Flugpreis Rückerstattung ohne Versicherung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:31 Uhr

Hallo,

wie ist das denn wenn man unschwanger einen Flug ohne Reiserücktrittsversicherung gebucht hat und dann aufgrund der Schwangerschaft nicht mehr fliegen kann.

Wird dann der Flugpreis für die Schwangere und den Partner erstattet oder hat man dann leider Pech gehabt und verliert sowohl den Urlaub als auch das Geld?

Mia

Beitrag von ernie23 05.04.11 - 15:33 Uhr

ich denke für sowas wäre eine rücktrittsversicherung sinnvoll gewesen.
aber sicher bin ich mir nicht
liebe grüß

Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:35 Uhr

Ich bin heute ES + 15 und habe positiv oder Verdunstungslinie getestet, muss morgen noch mal testen.

Könnte ich jetzt noch ne Rücktrittsversicherung abschließen - ich meine wenn ich erst nächste Woche zum Arzt gehe könnte ich ja sagen ich hätte es beim Abschluss der Versicherung noch nicht gewußt?! oder meint ihr das klappt nicht?

Beitrag von kaeseschnitte 05.04.11 - 15:46 Uhr

abgesehen davon, dass das betrug ist, werden die von der versicherung vermutlich auch nicht so blöd sein, und nicht nachfragen, wann der arzttermin augemacht wurde. sorry, aber genau für solche fälle sind die versicherungen da. wenn man zu geizig ist, diese zu bezahlen, muss man das risiko eben selber tragen.
aber was mir nicht klar ist: wieso kannst du denn die reise nicht antreten? oder hattet ihr etwas derart wildes geplant, dass das schwanger nicht geht?
grüsse
ks

Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:53 Uhr

naja es sind halt recht viele Flüge. Bin zur Zeit noch in Amerika, würde in 4 Wochen nach Deutschland fliegen, im Juni wieder nach Amerika, ne Woche später nach Südamerika, ein Flug von Columbien nach Peru und dann Ende Juli, 4. Monat wieder zurück nach Deutschland.
Ist schon ein bisschen wild ... aber jetzt lass ich da erst mal nächste Woche einen Arzt "reinschauen" und dann werd ich wohl entweder in den sauren Apfel beißen müssen und nach dem ersten Flug in Deutschland bleiben, oder das voll Abenteuer wagen wenn es keinen Grund zur Sorge gibt.

Beitrag von madamelilo 05.04.11 - 15:54 Uhr

Wann hast du denn den Flug gebucht und wann geht er los?

Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:59 Uhr

Habe vor 2 Monaten gebucht, der erste ist in 4 Wochen, dann 2 im Juni und 3 im Juli.

Beitrag von madamelilo 05.04.11 - 16:13 Uhr

Du kannst noch eine RRV abschließen, bis 30 Tage vor Abreise ist es noch möglich. Unter 30 Tagen kann man eine Genehmigung einholen, da musst du aber auch unterschreiben, das nichts vorliegt. Dein Reisebüro sollte das aber alles wissen. :-)

Beitrag von jus-i2010 05.04.11 - 15:34 Uhr

Hi,

wir hatten den Fall und hatten zum Glück eine Versicherung abgeschlossen - und selbst die wollten vom FA eine genaue Erläuterung, warum wir denn nicht mehr fliegen "können"..viel Aufwand (Papierkram etc.) sage ich Dir#augen

Also denke ich eher, dass Ihr wenig Chancen habt, dass Geld zurück zu bekommen leider:-(

LG

Jackie

Beitrag von disasli 05.04.11 - 15:35 Uhr

Mmmh,Pech gehabt würde ich sagen. Du wirst wohl nur die Steuern zurück bekommen.


LG

Beitrag von filou1979 05.04.11 - 15:36 Uhr

Ich hatte beides schon:

1.Flug gebucht, keine Reiserücktritt abgeschlossen, schwanger geworden ---> keine Erstattung

2. Flug gebucht, Reiserücktritt abgeschlossen, ---> Erstattung bis auf 10 %


Da musst du wohl in den sauren Apfel beißen und die Kosten selbst tragen.

