Schnuller abgewöhnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von danykuschelmausi 05.04.11 - 13:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
Maximilian ist 26 Monate alt. Er braucht mittags und abends den Schnuller zum Einschlafen. Mein Mann hatte ihm vor etlichen Monaten mal angewöhnt, dass er nachts den Schnuller nicht mehr braucht und er hat da besser durchgeschlafen. Ich hab ihm den wieder gegeben irgendwann, könnte mich heute noch dafür schlagen, seitdem schläft er wieder schlechter.

Mein Mann hat Maximilian gestern abend ohne Schnuller hingelegt und das ging ohne Probleme, heute mittag bei mir hat er danach gefragt und ich hab ihm den für mittags gegeben.

Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich den Schnuller nicht gleich generell abgewöhne. Er hat auch einen leicht offenen Biss d.h. bis er 3 Jahre ist muss ich ihn eh abgewöhnen sagt der Zahnarzt.

Was meint ihr? ist es zu früh? Und wie stelle ich das an?

LG
Daniela

Beitrag von mamavonyannick 05.04.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

dein Mann hat dir doch jetzt schon etliche Male bewiesen, dass dein Kind eigentlich keinen Nuckel mehr braucht. Wie du es anstellst? Indem du einfach mitziehst bist und die guten Ansätze deines Mannes nicht mit deiner (sorry) Inkosequenz wieder zu nichte machst.
Dein Kind hat schon eine Fehlstellung. Die wird mit Nuckel die nächsten 10 Monate sicher nicht besser.

vg, m.

Beitrag von danykuschelmausi 05.04.11 - 14:07 Uhr

Hi. Ja du hast recht. Hast nen Tipp wie ich es anstelle? ich würde es gerne mit was Symbolischen machen, z.B. eintauschen gegen ein Spielzeug oder wenn der Osterhase kommt.
LG
Daniela

Beitrag von mamavonyannick 05.04.11 - 14:11 Uhr

Du fängst schon wieder an, den Termin herauszuzögern;-) Wenn der Ostherhase kommt... ja, was ist denn dann anders?
Wenn du ihm unbedingt was geben möchtest, dann lass ihn sich ein Kuscheltier aussuchen, welches ihn dann zukünftig beim Einschlafen begleitet. Ich würde ihm lediglich sagen, dass er ein großer Junge ist und keinen Nuckel mehr braucht.

vg, m.

Beitrag von danykuschelmausi 05.04.11 - 15:08 Uhr

Er hat schon eine Kuschelente. ja ich bin halt net die Schnellste :-)
Besprech das heute abend nochmal mit meinem Mann, wie genau wir es machen.
LG
Dany

Beitrag von novemberschnecke 05.04.11 - 14:06 Uhr

Huhu,

ich glaube leider auch, dass du das falscheste gemacht hast was man machen kann. Nämlich es nicht komplett durchziehen. Das meine ich aber ganz und gar nicht böse und ich kann es auch nachvollziehen, dass du nachgegeben hast :-)

Mein Tip wäre jetzt erst mal wirklich zu überlegen ob du 100 % dahinter stehst, mit allen Konsequenzen, ohne Wenn und Aber.
Wenn du dich dann dafür entschieden hast überlege dir eine gute Strategie, die bei deinem Kind im Kopf aufgeht. Damit meine ich einen Deal, den er schon versteht und den er gut findet.

Zu früh finde ich es nicht. Er ist kein Baby mehr, sondern er kennt es einfach nicht anders und hat sich natürlich daran gewöhnt. Brauchen tut er den Schnuller jedenfalls nicht mehr.

Meine Tochter war auch 26 Monate als wir entschieden haben, dass das elende Ding jetzt endlich abgeschafft wird. Ich wollte eigentlich an einem Freitag beginnen, damit die Erzieherinnen in der Krippe nicht die komplette, schlechte Laune abkriegen. Habe aber schon Anfang der Woche angefangen mit ihr darüber zu sprechen ob wir nicht die Schnuller den Tierbabies im Garten schenken wollen, die sie ja viel dringender brauchen als Sie weil sie ja noch so klein sind. Am Dienstag als wir ins Bett gehen wollten hat sie dann gesagt sie will die Schnuller den Vogelbabies auf die Terasse legen. Da habe ich schon etwas gezittert, weil ich auch arbeiten gehe und, wie gesagt, eigentlich bis zum WE warten wollte. Aber gut, mitgehangen mitgefangen ;-)
Es hat ca. 1 Stunde gedauert bis sie eingeschlafen ist, mit viel Geweine und Geschreie nach dem Schnuller. Es hat mir fast das Herz zerbrochen und ich wäre beinah in die Küche gegangen und hätte wieder einen geholt. Aber ich habe es nicht gemacht und bin dafür belohnt worden :-D
Denn die nächsten beiden Nächte waren schon viel besser und danach war das Thema gegessen.
OK, sie hat seitdem auch ihren Mittagsschlaf abgeschafft, aber sonst gibt es wirklich null Probleme mehr damit. Manchmal merke ich sogar, dass sie mich aufziehen will und schelmisch nach ihrem Schnuller fragt ;-) Das macht sie absichtlich weil sie genau weiß was ich dann antworte.

Und ich bin wirklich froh das Ding endlich loszuhaben.

Viel Erfolg!

Achso, und natürlich gabs von den Tierbabies dann am nächsten morgen ein kleines Geschenk als Dank für die Schnuller ;-)


Beitrag von newlife22 05.04.11 - 18:56 Uhr

Hallo
Ich finde, es kann nie zu früh dafür sein.
Ich hab gestern mein Sohn auch das erste mal ohne Nucki hingelegt (Do wird er 2 Jahre) Und es hat ohne weinen geklappt. Und die Nacht hat er gut durch geschlafen, (wie immer) Nachts verliert er ihn eh und dann schläft er auch bis morgens ohne. Mal sehn, wie es heute klappt
Versuche mit deinem Mann mit zu ziehn , dann schafft ihr es und vorallem der kleine
lg sandra

Beitrag von leseratte.0232 05.04.11 - 19:34 Uhr

Wieso zu früh??????#gruebel

Unserer Großen haben wir den mit knapp 1 1/2 abgewöhnt und der Kleinen mit 8 Monaten nachdem sie Nachts öfter wach wurde weil sie ihn verloren hatte.Es hat mich schlicht nach 2-3 Tagen genervt und dann...

...haben wir festgestellt das sie in gar nicht braucht um einzuschlafen, war halt reine Gewohnheit.#klatsch

Der Großen haben wir damals gezeigt das der Nucki kaputt geht (wurde halt oben milchig-war Latex)und das man ihn dann wegschmeißen muß.Das wollte sie dann selber machen.
Am Abend und am nächsten Morgen hat sie dann danach gefragt und wir haben sie daran erinnert daß sie ihn ja weggeschmissen hat.:-pDas war dann o.k. für sie.#freu

LG
leseratte