatte ne sek. Sectio mit anschließender OP von 2 Stunden, weil es sehr seltene Komplikationen gab. Wenn ich Fotos aus der Zeit sehe, erkenne ich mich nicht wieder. Ich war weiß die Wand. Freundinnen von mir sagen, das sie noch nie einen so weißen Menschen gesehen haben, völlig blutleer (allerdings war mein HB Wert gar nicht so schlecht).

Also hab Geduld und mache alles in deinem Tempo!

Gruß
nimafe