Blöde Sprechstundenhilfe...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessi201020 05.04.11 - 15:43 Uhr

Hey Mädls,


nachdem ich meinen KIA nach 3 , jaaa wirklich nach 3 Tagen endlich mal erreicht habe (vorher war durchgehend besetzt, wenn ich versucht habe) , muss ich mich doch gerade echt von der Sprechstundenhilfe blöd anmachen lassen, weil ich meinen Kleinen nicht mit seinen 11 Wochen am Freitag impfen lassen will#schock#schock

Ich sagte ihr höflich,dass mein Mann und ich uns ausführlich mit beschäftigt hätten, und uns gegen diese 6fach Impfung vorerst entschieden haben.

Da schnauzte die nette Dame los: Sie wissen schon, dass sie ihrem Kind nichts Gutes damit tun, wenn sie ihrem Kleinen nicht die 6fach Impfung jetzt geben lassen.
Wir haben ihnen doch Lesematerial mitgegeben, dort wird ausführlichst ueber Impfungen aufegklärt. blablalbla

Ich sagte ihr, dass wir diese auch durchgelesen haben und dennoch nicht vor dem 6 Monat impfen lassen werden.

Nach langem Hin und Her wurde sie immer unfreundlicher und sagte dann zum Schluss total pampig: Ja dann nehme ich den Termin halt raus und sie lassen ihn zur u4 impfen lol#rofl

Ich sagte ihr dann, dass mein Kleiner bei der U4 auch erst 17 Wochen alt sein wird und dass sie da keinen Termin fuer die Impfung eintragen muss.#rofl#rofl

LOl dann das geilste. Sie dann : Ja dann eben nicht, müssen sie mit ihren Gewissen vereinbaren können, schönen Tag noch#schock#schock#schock#schock
I
ch bin gerade echt schockiert, der Arzt ist wirklich klasse, er nimmt sich ne Menge Zeit, aber was die nette Dame da gerade ablieferte war der Oberhammer....


Sorry fuer das bldöe Silopo, aber musste meinen Ärger mal los werden


LG#winke#winke

Beitrag von fairy74 05.04.11 - 15:48 Uhr

#winke

nicht wirklich ein Grund zum Ärgern, oder? #liebdrueck

Hauptasche ist doch dein Mann und Du ihr seid euch einig und der Arzt ist in Ordnung.

Hatte wahrscheinlich nen schlechten Tag die Gute :-p

Lg



Beitrag von dustyli 05.04.11 - 15:51 Uhr

Ich finde impfen mit 6 Monaten vollkommen i.O.
Wir lassen auch erst mit 6 Monaten impfen und dann auch nicht die 6-fach sondern nur 5-fach. Unser KiA hatte damit noch keine Schwierigkeiten und macht gar keine 6-fach.
Lt. unserem KiA ist zeitiges impfen nicht gut, weil das Immunsystem lernen soll allein mit den Keimen fertig zu werden.

Ich denke du machst das schon richtig.

dustyli

Beitrag von kleinerennmaus13 05.04.11 - 16:10 Uhr

Hallo!

Also ich lasse meine Kids frühzeitig impfen, bin aber auch der Ansicht dass das jedes Elternpaar selbst entscheiden muß und nicht unter Druck gesetzt werden sollte. Find ich ja echt doof von der Tante. Laß dich davon nicht runterziehen, eure Entscheidung steht, ihr könnt damit leben und das ist doch das Wichtigste :)
Wer weiß was der über die Leber gelaufen ist und das wirklich wichtige ist der Arzt, der sich um deine Kinder kümmert und sie betreut.

VlG Sandra (ET+4)

Beitrag von viofemme 05.04.11 - 16:26 Uhr

Man muss mit einer Sprechstundenhilfe nun wirklich nicht über medizinische Inhalte diskutieren, auch wenn diese selber sich oft sogar für die besseren Ärzte halten.

Beitrag von ma-ja-be 05.04.11 - 17:09 Uhr

eine Arzthelferin ist nun mal dafür da. und wenn das die ansage vom chef ist so zu reagieren dann mein gott... wer weis wieviele telefonate dieser art sie vorher schon hatte. jeder hat mal einen schlechten tag.

leben und leben lassen!

du/ihr habt euch entschieden und zwingen kann euch keiner zu was. also lass das nicht so an dich ran. macht nur graue haare *zwinker*

lg

Beitrag von sunny2808 05.04.11 - 17:21 Uhr

Hallo!

Sowas in der Art habe ich auch erlebt.

Da ging es um die Rotavirusimpfung. Meine Ärztin hatte mich nicht aufgeklärt. Zu Hause infomierte ich mich dann ausgiebig und sprach auch mit einer Freundin. Ich wollte die Kleine danach nicht mehr dagegen impfen lassen.

So rief ich an und wollte den Termin absagen. Beim Arzt wollten sie natürlich wissen warum nicht. So argumentierte ich ohne Ende. Man hörte mir jedoch nicht wirklich zu. Ich meinte dann, dass wir eh sofort ins Krankenhaus fahren wenn sie schlimmen Durchfall bekommt und es ihr schlecht geht. Da meinte die Sprechstundengehilfin zu mir, dass wir das dann eh nicht mehr schaffen werden und mein Kind stirbt. #augen

Das ging uns aber mit einem Versicherungsmenschen auch schon so. Wir wollten die ganzen Versicherungen nicht welche er uns anbot, bzw. aufschwatzen wollte. Da kamen dann Sätze wie: Jeder muss wissen was einem sein Kind wert ist, so ein Baby fällt schnell vom Wickeltisch oder stirbt etc. #aerger Als der kam hatte er noch gute Laune und dann kamen blöde Sprüche.

LG, Sabrina

Beitrag von lilly7686 05.04.11 - 18:53 Uhr

Hallo!

Ach, mach dir nix draus.
Wir wechseln jetzt KiA, weil unsere Ärztin mich genauso doof angemacht hat.
Ich möchte meine Tochter nicht vorm 2. Geburtstag impfen lassen. Ich wurde sowohl von der Ärztin, als auch von beiden Sprechstundenhilfen genauso blöd angemacht wie du.

Zusätzlich meinte die Ärztin dann noch, ein 7 Monate altes Kind immernoch zu stillen wäre schädlich. Also hab ich beschlossen, zu wechseln ;-)

Lg

Beitrag von anarchie 05.04.11 - 20:26 Uhr

Huhu..

einer meiner grundsätze:
Diskutiere niemals mit Sprechstundenhilfen.#cool

lass dichh nicht nerven: dein Kind, deine Entscheidung!

lg

melanie mit 4 kids