Das machst du sicher nicht nochmal, bei sowas lernt man fürs Leben ;-)




Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:40 Uhr

Naja, das mit der Schwangerschaft war absolut nicht geplant, dachte halt ich bin jung und gesund ... naja noch ist, wenn es wirklich wahr ist, ja alles noch sehr früh, vielleicht kann ich ja auch fliegen - es sind halt mehrere Flüge: einer Ende 2. Monat und dann 4 im 4. Monat (nach Südamerika udn zurück)

Beitrag von filou1979 05.04.11 - 15:46 Uhr

Ich weiß halt nicht, ob ich im 4. Monat ohne ausreichende ärztliche Versorgung fliegen wollte. Kommt natürlich drauf an, wohin du fliegst.

Südamerika Backpacker - Tour würde ich mal sausen lassen.

Vom Fliegen in der Frühschwangerschaft wird generell abgeraten, es gibt nämlich signifikant viele Fehlgeburten bei Stewardessen.

Ich habe die Flüge gerne abgesagt, ich hätte mir schlimme Vorwürfe gemacht, wenn etwas passiert wäre.

Beitrag von windsbraut69 05.04.11 - 15:42 Uhr

Nicht Dein Ernst, oder?
Das gilt nur bei unbefleckter Empfängnis.

Gruß,

W

Beitrag von supermutti8 05.04.11 - 15:42 Uhr

also,wenn man 8-9 Monate vor dem Flugtermin bucht,sollte man auch ne Rücktrittsversicherung haben ...

Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:55 Uhr

naja ich habe vor 2 Monaten gebucht, halt leider 6 Flüge auf einmal und noch nicht mal an die Möglichkeit gedacht, dass ich schwanger werden könnte (nicht dass ich nicht wüsste dass es bei Persona+Temperatur nicht passieren könnte, aber geplant war das so nicht!)

Beitrag von supermutti8 05.04.11 - 16:01 Uhr

aber 11 monate vor dem flugtermin flüge buchen?? das ist natürlich nen risiko ..

wie weit bist du denn und wann hast du ET?

Beitrag von miamika 05.04.11 - 16:13 Uhr

ich habe vor 2 Monaten für in 3 Wochen und für Juni und Juli diesen Jahres gebucht, bin gerade erst 5. Woche, war noch nicht mal beim Arzt - ist also alles noch nicht wirklich spruchreif, wollte halt nur schon mal so früh wie möglich Optionen abchecken.

Beitrag von supermutti8 05.04.11 - 16:46 Uhr

aber diese Termin kannst du noch locker fliegen :-) und da muss schon sehr viel passieren damit du am boden bleiben musst.

ich bin noch in der 35.ssw für ne woche nach Tunesien in Urlaub geflogen ...war kein Problem.

freu dich lieber auf deinen Urlaub :-)

Beitrag von jeanny0409 05.04.11 - 15:52 Uhr

Das Geld wirst du sicher nicht zurück bekommen, du kannst nur schauen ob die dich SS mitnehmen,
ODER
Entweder in der Familie nachfragen ob jemand die Reise möchte

Oder bei Ebay reinsetzten und wenigstens einen Teil wiederbekommen;-)

Beitrag von miamika 05.04.11 - 15:58 Uhr

das ist ne gute Idee, wusste nicht das man den Flug auf eine andere Person umbuchen kann - vielleicht finde ich ja nen Freund der Lust hat mit meinem Freund nach Südamerika zu fliegen :-)
würde den Flug sogar verschenken, wenn ich ihn nur nicht komplett einfach so verfallen lassen müsste.

Glaube nicht dass die mich nicht mitnehmen würden, ist eher die Frage ob ich 6 mal fliegen möchte, 3 davon interkontinental ...

Beitrag von madamelilo 05.04.11 - 15:52 Uhr

Da ich selbst aus der Reisebranche bin, kann ich leider nur sagen. Pech gehabt. Dafür schließt man wirklich eine Reiserücktrittsversicherung ab. Die kommt im Fall von Unfall, Krankeit, Schwangerschaft, Arbeitslosigkeit usw. für die Stornogebühren auf.

Beitrag von winter2010 05.04.11 - 16:09 Uhr

Ohne Versicherung hast du keine Chance an dein Geld zu kommen, leider.
Meine Freundin hatte letztes Jahr dieses Problem

Beitrag von wanda09 05.04.11 - 16:31 Uhr

hallo
ich sehe kein problem mit dem fliegen. nach dem 7. monat ist es nicht mehr ratsam, aber vorher? Ich fliege, auch schwanger, ca. einmal im monat, während des ganzen jahres. kein problem.
gruss und alles gute!